Wer sind eigentlich die Taubertalperser?

Viele fragen sich wer oder was sind eigentlich die #Taubertalperser.

Die Taubertalperser- wer oder was steckt da eigentlich dahinter?

Nun dies sind in erster Linie meine Katzen Iditha, Dividi, Fitzi, Zwetschke, Gwenni und mittlerweile als Verstärkung Khalessi, die nicht nur fantastische Tester von Katzenfutter, Snacks oder anderen Produkten sind sondern auch Kuschelkissen, Seelentröster, Zum-lachen-Bringer.
Sie sind aber auch Bestandteil meiner kleinen Zucht von Persern nach dem gemäßigten Typ oder auch gerne im Volksmund „Perser mit Nase“ genannt wobei dies eigentlich nicht wirklich richtig ist, denn alle Perser haben eine Nase. Die einen mehr, die anderen weniger.

Und dann ist da noch die 1. Dosenöffnerin also ich, die diesen Blog hier schreibt und immer wieder neue Themen sucht und findet ;-) wobei mich manchmal einige Themen regelrecht „anspringen“ und mein Mann Steffen, der tadellos als Ersatzdosenöffner und Katzenkloreiniger fungiert wenn die 1. Dosenöffnerin des Hauses auf Ausstellung, Seminaren, etc. ist. Aber der mich auch immer unterstützt, mich motiviert und mir Halt gibt in Zeiten, in denen es nicht so toll ist.

Warum dieser Blog?

Eigentlich war ein Blog in dieser Art und Weise niemals angedacht, aufgrund dessen ist auch noch manches etwas unstrukturiert und unterliegt einer permanenten Veränderung/Verbesserung.

Als die Webseite ins Leben gerufen wurde war es nur angedacht, meine kleine Cattery vorzustellen, unsern Nachwuchs zu präsentieren sowie das eine oder andere Wissenswerte.

Ich hatte aber vor Jahren schon angefangen in diversen Foren oder Newsgroups aufklären, zu informieren und schon damals ist mir immer wieder aufgefallen – die Themen wiederholen sich – immer und immer wieder.

Da man irgendwann mal etwas faul ist entstand die Idee, dass ich meine Informationen/ meine Texte auf meine Webseite online stelle und so bei Fragen immer nur mehr den Link posten muss.

Und manche dieser Dinge verselbständigen sich enorm – war zu Beginns der Mittelpunkt dieser Webseite tatsächlich meine Cattery, meine kleine liebevoll Zucht von Perserchen so ist heute Aufklärung und Information über Anschaffung, Haltung und Ernährung der absolute Themenschwerpunkt.

Werbung für die Cattery?

Einige wenige Leute unterstellen gerne Dinge. Dinge von denen sie wenig bis keine Ahnung haben. So wurde auch schon mal unterstellt, dass dieser Blog dazu dient Werbung für meine kleine Zucht zu machen.

Mitnichten – Werbung für meine Zucht würde wirklich anders aussehen. 90% des Inhaltes dieser Webseite ist alles rund um die Katze, ein kleiner Bruchteil über Privates und 5% mittlerweile nur mehr über meine Zucht von Perserkatzen.

Und warum keine Werbung? Ganz ehrlich – ich brauch die Werbung für meine Zucht nicht. Zumindest nicht über diese Webseite. Wer von mir ein Perserchen haben möchte, muss nicht nur die entsprechende Geduld aufbringen, da wir nicht laufend Nachwuchs haben sondern nur wenn meine Kätzinnen sich entsprechende Ruhepausen gehabt haben, sondern auch weil wir unseren Nachwuchs nicht vor der 14. Woche abgeben, vorzugsweise auch noch ein wenig später.

Davon abgesehen, nicht ein jeder, der mit Geld winkt bekommt auch einen Taubertalgrizzly, wie mein Nachwuchs in Insiderkreisen gerne genannt wird, dafür muss man schon gewisse Voraussetzungen mitbringen und sich entsprechend bewerben.

Aber wer von mir einen Taubertalgrizzly bekommt, der hat sich nicht nur mein Vertrauen verdient sondern kann dies als eine gewisse Auszeichnung betrachten – denn nicht ein jeder bekommt, wie erwähnt ein Taubertalperserchen.

Mails mit den einleitenden Worten „Was kostet?“ werden nicht nur ignoriert, sondern wandern unverzüglich in den Papierkorb.

Wieso der Name vom Taubertal?

Der Name stammt aus meiner Zucht, der Catteryname meiner kleinen Zucht lautet „vom Taubertal“ und anfangs war die Seite ja gedacht meine Cattery hier zu präsentieren.

Wir haben das Glück in einer der schönsten Regionen Deutschlands zu wohnen. Nicht nur landschaftlich äußerst reizvoll auch die Leute hier sind absolut liebenswert und was lag näher als dies in meinem Catterynamen zum Ausdruck zu bringen? Deswegen vom Taubertal. Im Übrigen – eine wunderschöne Ferienregion und wir haben hier wirklich für fast jeden etwas zu bieten ;-)

Woher kommt das Wissen?

Ich habe nun seit meinem 18. Lebensjahr aktiv Katzen. Warum ich aktiv schreibe hat den Grund weil ich ab diesen Zeitpunkt eigenverantwortlich für meine Tiere zuständig war. Sei es von der Anschaffung, Haltung, Pflege aber auch die medizinische Versorgung.

Wobei, meine erste Katze habe nicht ich mir ausgesucht, sie hat mich schlicht und ergreifend adoptiert. Ob ich wollte oder nicht – ich gehörte zu ihr. Mehrmalige Versuche sie zu ihrem Besitzer zurückzubringen scheiterten kläglich und so durfte Felix, nach einem längeren Gespräch mit seinem eigentlichen Besitzer bei mir einziehen.

Aber schon damals wurde mir nach kurzer Zeit bewusst, eine Katze alleine geht gar nicht. Obwohl Felix tagsüber Freigänger war erkannte ich sehr rasch, dass ihm was fehlte und so zog nach kurzer Zeit und seiner Kastration eine junge Lady namens Cherry bei uns ein. Eine entzückende kleine Perserkatze in Schildpatt, die meine große Liebe zu dieser Rasse erweckte. Später kam dann noch Zwergi, eine entzückende silver-shadded Perserdame zu uns, die unter katastrophalen Bedingungen auf einem Vogelmarkt angeboten wurde und die ich, schon damals sehr resolut wenn es um das Tierwohl ging, dem „Verkäufer“ lautstark und mit entsprechenden Protest wegnahm, so das er freiwillig darauf verzichtete für das arme Geschöpf Geld zu nehmen und das war auch ganz gut so – der Tierschutz und die Polizei waren noch die harmlosesten Drohungen die der Mann sich von mir anhören musste.

Seitdem sind viele Jahre vergangen, ich hatte im Laufe der Jahre auch viele ältere Tiere aus dem Tierheim bei mir aufgenommen und so kam es, dass ich viel lernte. Viel über das Verhalten der Katzen aber leider auch viel über Krankheiten und dem leider unvermeidlichen Thema dem Tod.

Aber eine jede dieser tollen Katzen hat nicht nur mein Leben gewaltig bereichert, sie waren auch die besten Lehrmeister.

Und all das, was mir die Katzen nicht vermitteln konnten, lass ich in unzähligen Büchern, Dissertationen oder tiermedizinischen Fachzeitschriften.

Woher kommen die ganzen Sachen die getestet werden?

Die kommen so, wie von einem jeden Katzenhalter auch, aus dem Laden nebenan, sei es vom Futterhaus, Sandras Tieroase oder auch Zooplus. Vieles auch von Amazon.

Genauso wie alle anderen Tierhalter gehe ich auch einkaufen und sehe das eine oder andere Produkt das mir gefällt. Somit hat dieses Produkt schon die erste Hürde genommen um bei mir im Blog zu landen. Und sobald es in meinem Einkaufswagen ist wird es natürlich genauer betrachtet, fotografiert und dann von meinen Katzen in Augenschein genommen und je nachdem wie das jeweilige Produkt angenommen wird, wird entschieden ob Top oder Flop.

Was ist die eigentliche Intention?

Der eigentliche Grund ist wie bereits schon erwähnt eine gewisse Bequemlichkeit, Faulheit aber auch um aufzuklären, zu informieren.

Vielfach herrscht leider noch die Meinung, dass man Katzen alleine halten kann, das ein Kätzchen ohne weiteres schon mit 6 Wochen von der Mutter getrennt werden kann und vieles mehr – hier versuche ich entsprechend gegen zusteuern.

Oder aber auch wie sieht eigentlich wirklich ein Stammbaum aus, was muss ich vor der Anschaffung eines Kätzchens beachten, woran erkennt man einen guten Züchter oder aber auch woher soll das Kätzchen kommen.

Alle Themen, die vom großen Interesse sind und immer wieder in diversen Newsgroups, Foren oder FB-Gruppen zum Thema werden.

Und mein Leitsatz

„Und wenn ich nur einem Katzenhalter mit meinen Beitrag helfe seine Katze besser zu verstehen oder zu ernähren, dann hat sich der ganze Aufwand schon gelohnt.“

motiviert mich immer wieder zu neuen Beiträgen, neuen Infoseiten und solange ich noch immer und immer wieder Themen finde, solange wird dieser Blog mit Leben gefüllt werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.