Katzenfuttertest: Pets Deli – Taubertalperser

Pets Deli – Hach ja, ich mache um Pets Deli ja ehrlicherweise einen großen Bogen. Nicht weil ich ein Problem mit dem Unternehmen habe sondern eher mit den Produkten. Aber nachdem mich ein Leser angeschrieben hatte und mir erzählte „Hey die haben nun auch Nassfutter in Dosen“ musste ich dann doch mal mir wieder die Seite ansehen.

Nachdem man nun ja auch per TV mit der Werbung von Pets Deli konfrontiert wird ist dies eindeutig auch ein guter Zeitpunkt.

Ich wurde auf der Seite auch schnell fündig und stellte fest, dass die Tiefkühlmenüs nun eine andere Verpackung auch aufweisen. Sollte ich mir diese bei Gelegenheit vielleicht auch mal ansehen?

Egal, jetzt geht es erst einmal an das „Dosenfutter“ von Pets Deli und ich weiß gerade nicht wieso mir jetzt gerade der Titel eines Blogbeitrags einer lieben Bloggerkollegin einfällt

Du glaubst nicht was Pets Deli gemacht hat

Ich persönlich finde die Art der „Aufklärung“ seitens dieses Unternehmens äußerst befremdlich.

Pets Deli, Taubertalperser, unabhängiger Katzenfuttertest, Katzenfutter, Futtertest
Screenshot Webseite Pets Deli – https://www.petsdeli.de/collections/fur-katzen-nassfutter

Zu einem wirbt man mit diesem Bild und vergleicht im wahrsten Sinne des Wortes Äpfel mit Birnen – ein jeder der mal Fleisch nur im reinen Wasser gekocht hat, weiß das Fleisch dann nicht besonders ansprechend aussieht.

Ist so, absolut natürlich und sagt nichts über die Qualität des Fleisches aus. Ich kann auch das schönste Filetstück in Wasser im wahrsten Sinne des Wortes „zu Tode kochen“

Warum vergleicht man nun so ein gekochtes Fleisch mit rohem Fleisch? Das ist ein Vergleich der absolut unpassend und auch falsch ist.

Aber man versucht hier enorm zu polarisieren. Auch der Text spricht so für sich.

Es wird von „nur“ 4-6% Fleischanteil geschrieben, wohlwissend das bei einer geschlossenen Deklaration diese 4-6% nur aussagen das von dieser „namensgebenden Sorte“ mindestens 4-6% enthalten sind.

Ich persönlich kenne, nach über 300 Futtertests KEIN Katzenfutter das „nur“ 4-6% Fleischanteil aufweist.

Der zweite Satz „voller tierischer Nebenerzeugnisse“ spricht auch für sich. Ein jeder, der sich etwas näher mit der Ernährung unserer Fellnasen auseinandergesetzt hat weiß, dass ein Beutetier nicht nur aus Filetstückchen besteht, sondern das auch Herz, Lunge, Niere etc. enthalten sind.

Und dies sind nun mal laut gesetzlicher Definition tierische Nebenerzeugnisse.

Auf die Geschmacksverstärker-Soße sowie auf die ungesunden Zusatzstoffe wie Soja, Getreide und viel Zucker will ich erst gar nicht näher eingehen, denn wie schon erwähnt es gibt so viel hochwertige Katzenfutter-Hersteller, die weder Soja, noch Getreide oder Zucker in ihrem Futter verarbeiten, dass ich diese Aussage gelinde gesagt schon für eine Frechheit an sich halte.

Das sagt nun Pets Deli zu seinem Nassfutter

  • Hoher Fleischanteil mit ausschließlich hochwertigem Filet und Leber
  • 100% Lebensmittelqualität aller Zutaten
  • Frei von überflüssigen Zusätzen
  • Frei von Getreide und Gluten
  • Brühe als natürlicher und gesunder Soßenersatz
  • vitaminreiche Karotten mit antibakterieller Wirkung
  • geringer Rohfettanteil
  • mit Taurin zur Förderung des Stoffwechsels
  • Hergestellt in Deutschland

Folgende Sorten von Pets Deli haben wir getestet

Pets Deli, Taubertalperser, unabhängiger Futtertest, Katzenfuttertest, Taubertalperser, Katzen, KatzenblogHühnerfilet mit Karotte und Löwenzahn

Zusammensetzung: 48% Hühnerfilet, 38,8% Brühe, 5% Hühnerleber, 5% Hühnerfett, 2% Karotten, 1% Mineralstoffe, 0,1% Löwenzahn, 0,1% Leinöl

Analytische Bestandteile: Feuchtigkeit 80,00%, Rohprotein 10,60%, Rohfett 5,40%, Rohasche 2,00%, Rohfaser 0,40%

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 (E671) * 200 I.E., Zink als Zinksulfat, Monohydrat (E6) * 15 mg Mangan als Mangan-II-sulfat, Monohydrat (E5) * 3 mg Jod als Calciumjodat, wasserfrei (E2) * 0,75 mg Kupfer als Kupfer-II-sulfat, Pentahydrat (E4) * 0,5 mg Taurin * 1.500 mg

Pets Deli, Taubertalperser, unabhängiger Futtertest, Katzenfuttertest, Taubertalperser, Katzen, KatzenblogThunfisch & Putenfilet mit Kürbis

Zusammensetzung: 38,8% Brühe, 33% Putenfilet, 15% Thunfischfilet, 5% Putenleber, 5% Hühnerfett, 2% Kürbis, 1% Mineralstoffe, 0,1% Basilikum, 0,1% Distelöl

Analytische Bestandteile: Feuchtigkeit 80,00%, Rohprotein 10,20%, Rohfett 5,60%, Rohasche 2,00%, Rohfaser 0,40%

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Zink als Zinksulfat, Monohydrat (E6) * 15 mg Mangan als Mangan-II-sulfat, Monohydrat (E5) * 3 mg Jod als Calciumjodat, wasserfrei (E2) * 0,75 mg Kupfer als Kupfer-II-sulfat, Pentahydrat (E4) * 0,5 mg Taurin * 1.500 mg

Das sagen die Taubertalperser

Manchmal fällt es mir schwer die richtigen Worte für den Beginn unseres Tests und Bewertung zu finden.

Die Bestellabwicklung und Lieferung waren absolut erstklassig. Da konnte man nicht meckern. Ich habe mir auch noch die Tiefkühlmenüs gekauft (die kommen zu einem anderen Zeitpunkt online) und die Lieferung kam sehr gut verpackt und auch noch tiefgefroren bei mir an.

Was mir auch positiv aufgefallen ist war das Verpackungsmaterial.  Pets Deli verwendet wiederverwendbare Kühlpacks, die kostenlos an das Unternehmen zurückgeschickt werden können. Für die zusätzliche Isolierung der Kartons wird Schafswolle verwendet.

Ja nicht jede Schafswolle eignet sich zur Herstellung toller Pullis, Mützen oder ähnlichen und so freue ich mich über diese Schafswolle – die im sehr gut geeignet sind die Winterbehausungen für Streunerkatzen zu isolieren und kuschelig zu machen.

Wir waren bei der Lieferung stehen geblieben, die erfolgte ja echt zügig und die Gratisbeigaben in Form von Lachs-Öl in Sprühfläschen fand ich super. Kam mir in dem Moment absolut Recht und konnte ich gut bei einem aktuellen Fotoprojekt von mir verwenden.

Pets Deli, Taubertalperser, unabhängiger Futtertest, Katzenfuttertest, Taubertalperser, Katzen, KatzenblogWas meinen Unmut allerdings etwas heraufbeschwor waren die Knabbersnacks für Hunde und Katzen. Knabberspaß ist ja nicht das schlechteste und finde ich toll, handgemacht sowieso, da läuft man bei mir offene Türen ein aber

VEGETARISCH????

Ich habe Carnivoren daheim und keine Kaninchen, die diese Snacks nicht mal angeguckt haben, …… vegetarisch, ohne Flachs, dazu fällt mir echt nichts mehr ein.

So, kommen wir zum Futter an sich – es ist nicht komplett für die Tonne. Allerdings ist es auch kein Futter, das man bedenkenlos täglich und ausschließlich geben kann.

Dafür ist der Rohfettanteil zu gering und mir ist auch der Fleischanteil allgemein zu wenig. Muskelfleisch wird bei Pets Deli eindeutig überwertet, zumindest was den Inhalt in diesen Döschen anbelangt.

Pets Deli, Taubertalperser, unabhängiger Futtertest, Katzenfuttertest, Taubertalperser, Katzen, KatzenblogNur wer sein Tier so naturnah wie möglich ernähren möchte orientiert sich schon auch ein wenig am Beutetier – Herz, Leber, Magen, Lunge, …. alles Bestandteile eines Beutetieres und alle haben ihre Funktionen auch in der Ernährung unserer Stubentiger.

Pets Deli und die vitaminreiche Karotte

Was mir aber unter anderem auch noch aufstößt ist die vitaminreiche Karotte mit antibakterieller Wirkung.

Vitaminreich ist eine Karotte sicherlich – für uns Menschen. Katzen fehlt das notwendige Enzym, um Beta-Karotin in Vitamin A umzuwandeln. Also es tut mir leid aber diese Aussage ist schlichtweg für die Tonne.

Ebenso die antibakterielle Wirkung der Karotte.  Die Karotte ist in erster Linie ein faserreiches Gemüse und als Ballaststoff unheimlich gut geeignet. Manche Tiere brauchen einfach dies, um eine ordentliche Darmtätigkeit zu gewährleisten. Also im Grund echt nicht verkehrt nur die Aussagen sind einfach so nicht ganz richtig.

Pets Deli, Taubertalperser, unabhängiger Futtertest, Katzenfuttertest, Taubertalperser, Katzen, KatzenblogKarotten können eine gesundheitsfördernde Wirkung haben, wenn sie über eine Stunde gekocht werden, Stichwort Morosuppe.
Aber ich habe meine berechtigten Zweifel, dass dies hier bei diesen Schälchen der Fall ist. Und wenn dies aber dann doch der Fall sein sollte ist wohl alles tolle, was ein Fleisch so ausmacht hinüber.

Penetrante Nachfragen von Pets Deli

Ich muss aber gestehen ich bin auch ein wenig voreingenommen. Zum einen sicherlich wegen dieser Äpfel- und Birnen-vergleichende-Werbung, andererseits auch wegen der penetranten Mailanfrage

„Waren sie mit unseren Produkten zufrieden?“

und spätestens bei dem Text

„Wir sind ein junges Unternehmen“

 hätte ich am liebsten mein Seemannsvokabular ausgepackt und äußerst unflätige Worte zurückgeschleudert.

Teilweise halte ich es einfach auch frei nach dem Prinzip „Nichts gesagt, ist gelobt genug“

Diese Punkte haben es mir echt schwer gemacht objektiv zu bleiben und ich musste mich mehrmals „zur Ordnung rufen“ um mich wieder auf das wesentliche zu fokussieren – dem Futter.

Und nur alleine darum geht es hier und nicht um das etwas seltsam anmutende  Geschäftsgebaren dieses Unternehmens.

Meine Pluspunkte

  • schnelle Lieferung
  • tolle, wiederverwendbare Verpackung und Schafwolle
  • sehr gute Akzeptanz
  • kein Zucker
  • kein Getreide
  • NFE-Gehalt ist liegt bei 1,6% -1,8% in TS

Meine Minuspunkte

  • ausschließlich Filet (zu fettarm)
  • kein Muskelfleisch
  • zu wenig Innereien
  • keine Angaben zum Ca:Ph-Verhältnis
  • nervende Anfragen zur Zufriedenheit

Herstellernummer: DE3452000213

Fazit für mich persönlich: Man kann es ohne Frage hin- und wieder füttern, würde es aber nicht als Alleinfutter sondern eher als Ergänzung, Snack zwischendurch betrachten. Für ein Alleinfutter fehlen mir hier eindeutig zuviele Zutaten.
Ich persönlich werde es allerdings nicht mehr kaufen, da ich in diversen Läden eine durchaus vergleichbare und auch preiswertere Alternative habe und dies ganz ohne mit Mails und Briefen bombardiert zu werden.

13, Bewertung, Katzenfuttertest, Taubertalperser, Notenschlüssel, Futtertests, unabhängiger Katzenblog


9 Gedanken zu „Katzenfuttertest: Pets Deli – Taubertalperser

  • 31. Oktober 2019 um 19:13
    Permalink

    „Vitaminreich ist eine Karotte sicherlich – für uns Menschen. Katzen fehlt das notwendige Enzym, um Beta-Karotin in Vitamin A umzuwandeln. Also es tut mir leid aber diese Aussage ist schlichtweg für die Tonne.“

    danke für den Test, hat mir sehr geholfen. Eine Frage hätte ich: Wie können wir Katzen dann Vitamin A zukommen lassen, wenn die Karotte das nicht kann? Ist nämlich auch in meinem Trockenfutter drin und das ist ja dann schlecht :/

    Antwort
    • 31. Oktober 2019 um 21:40
      Permalink

      Naja zu Trockenfutter hab ich sowieso eine sehr spezielle Meinung.

      Aber in Karotten ist kein Vitamin A enthalten sondern Beta-Carotine, die wir entsprechend in Vitamin A verstoffwechseln können. Obligate Carnivoren wie unsere Katzen decken ihren Vitamin A-Bedarf aus ihren Beutetieren. Seefisch, Leber – überall ist Vitamin A enthalten :-)

      Antwort
  • 7. Januar 2020 um 13:26
    Permalink

    Ich bin auf der Suche nach einem guten Katzenfutter. Ich wollte meine Katzen (2) eigentlich barfen. Allerdings fehlt mir hierzu jegliche Information. Es soll wohl schwieriger sein, als bei Hunden… Ich kaufe momentan das Futter bei Aldi, natürlich achte ich darauf, dass kein Zucker, Getreide etc. enthalten ist. Aber immer wieder stoße ich auch auf Zusätze wie Karotten, Kartoffeln…. Man mischt etwas ins Katzenfutter, was die Katze krank macht. Das ist nicht normal…

    Ich freue mich auf eine Antwort.

    Antwort
    • 15. Januar 2020 um 20:57
      Permalink

      Kartoffel wird gerne als Stärke verwendet, braucht Katze allerdings nicht.

      Was man aber gerne geben kann sind geringe Anteile an Karotte, Zucchini oder Kürbis. Dies dient als Ballaststoff damit der Darm und der Kotabsatz leichter und gut funktioniert.

      Antwort
  • 5. Mai 2020 um 13:11
    Permalink

    Hallo,
    welches ist denn nun wirklich ein gutes Nassfutter ? Meine Fellnase ist ziemlich mäklig, was Futter angeht. Angefangen hatte ich mit Animonda Carny. Irgendwann hat er es dann abgelehnt, obwohl ich verschiedene Sorten angeboten hatte. Eine Weile gings dann ganz gut mit Cats finefood. Aber auch dieses wurde irgendwann verschmäht. Andere hochwertige Marken probiert. Nix! Leider fing ich dann an, ihm ausschließlich TK zu geben ( von Applaws mit Huhn u. Lachs) sowie Ergänzungsfutter von Applaws o. Premiere. Auch versucht zu barfen. Leider nicht sein Ding. Dann hatte ich Anifit von Profital entdeckt und es ging eine Weile richtig gut, sodass ich endlich das TF weglassen konnte. Nun fängt er wieder an zu mäkeln. Hat jemand eine Idee, womit ich das NF verfeinern kann. Von diversen Pasten aus dem Tierhaus halte ich nicht so viel, da dort vieles deklariert ist, was mir nicht gefällt.Danke schon mal im voraus!

    Antwort
  • 16. Mai 2020 um 13:42
    Permalink

    Hallo

    ich kenne Ihre Website jetzt zwei Tage bin von Ihren Katzenfuttertests und Bewertungen begeistert.
    Mein Problem ich suche Katzenfutter dem man kontinuierlich Vertrauen kann.
    Meine bisherigen Marken:
    Nassfutter (Ergänzung) Almo Nature, Miamor, Applaws
    Trockenfutter: Josera

    Mich nervt es und hab auch kein Vertrauen an alle asiatischen Länder (Thailand)
    Mir ist bewusst das hier alle genannten Nassfutter aus Thailand kommen.
    Aber naturbelassenes Katzenfutter (HFC) ist in Deutschland verboten und gibt es nicht. Deswegen lassen die das in Asien herstellen, ist das richtig?
    Mit Barfen können meine Katzen nichts mit anfangen.

    Ich suche dringend Alternativen, hab mir schon überlegt das was almo nature hfc herstellt, selbst herzustellen. Aber die Zusammensetzung traue ich mir nicht zu, mir zu gefährlich. Gut ein Hähnchenfilet abkochen und mal so verfüttern geht schon. Aber die eine Katze mag fast nur Thunfisch.

    Gibt es Thunfischprodukte die Sie empfehlen können?
    Gibt es Hähnchenprodukte (naturbelassen HFC) die Sie empfehlen können?
    Alternative Marken, den Sie 100% vertrauen?

    Ich versuche zur Zeit:
    Herrmanns-Manufaktur
    Petsdeli (ich weiß nicht Ihr Favorit, die machen mir auch zuviel Marketing, was ich bezahlen muss und das Futter evtl. darunter leidet. Ich warte noch auf die eMail von Petsdeli von den ihren Herstellern und Lieferanten)
    Edenfood möchte ich ausprobieren (auch Forelle, evtl Thunfisch alternative) Aber der Preis.

    Viele Grüße
    Jaro Unger

    Antwort
    • 18. Mai 2020 um 19:22
      Permalink

      Wir haben in Deutschland einige ausgezeichnete Hersteller die man ohne weiteres füttern kann und die wirklich eine sehr gute Qualität haben.

      Venandi, Catz Finefood, Leonardo, Mjamjam – werden alle in Deutschland produziert mit sehr hohen Qualitätsstandard.

      Antwort
  • 15. Juni 2020 um 15:06
    Permalink

    Ich habe nun eine Weile Pets Deli Känguru Nassfutter verfüttert. Mich nervt diese Werbung schon gewaltig, weil da ein komplett unseriöser Vergleich gemacht wird. Mein Kater hat oft Durchfall und benötigt auf jeden Fall ein Monoprotein-Nassfutter getreidefrei (allergisch bedingt oder IBD – der Tierarzt ist da nicht sicher). Er verträgt und akzeptiert gerade das Pets Deli Futter – ich bin immer auf der Suche. ‍♀️ Durchfall oder Futter-Verweigerung gibt es immer wieder. Nun waren in der letzten Charge sehr viele große, sehr scharfe Knochensplitter . Wenn man sich die Produktbilder anschaut, dann fragt man sich, wo die Knochen mitten im 100% Muskelfleisch gesteckt haben mögen. Wie problemlos sind Knochen im Nassfutter? Sind kleine Knochensplitter unbedenklich? Wie sieht es bei großen, scharfen Knochensplittern aus? Ich habe Angst, dass sich so ein nadelscharfer Knochen in die Darmwand bohrt. Wie verdaulich sind Knochen? Ich vermute, dass in Vet Concept Kaninchen auch jede Menge Knochen drin waren. Wenn man mit dem Finger darüber fuhr, fühlte es sich an, als ob Sand drin wäre. Ist übrigens der gleiche Hersteller wie von Pets Deli.

    Antwort
    • 15. Juni 2020 um 17:15
      Permalink

      Tja, das ist das Problem der Tierfutterindustrie – es will ein jeder so natürliches Futter wie möglich aber da sind dann natürlich auch Knochen dabei (meist werden Hälse und Karkassen verarbeitet). Prinzipiell sind da kleine Knöchlein möglich, diese lösen sich ja nicht in Luft auf. Allerdings werden die durch die Produktion und Verarbeitung sehr klein so das sie kein Problem mehr darstellen sollte.
      Große Knochensplitter sollten aber nicht sein und auch keine scharfkantigen. Da würde ich doch tatsächlich den Hersteller anschreiben und um Stellungnahme bitten zumal ja auch „nur“ Muskelfleisch im Futter enthalten sein soll. Auf die Erklärung und Antwort wäre ich auch sehr gespannt und neugierig :-)

      Allerdings habe ich auch schon festgestellt, dass manche kleine Fettablagerungen (die durchaus wie Knochensplitter aussehen können) als Knochen bezeichnen – Schüsselchen warmes Wasser reicht zur Überprüfung.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.