Katzenhoroskop: Die Steinbockkatze

Die Steinbock Katze (22.12. – 20.01.)

Die Steinbock-Katze legt stets das Verhalten an den Tag, das nötig ist, zu bekommen, was sie will.

Sie mag zwar dickköpfig erscheinen, aber sie ist es nicht. Allerdings ist sie geduldig und ausdauernd, bis ihr Willen erfüllt wird. Obwohl sie wohlerzogen ist, lässt sie ein Nein als Antwort nicht gelten. Wenn sie schlechter Stimmung ist, schmollt sie, frisst nicht oder ist einfach ungesellig. Dann sollte man sie in Ruhe lassen. Die Steinbock-Katze ist gerne in der Nähe ihres Menschen und wird immer für ihn da sein. Sie spürt es sofort, wenn ihr Mensch einen schlechten Tag hat und etwas warmes, flauschiges zum trösten braucht. Sie verbringt viel Zeit damit sich viel zu putzen und zu pflegen und entfernt gewissenhaft jeden Fussel und Schmutzpartikel von ihrem Fell. Emotional gesehen, scheint die Steinbock-Katze schneller erwachsen zu werden als andere Katzen.

Rosina Wachtmeister / Steinbock
Rosina Wachtmeister / Steinbock

Schon als kleines Kätzchen verhält sie sich reifer, als sie eigentlich ist.
Die Steinbock-Katze hat vor Fremden keine Angst. Sie gehört aber nicht zu den Katzen, die den Gästen gleich auf den Schoß springen. Anfangs zeigt sie sich zögerlich und testet die Menschen langsam und mit Bedacht aus. Aber über kurz oder lang wird sie zufrieden zu ihren Füßen schnurren. Kunststücke und Kapriolen sollte man von ihr nicht erwarten.
Sie ist bei ihren Spielsachen sehr besitzergreifend und neigt dazu, diese zu verstecken, damit kein anderer an sie herankommt. Nur sie allein entscheidet, ob und wann es in Ordnung ist, dass andere mit ihren Sachen spielen – beachtet man dies nicht, kann es vorkommen, dass die Steinbock-Katze ihr Spielzeug mit den Krallen bis aufs äußerste verteidigt.
Sie hat die Eigenart Leute zu verärgern, die keine Katzen mögen. Sie visiert ihre Opfer und ärgert sie absichtlich – und je mehr man versucht, sie zu verjagen, desto mehr wird man belästigt. Sie wird sich als liebevolle, süße Katze ausgeben und auf den Schoß springen, wo sie doch genau weiß, dass das Katzenfeinde auf die Palme bringt.
Die Steinbock-Katze genießt im allgemeinen ein sehr gutes Leben und erreicht häufig ein hohes Alter. Allerdings neigt sie zu Problemen mit Zähnen und Zahnfleisch. Man sollte ihr daher regelmäßig ins Mäulchen schauen und nach Hinweisen auf Zahnproblemen suchen.

Quelle (auszugsweise): Michael Zullo, Das kleine Katzenhoroskop, erschienen 2003 im Goldmann-Verlag. Michael Zullo, Autor und Katzenliebhaber, war 16 Jahre lang als Manager tätig. Er eröffnete einen New Age Shop und entwickelte ein Computerprogramm, um astrologische Profile darzustellen. Der Autor lebt in Asheville, North Carolina.


Kommentar verfassen