Geiz ist ja bekanntlich geil….

aber ihr zahlt in Wirklichkeit drauf….oder im Endeffekt die teurere Rechnung.

Schon unsere Großmütter kannten den Spruch, wer billig kauft, kauft doppelt. Und sie hatten hier nicht so ganz Unrecht.

Geiz ist geil

Ja, Geiz ist geil und dies in allen Konsumbereichen. Junge Mädels stürmen diverse Einzelhandelsketten für den vermeintlich billigen Einkauf von Klamotten, ohne zu bedenken wo die Teile gefertigt werden, was für Leid und teilweise auch Elend damit verknüpft ist.

Bei Elektronikprodukten werden Preise verglichen wie verrückt und dann kauft man sich ein Produkt was aussieht wie das eigentliche Produkt der Begierde, es ist aber nur ein billiger Nachbau und die Lebenserwartung dieser Teile spricht Bände.

Es werden Hundeleckerlis bei Textildiscountern(!) gekauft und dann wird sich gewundert, dass bei dem 20Cent-Leckerchen Plastik dabei ist.

Ja liebe Leute, wann werdet ihr erkennen, dass Qualität seinen Preis hat. Wer einen Dacia fährt, darf sich nicht wundern, dass dieses Auto nicht diesen Fahrkomfort hat wie ein BMW. Und wer sich in einer dieser Textildiscountketten ein Billig-Shirt besorgt, sollte nicht verwundert sein wenn es nach dem ersten Mal waschen nicht mehr aussieht wie ein Shirt sondern wie ein Putzlumpen – Qualität hat nun mal seinen Preis.

Lebewesen zum Billigpreis

Und dann gibt es da noch die Leute, die meinen sie können billig ein Rassekitten erwerben bei einem der unzähligen Anbieter auf diversen Internetplattformen. Wer braucht denn auch Papiere, die liegen eh nur im Schrank. Hier sei derjenige mal gefragt wo sein Abstammungsbuch liegt? Vermutlich ebenso dort. Und genau dies sind Papiere für eine Rassekatze, nichts anderes als eine Abstammungsurkunde. Damit wird nicht nur die Reinrassigkeit dokumentiert, sondern auch das die Elterntiere auf genetische Erkrankungen untersucht und für gesund befunden wurde.

Impfungen? Wer braucht schon Impfungen. Die verteuern ja auch nur die Katze. Ja, die ersten Wochen ist das Kitten eh auch noch durch die maternale Antikörper geschützt. Dass aber dieses kleine Lebewesen laufend mit Viren in Kontakt kommen kann, sollte man vielleicht auch mal erwähnen.
Groß ist dann das Gejammer wenn das Kitten krank ist.

Aber eigentlich will ich heute gar nicht über diese Problematik schreiben, da ich hier bereits einige Beiträge siehe Katzen – Anschaffung verfasst habe.

Heute will ich ein etwas anderes Thema aufgreifen.

Onlineversand, Einzelhandel und Monopolisten

Der eine oder andere kann sich sicherlich noch daran erinnern als die Telekom noch die Telekom war, dass die Mobilfunkpreise exorbitant hoch waren und man für jede einzelne SMS bezahlen musste. Danke vieler neuer Anbieter, die auf den Markt drängten kam es hier zu einer beträchtlichen Preissenkung und SMS – ja wer hat denn heute kein SMS-Flat? Dies alles wurde ermöglicht weil es neue Anbieter gab und der Wettbewerb sich vergrößerte.

Heute passieren in anderen Bereichen ebensolche Dinge – nur in umgekehrter Reihenfolge. Von derzeit noch sehr preiswert, weil viele Anbieter auf dem Markt, wird sich auf längerer Sicht dieses Bild wandeln zu einem Anbieter der dann auch sehr frei ist in der Preisgestaltung.

Ist ja kein Wunder, die Mitbewerber hat er ja vorher alle vom Markt verdrängt.

Der eine oder andere wird hier nun schon sich fragen, von was schreibt sie da bitte?

Ich schreibe von der derzeitigen Situation, die im Bereich der Heimtiernahrung stattfindet, dem Machtkampf um Marktanteile. Und um konkret zu sein, ich schreibe von niemand geringeren als von Zooplus.

Zooplus AG

Zooplus_01Die zooplus AG ist eine Unternehmensgruppe, die als Online-Händler für Heimtierbedarf europaweit tätig ist. Die angebotenen Produkte werden Online in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Holland, Belgien, Irland, Italien, Polen und der Tschechischen Republik angeboten wie auch über die englischsprachige Website zooplus.com und über die 100% Tochtergesellschaften Matina GmbH und Bitiba GmbH. (Quelle: Geschäftsbericht 2013)

Die umfangreiche Produktpalette mit über 8.000 Produkten beinhaltet Tierfutter (Trocken- und Nassfutter oder auch Futterbeigaben wie Kauknochen, Snacks u.a.) und Zubehör wie Kratzbäume für Katzen, Käfige und Hundekörbe in unterschiedlichsten Preis- und Qualitätskategorien.

Neben Fremdmarkenprodukten werden auch die Eigenmarken Cosma, Smilla, Rocco, Catessy , Purizon, Lukullus etc. vertrieben. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden im Rahmen eines Internetmagazins kostenfreie Informationen zur Tierhaltung, zur Behandlung von Tiererkrankungen sowie Diskussionsforen, Blogs und interaktive Features die das Ihrige dazu beitragen eine entsprechende Kundenbindung zu erzielen.

Zooplus ist besonders stark in Großbritannien, Frankreich, Österreich, Benelux und natürlich hier in Deutschland und hatte ein durchschnittliches Umsatzwachstum in den letzten 3 Jahren von über 40% p.a. (pro Jahr)!!!

Alleine im Jahr 2013 hatte Zooplus einen Neukundenzuwachs von über 1.4 Millionen!! Das muss man sich einmal wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Wenn man nun bedenkt das in 19% der deutschen Haushalte Katzen leben und in weiteren 14% Hunde kann man sich ungefähr ausmalen, was Zooplus mittlerweile für einen Marktanteil in Deutschland hat und das Wachstum geht weiter.

Zooplus_StartseiteAber was hat dies nun mit Monopol zu tun?

Ihr fragt euch nun sicher was will Sie uns damit eigentlich sagen?

Nun, einfache wirtschaftliche Faustregel, je mehr ich einkaufe umso preiswerter wird es, je schneller sich die Ware dreht, sprich je kürzer die Lagerdauer ist, die so ein Produkt im Lager verbringt umso geringer sind die Lagerkosten und die Wirtschaftlichkeit des Produktes ist enorm.
Dank geschickten Brandings auf spezielle Marken, dank der Kundenbindung durch Treueprämien und diverser anderer Goodies wie eben Diskussionsforen etc. kommt kaum noch jemand an Zooplus vorbei. Sie decken einfach wirklich fast jeden Bereich sehr gut ab und durch ihre Tochterfirmen wie Matina GmbH. haben sie auch ihren eigenen Futterhersteller an der Hand. Das Matina GmbH auch noch das Katzenstreu Tigerino vertreibt/herstellt sei nur noch am Rande erwähnt. Alternativ haben sie auch noch den „Billig-Ableger“ Bibita, der im Übrigen laut des Vertragsberichtes 2013 alle Gewinne direkt an Zooplus abliefern muss. (Quelle:Vertragsbericht 2013 )

Dieses Geschäftsmodell ist natürlich für Zooplus enorm gut, Kundenbindung par exellence und Verdrängung der kleineren Mitbewerber, die hier einfach aus finanziellen Gründen schon gar nicht mithalten können. Nicht ein jedes Unternehmen hat sowie Zooplus noch den äußerst finanzkräftigen Burda-Verlag im Hintergrund stehen.

Auch ist es für viele kleinen Hersteller und Händler absolut nicht möglich diese Verkaufspreise zu machen, die Zooplus anbietet, da sie nie auf diese Einkaufsmengen kommen um hier entsprechende Margen zu erzielen. Und so ist es fast unausweichlich, das viele kleine Onlineversandhändler das Handtuch werfen.

Einige kleinere Unternehmen haben schon aufgehört, viele weitere werden noch folgen und dann?

Zooplus_02Dann haben wir das, was wir nicht wollten, einen Onlineanbieter der mehr oder weniger alleine die Preise diktieren kann.

Auch der Einzelhandel hat hier schwer zu kämpfen, da diese noch mehr unter entsprechenden Druck sind. Auch haben sie schon wesentlich höhere Kosten wie Ladenmiete, qualifiziertes Personal für die Beratung der Kunden und natürlich auch entsprechend hohe Einkaufspreise, da sie ja auch nie auf diese Mengen kommen wie ein Unternehmen wie Zooplus.

Wollen wir Tierhalter wirklich, dass in Zukunft wir die Preise von einem (!) Anbieter diktiert bekommen?
Oder wollen wir lieber weiter eine entsprechende Vielfalt – sei es beim Einzelhandel oder beim Onineversand?

Wenn euch alles egal ist und ihr nur kurzfristig eure Ersparnis seht, macht weiter wie bisher – wenn ihr aber über euren Tellerrand seht dann überdenkt bitte euer Einkaufsverhalten

Noch gibt es Alternativen!

Gute Alternativen zu Zooplus wären entweder :

Sandras Tieroase
Floyds Pfotenshop
Zooroyal
Catstuff.de
Fressnapf
Miezeundfiffi.de

Oder teilweise direkt bei den Hersteller die auch ihre eigenen Onlineshops betreiben wie z.B.

Herrmanns
Grau
Pfotenliebe
BioForPets
Katzentheke
VetConcept

Im Einzelhandel gäbe es auch noch

Das Futterhaus
Zoo & Co
Zoo Kölle
Fressnapf

Merken

Merken

Merken