Hurra ein Kätzchen zieht ein!

Hurra ein Kätzchen zieht ein

Nachdem man sich nun genug Gedanken über einen neuen Mitbewohner gemacht hat und sich sein Kätzchen ausgesucht hat, heißt es nun „Was brauche ich alles und wie erleichter ich dem neuen Mitbewohner die ersten Tage“.

Man darf nie vergessen dass für ein kleines Kätzchen es eine gewaltige Veränderung darstellt, weg von der Mutter, weg von den Geschwistern hinein in eine für das kleine Wesen neue und ungewohnte Umgebung.

Je nachdem woher das Kätzchen kommt reagiert es darauf sehr unterschiedlich, sind manche Kätzchen sehr neugierig und unerschrocken, versteckt sich manche doch die erste Zeit.

Aber von Anfang an:

Die Wahl ist gefallen und bevor das Kätzchen einzieht sollte man zumindest die Grundausstattung bereits zu Hause haben.

Die setzt sich zusammen aus:

  • Katzenklo, Schaufel und Katzenstreu
  • Futterschüsseln und Wassernapf
  • Futter
  • Transportkorb
  • Katzenspielzeug
  • Bürste/Kamm für die Fellpflege

Dies sind die wichtigsten Dinge, die sie unbedingt zu Hause haben sollten bevor das Kätzchen bei Ihnen einzieht.

Katzenklo, Schaufel und Katzenstreu

Es gibt im Fachhandel unterschiedlichste Katzenklomodelle, offene, geschlossene, runde, eckige und viele mehr. Aber sie haben alles eines gemeinsam – sie sind aus Plastik, sollten einen höheren Rand haben. Katzen lieben es zu buddeln und ihre Hinterlassenschaften zu verscharren, bei einem etwas höheren Rand ist die Gefahr das sich Katzenstreu in der Umgebung breit macht wesentlich geringer.

Es werden auch vielfach geschlossene Katzentoiletten angeboten viele Katzen weigern sich aber diese zu benutzten was auch verständlich ist wenn man bedenkt das Katzen sehr reinliche Tiere sind und einen wesentlich besseren Geruchssinn haben als wir Menschen.

Stellen Sie das Katzenklo an einen geeigneten Ort auf und befüllen sie es mit reichlich Katzenstreu. Wichtig – das Katzenklo sollte an einem ruhigen Ort stehen und nicht neben dem Futter. Haben sie ein größeres Haus mit mehr Stockwerken stellen sie in jedem Stockwerk ein Katzenklo auf. Viele Katzen erledigen gerne ihr großes Geschäft in einem und ihr kleines Geschäft in einem anderen Klo. Bedenken Sie dies bitte und stellen sie prinzipiell schon mal zwei Toiletten auf.  Es gibt auch die Faustregel pro Katze 1 Katzenklo +1. Das heißt bei zwei Katzen sollte man 3 Toiletten aufstellen.

Katzenstreu ist ein ganz spezielles Thema hier werden auf dem Markt wirklich sehr viele unterschiedliche angeboten von rein biologisch bis hin zu Betonit. Erkundigen Sie sich was für Streu im alten Zuhause benutzt wurde und verwenden sie dies für die erste Zeit bis sich das Kätzchen eingelebt hat. Dann können sie noch immer probieren und testen ob sie nicht eine andere Einstreu lieber bevorzugen würden.

Futterschüsseln und Wassernapf

Auch hier gibt es unzählige Modelle und Varianten, ich empfehle hier aber gerne auf alte Teller und Schüsseln aus dem Haushalt zurückzugreifen bis man die Fressgewohnheiten seines Kätzchens kennt. Auch ist die 1. Wahl bei den Materialien aus denen Futternäpfe und Wasserschüsseln sein sollten ist Porzellan, Steingut oder Glas. Plastik hat die Eigenschaft dass es bei vielen Katzen eine Kontaktallergie auslöst und ihr Kätzchen dann unter Kinnakne leidet. Die Metalltellerchen und Schüsseln  sind meist aus sehr billigen Produktionen und geben nach einiger Zeit einen metallischen Geschmack ans Futter ab, was zur Folge hat das ihr Kätzchen auf einmal ihr Lieblingsfutter verschmäht. Stellen Sie bitte auch Futter und Wasser getrennt voneinander auf, Katzen mögen meist nicht an derselben Stelle fressen wie trinken.

Futter

Entgegen der allseits präsenten Werbung die vieles behauptet, wenig verspricht möchte ich euch gleich eine ordentliche, artgerechte Ernährung ans Herz legen. Je höherwertig das Futter umso geringer ist der Bedarf, der Output und natürlich auch umso besser ist es für die allgemeine Gesundheit und dem Wohlbefinden der Katze. Katzen benötigen weder ein Kittenfutter, Juniorschälchen oder ähnliches sondern einfach nur ein hochwertiges Futter oder meint wirklich irgendwer es läuft in der Natur die eine oder andere „Junior-Maus“ rum?

Katzen sind auch Jäger und fangen sich in der freien Natur ihre Beute immer frisch, sie fressen kein Aas und in der freien Natur gibt es auch keine „Trockenmäuse“ um dies auch gleich mal in Bezug auf Trockenfutter anzumerken.

Es wird zwar vielfach behauptet das Trockenfutter gut für die Zähne ist aber ich kenne kaum eine Katze die genüsslich auf dem Trockenfutter rumkaut, ganz im Gegenteil – ist wie bei der Schokobon-Werbung „mit einem Haps sind sie im Mund“. Wenn sie wirklich was Gutes dem Tier tun wollen in Bezug auf Zähne – ein Stück zähes Rindfleisch stärkt nicht nur die Kaumuskulatur sondern reinigt auch sehr gut die Zähne.

Was Katzen nicht im Futter brauchen: Zucker, Getreide, Maiskleber, Trockenrübenschnitzel, Glucose, etc.

Einfache Faustregel:

Je höherwertig das Futter umso geringer der Bedarf und die Fütterungsempfehlung.

Xantara Katzenfutter

Eine besonders interessante Sache ist B.A.R.F (Biologisch Artgerechte Rohfleisch Fütterung) hier sollten sie sich aber wirklich eingehend damit beschäftigen und einlesen da Katzen doch den einen oder anderen Zusatzstoff benötigen um lange und gesund zu leben.

Transportkorb

Bei der Anschaffung eines Transportkorbes bedenken Sie bitte, das Kätzchen bleibt nicht immer klein.  Kaufen Sie hier lieber den Transportkorb eine Nummer größer und achten Sie auf eine gewisse Stabilität. Sehr gut bewährt haben sich auch solche Körbe die von oben und von der Seite geöffnet werden können.

Katzenspielzeug

Kaufen Sie nicht zu viel, Katzen lieben Bändchen, Federn und alles was raschelt – oft ist eine einfache Papierkugel wesentlich interessanter als das hochschicke Katzenspielzeug. Bei Spielzeugangeln achten sie auf scharfe Kanten und ob am Ende wo das „Beuteobjekt“ montiert ist etwas weicher ist. Zu starre Angelstäbe bergen eine nicht zu unterschätzende Verletzungsgefahr.

Wenn ihr Kätzchen mal kein Interesse mehr an einem Spielzeug hat, räumen sie es weg – es wirkt Wunder wenn es ein paar Wochen nicht verfügbar ist.

Bürsten/Kamm für die Fellpflege

Haben sie ein Kätzchen mit kurzem oder langem Fell, danach sollte sich die Wahl der Bürsten bzw. Kämme richten. Bei Kurzhaarkatzen reicht es meist schon eine normale Echthaarbürste, bei Langhaarkatzen sollten sie aber schon auch sich einen entsprechenden Kamm anschaffen. Lassen sie sich auch die Fellpflege vom Vorbesitzer zeigen oder fragen sie um Rat.

Teil 2: Ein Kätzchen zieht ein

Ein Gedanke zu „Hurra ein Kätzchen zieht ein!

Kommentar verfassen