Einfach nur dreist: Trickdiebe legen Autofahrer……

mit dem Katzen-Trick herein.

Dreiste Trickdiebe

In Köln-Kalk und in der Innenstadt sind äußerst dreiste Trickdiebe derzeit am Werk. Während der Autofahrer nichts böses ahnend in sein Auto steigt und den Motor startet, kommt auf einmal jemand hergelaufen und brüllt: Eine Katze sitzt unter ihrem Auto.

Ein jeder Autofahrer springt da natürlich sofort aus seinem Auto um sicherheitshalber nachzuschauen, er findet aber keine Katze nur ist in der Zwischenzeit seine Tasche oder Aktenkoffer aus dem Fahrzeug verschwunden.

Trickdiebe - Donatella Versace vom Taubertal
Donatella Versace vom Taubertal

So passierte es auch einer 55-jährigen Peugotfahrerin, die gegen 23.45 Uhr auf der Kalk-Mülheimer-Straße unterwegs war und an einer roten Ampel wartete. Ein Mann sprang zu ihrem Auto, klopfte an die Seitenscheibe und schrie „Gatto, gatto“ (Übersetzt: Katze, Katze) Besorgt stieg die Dame aus um nach der Katze zu sehen doch sie konnte keine Katze unter ihrem Auto entdecken. Als sie wieder in ihr Auto stieg bemerkte sie den Diebstahl ihrer Handtasche.

Die Dame beschrieb den Mann als ca. 30-40 Jahre alt, südländisches Aussehen, ca. 1.65 Meter groß und die Arme sollen auffällig stark behaart sein.

Ratschlag und Hinweis

Ich würde sogar vermuten, das gerade bei Frauen dieser Trick sehr gut klappt immerhin haben doch wir Frauen das bekanntlich weitaus größere Herz und mal ehrlich wer würde es schon übers Herz bringen mit dem Auto loszufahren wenn darunter eine Katze sitzen würde? Die Angst, dem armen Tier weh zu tun wäre doch übermächtig.
Sollte man selber in so eine Situation kommen würde ich empfehlen – Zündschlüssel abziehen, aussteigen, Auto verriegeln, nachgucken

Warnung der Polizei

Die Polizei wart nun dringend davor  sich von Fremden ablenken oder sogar aus dem Auto locken zu lassen, beleibt sei auch immer wieder der Hinweis auf Geldscheinen vor dem Auto oder Schäden an der Bereifung.

Quelle

Xantara Katzenfutter

Kommentar verfassen