Vom Aufstieg und Fall und auch die Graumsamkeit des Seins…..

Mein Blog ist eine Informationsplattform für alles was rund um Katzen zu tun hat, Ernährung, Haltung, Pflege, meine Cattery, diverse Neues und wirklich vielen schönen Sachen rund um unsere Fellnasen.

Aber das Leben ist leider nicht immer schön und so bleibt es leider nicht aus, das man manchmal auch von schlimmen Dingen berichtet. Von Dingen, die man am liebsten nie gesehen, nie gehört hätte und doch sind sie da.

Während Klein-Gwenni, die kleine Wasserratte, friedlich zusammengekauert auf meinem Schoß liegt und seelig schlummert, Divid schlaftrunken mit seiner Pfote meine Hüfte festhält und Fitzi seelig grunzend auf der anderen Seite neben mir liegt sehe ich Bilder, die ich nicht sehen wollte.

Bilder die schockieren, Bilder die mich erschüttern bis ins tiefste in meine Seele. Mein Herz schmerzt bei dem Anblick und ich weine…….

Räumung durchs Veterinäramt – Grausamkeit in seiner schrecklichsten Form

tierschutzverein_01
Foto: Tierschutzverein München

Letztes Wochenende wurde eine mir bekannte Cattery durch das Veterinäramt geräumt. Geräumt weil dort nicht nur massig Katzen gehalten wurden, nein, es lagen Katzenkadaver herum, Katzen die nur noch zuckten, Katzen die Blut spuckten, Katzen deren Fell von Kot so verklebt und verfilzt war, das sie sich nicht mehr lösen konnten. Katzen, mit Flohnester, größer als man es sich vorstellen vermag…..

Über 70 Tiere fand man vor, 70 Tiere die elendig vegetierten, ohne Fressen ohne Wasser……9 davon musste man gleich erlösen und während Mitarbeiter des Tierschutzes nur fassungslos dastanden war die Halterin der Tiere davon überzeugt das ihnen nichts fehlt. Grausamkeit hat einen neuen Namen.

Ich verstehe es nicht, ich bin fassungslos, ich bin erschüttert. Es handelte sich hier um eine Cattery die europaweit bekannt war. Bekannt für ihre wunderschön gepflegten Tiere, bekannt weil sie auf unzähligen Ausstellungen national und international vertreten waren. Bekannt weil sie permanent fast jede Ausstellung gewannen.

Erfolge im In- und Ausland

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

Alle haben immer staunend und begeistert zu ihnen hochgesehen. Richter aller Nationalität waren begeistert und liesen sich immer freudenstrahlend mit ihr und den wunderbaren Tieren fotografieren. Aber wir alle haben uns immer wieder gefragt wie macht sie das. Hätten wir mehr nachfragen sollen? Hätten wir uns mehr darauf einlassen sollen um zu erfahren wie sie ihre Tiere hält? Hätten wir hartnäckiger sein sollen? Gerüchte gab es immer schön, es war von Käfighaltung immer die Rede überzeugen konnte sich keiner davon, das es noch viel schlimmer kam als wir uns alle auszudenken vermochten, daran hätte nie jemand gedacht.

Der erste Kontakt, die erste Begegnung

Ich lernte sie vor 5 Jahren kennen, als ich meine ersten Schritte in der Züchterwelt machte, und ich lernte sie als nette hilfsbereite Frau kennen. Sie zeigte mir die ersten Kniffe beim Grooming, gab mir Tips und zeigte mir auch wie man eine Katze beim Richter präsentiert.

Wie konnte es dazu kommen, das sich diese Frau so sehr verändert?

Ich sitze hier auf dem Sofa umringt von unseren Perserchen, Zwetschke blinzelt mir schlaftrunken zu, und Gwenni ist mal wieder nass – doch dieses mal von meinen Tränen……

Warum, einfach nur warum?

Für alle die, die Spenden wollen – die Tierheime, die sich dieser armen Tiere angenommen haben sind für alles dankbar und es wird wirklich fast alles derzeit gebraucht.

Angefangen von Streu, Katzenfutter (Nassfutter vorzugsweise Hühnchen – das ist am besten verträglich), Kittenaufzuchtmilch (viele der Katzen sind trächtig), Kissen, Decken, etc. aber natürlich auch Geldspenden sind willkommen

Tierschutzverein München e.V.

Riemer Strasse 270

D-81829 München

Sparkasse München

IBAN: DE 26701500000113103253

BIC: SSKMDEMM

 

 

Tierheim Tierschutzverein Landshut und Umgebung e.V.

Heinzelwinkl 3

84174 Eching

Postfach 1310

84002 Landshut

Tierheim Heinzwinkel, Kennwort: PERSER,

Konto 604

BLZ 743 50 000 Sparkasse Landshut

 

2 Gedanken zu „Vom Aufstieg und Fall und auch die Graumsamkeit des Seins…..

Kommentar verfassen