Katzenfutter im Test: Aniforte – Katzennassfutter

Die Taubertalperser waren wieder in Mission „Katzenfuttertest“ unterwegs und bekamen dieses Mal das Nassfutter von Aniforte in ihren Fressnapf.

 Achtung dies ist ein veralteter Test, das Futter ist unter diesem
Namen und in der Zusammensetzung nicht mehr erhältlich.
Der neue Test zu Aniforte Katzenfutter findet ihr hier

 

Das sagt der Hersteller

Wir glauben an die Kraft der Natur. Wir lieben Tiere.

Wir setzen auf hochwertige Rohstoffe.

Vertrauen Sie unserer Erfahrung. Teilen Sie unsere Begeisterung für eine natürliche Tiergesundheit.

Werden Sie AniForte-Fan und geben Sie Ihrem Tier die Natur zurück. Unsere Philosophie bei der Ernährung von Hunden und Katzen lautet:

Frisches Fleisch ist die Basis einer artgerechten Ernährung!

Aber nicht jeder Tierhalter ist aus verschiedensten Gründen bereit, die Fütterung seines Tieres auf einer Rohfleischbasis (B.A.R.F.) selber zuzubereiten. Gerade auch beim BARFEN gibt es immer wieder Situationen, in denen eine aufwendige Futterzubereitung nicht umsetzbar ist (z. B. im Urlaub, bei Krankheit des Tierhalters, usw.). Daher drängen immer mehr Hersteller auf den Markt die „pures Fleisch“ in Dosen anbieten. Leider gibt es auch hier sehr große Qualitätsunterschiede, die für den Verbraucher nicht sofort erkennbar sind.

Aniforte-TaubertalperserAuch hinter einer Deklaration mit der Angabe von „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse“ verbergen sich häufig relativ wertloses Binde- und Fettgewebe, die als „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse“ letztlich nur Abfälle aus der Schlachtung darstellen. Denn leider muss eine Vielzahl von Zusatz- und Hilfsstoffen auf der Verpackung gar nicht deklariert werden.

Alle AniForte® Bio- Futtersorten sind hingegen zu 100% volldeklariert! Neben der deklarierten Zusammensetzung werden bei AniForte® keine weiteren Nebenerzeugnisse in die Dose abgefüllt. Selbstverständlich sind AniForte® Bio- Futtersorten frei von Farb-, Aroma- bzw. Konservierungsstoffen und enthalten keine synthetischen Vitamine oder Mineralstoffe.

AniForte® Bio- Futtersorten wirken auf ganz natürliche Weise durch das enthaltene Bio-Topinamburkonzentrat präbiotisch. Dieses dient als selektive Nahrungsgrundlage für Darmbakterien-Arten wie Laktobazillen und Bifidobakterien und können gezielt die Zusammensetzung der Darmflora positiv beeinflussen.

AniForte® feines Bio- Katzenfutter erhalten Sie in 3 leckeren Sorten, das bringt Abwechslung in den Katzenspeiseplan.

Besonders stolz sind wir darauf, das AniForte® feine Bio-Katzenfutter ohne die typischen Zusatzstoffe, wie es in vielen anderen Hundefutter verwendet wird, hergestellt wurden und dadurch im Gegensatz zu herkömmlichen Futtermarken weniger Allergiepotenzial bieten.

  • 99,5 % Fleischanteil
  • präbiotisch wirkend
  • ohne Gentechnik
  • ohne Tiermehl
  • ohne Lockstoffe
  • ohne Zucker
  • ohne Gluten
  • ohne Tierversuche
  • ohne Farbstoffe
  • ohne EG-Zusatzstoffe
  • ohne künstliche Konservierungsstoffe
  • frei von pflanzlichen Nebenerzeugnissen

Folgende Sorten von Aniforte sind erhältlich

Bioherzen-TaubertalperserFeine BIO-Herzen 200g natürliches Menü mit Rind & Geflügel

Zusammensetzung: 20 % Bio-Rindfleisch, 20 %, Bio-Geflügel, 34,5 % Fleisch und Innereien aus der Bio-Lebensmittelproduktion, 15 % Bio-Leber, 5 % Bio-Rinderherzen, 5 % Bio-Geflügelherzen, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat. Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff: Taurin 200 mg.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10,6 %, Rohöle und -fette 6,2 %, Rohfaser 0,3 %, Rohasche, 2,1 %, Feuchtigkeit 80,0 %.

Biohuhn-TaubertalperserFeines BIO-Huhn 200g natürliches Menü mit Leber

Zusammensetzung: 60 % Bio-Hühnerfleisch, 24,5 % Fleisch und Innereien aus der Bio-Lebensmittelproduktion, 15 % Bio-Leber, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat.

Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff: Taurin 200 mg.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10,6 %, Rohöle und -fette 6,2 %, Rohfaser 0,3 %, Rohasche, 2,1 %, Feuchtigkeit 80,0 %.

Biorind-TaubertalperserFeines BIO-Rind 200g natürliches Menü mit Leber

Zusammensetzung: 60 % Bio-Rindfleisch, 24,5 % Fleisch und Innereien aus der Bio-Lebensmittelproduktion, 15 % Bio-Leber, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat.

Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff: Taurin 200 mg.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10,6 %, Rohöle und -fette 6,2 %, Rohfaser 0,3 %, Rohasche, 2,1 %, Feuchtigkeit 80,0 %.

Fütterungsempfehlung: Je nach Alter und Aktivität 150–250 g pro Tag.

Das sagen die Taubertalperser

Aniforte-01-TaubertalperserBei diesem Futter können wir uns wirklich sehr kurz fassen. Das einzige was ein klein wenig zu bemängeln ist, dass nicht angegeben wurde welche Öle hier verwendet wurden und das der Rohascheanteil ruhig ein wenig geringer sein könnte.

Fertig – mehr kann man leider nicht so bemängeln. Geruch und Akzeptanz war ausgesprochen gut und auch die Feuchtigkeit des Futters war sehr angenehm.

Erhätlich ist dieses Futter leider nur in der 200g Dose und kostet 1,49 Euro und könnt ihr direkt bei Aniforte beziehen.

22_Punkte Futtertest_01

Merken

5 Gedanken zu „Katzenfutter im Test: Aniforte – Katzennassfutter

  • 16. Juli 2017 um 23:25
    Permalink

    Auf Grund dieser Empfehlung gekauft, leider bekam es meiner Lucky nicht und sie erbrach sich 1-2 täglich, so dass ich nun auf nierenfreundliches Trockenfutter umgestiegen bin. Ihr bekommt auch anderes Nassfutter nicht weshalb ich überhaupt auf diese Seite gestoßen bin. Ich wollte das Beste aber leider ist wohl irgendetwas in hochwertigem Nassfutter was unbekömmlich ist.

    Antwort
    • 29. November 2017 um 10:40
      Permalink

      Versuche es mal mit Sortenreinem Futter, wie nur Huhn oder nur Lamm, Kalb, Leber usw… meine hatte auch das Problem wenns Sorten wie Huhn und Lamm zusammen gab.

      Antwort
  • 26. April 2018 um 10:52
    Permalink

    Hallo Seitenbetreiber,
    natürlich schaut man in Ihren Bewertungen danach, welches DAS BESTE ist, sprich mit „sehr gut“ bewertet wurde – leider gibt es jedoch das „AniForte® feines Bio- Katzenfutter“ nicht mehr. Nach meinem Anruf heute Morgen bei Aniforte ist es amtlich, dass das hier bewertete „AniForte® feines Bio- Katzenfutter“ nicht mehr zu erwerben ist, weil Aniforte gar kein Biofutter mehr im Sortiment hat. Ich habe jetzt nur nach Katzenfutter gefragt.

    Antwort
      • 4. Mai 2018 um 13:04
        Permalink

        Vielen Dank für den Link zur neuen Bewertung.
        Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn man zeitgleich zu einer neuen Bewertung eines Produktes, bei der alten Bewertung GUT SICHTBAR ( am besten zu Beginn :-) ) einen Hinweis darüber nachträgt, dass es mittlerweile auch schon eine neue Beurteilung gibt.
        Denn ich komme immer nur über die Suchmaschine auf diesen Blog, eben dann auch gezielt zu den Bewertungen über jenes Produkt, dessen Bewertung mich gerade interessiert.
        Und irgendwo bei Ihnen auf dem Blog schwirrt eine LISTE herum, über Bewertungen von Katzenfutter, Katzenstreu, etc. – über diese kam ich hierher, demnach ist das eine veraltete Liste, die aber leider über die Suchmaschinen zu finden war :-)

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.