ACHTUNG für Katzen absolut tödlich

ACHTUNG für Katzen absolut tödlich

Ab heute bei Norma im Angebot.

Seit heute befinden sich in unzähligen Norma-Filialen Bettchen für Hunde mit dem wohlklingenden Namen Mary.

So weit so gut, weniger gut ist, dass dieses Produkt angepriesen wird mit einer „Anti-Floh-Ausrüstung“.

Screenshot Norma-Online.de 02.06.2014
Screenshot Norma-Online.de 02.06.2014

Bei näherer Betrachtung stellt man fest, dass es sich hier um ein Produkt mit dem Wirkstoff Permethrin handelt, der schon in kleinsten Mengen für die Katzen absolut toxisch sein kann.

Doch mal Hand aufs Herz, wieviele Katzenhalter sind so weit informiert, das sie genau wissen welche Inhaltsstoffe für ihr Tier gefährlich sein könnten? Die wenigsten vermute ich mal und hier liegt das Problem in der ganzen Geschichte. Auf den Bildern in den Flugblättern oder auch auf der Webseite ist zwar ein Hund abgebildet aber weder im Text auf der Webseite, noch auf den Flugblättern ist ein entsprechender Warnhinweis für Katzenhalter angebracht und mal ganz ehrlich, ein Hundekissen für kleine Hunde ist genauso gut für Katzen geeignet.

Ich habe mir erlaubt das Unternehmen Norma anzuschreiben und um eine entsprechende Stellungnahme gebeten, vor allem, wer übernimmt die anfallenden Kosten für Tiere die durch diese Kissen zu schaden kommen, wer informiert die Kunden, die bereits im guten Glauben ihrer Katze etwas Gutes getan zu haben so ein Kissen gekauft haben?

Hier mal ein entsprechender Text der Vet.Uni in der Schweiz

Katzen sind aufgrund ihrer Glucuronidierungsdefizienz empfindlicher gegenüber Permethrin. Die minimale toxische Dosis für die dermale Exposition liegt unter 100 mg/kg (Sutton 2007). Das Ablecken von Permethrinprodukten während der Fellpflege, oder die topische Applikation von zu stark konzentrierten Spot-on-Präparaten, kann 1 – 72 Stunden nach Applikation zu folgenden Symptomen führen (in Reihenfolge der Häufigkeit): Muskelzuckungen, Hyperthermie, generalisierter Tremor, Anfälle, Hyperästhesie, Ataxie, Ptyalismus, Erbrechen, Dyspnoe, Hypothermie. Todesfälle sind möglich (Dymond 2008; Gray 2000a; Martin 2000; Valentine 1990; Meyer 1999; Richardson 2000; Sutton 2007).

Cave: Produkte, die für Hunde vorgesehen sind (z.B. hochkonzentrierte spot-on Präparate), wirken bei Katzen extrem toxisch (Meyer 1999; Richardson 2000; Sutton 2007)!

Für Katzen, welche mit Permethrin-behandelten Hunden (mit einem Kombinationspräparat 10% w/v Imidacloprid und 50% w/v Permethrin) im gleichen Haushalt leben, besteht keine Gefahr (Hellmann 2003b)

Quelle: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00005264/5531_08.htm?wir/00005264/5531_00.htm


Ein Gedanke zu „ACHTUNG für Katzen absolut tödlich

Kommentar verfassen