Katzenstreu im Test

Katzenstreu im Test

Ein Thema das mich eigentlich schon seit Jahren beschäftigt ist das Thema Katzenstreu. Im speziellen die sogenannten Öko-Streu-Sorten, die aus pflanzlichen Bestandteilen sind und sich ja „angeblich“ im Wasser auflösen und somit über die Toilette entsorgbar sind.
Vielfach wird auch in diversen Foren ein spezielles Streu gelobt weil man dies ja über die Toilette entsorgen kann. Viele übersehen aber den Hinweis auf der Verpackung, dass dies abhängig vom zuständigen Entsorgungsbetrieb ist.

Cats-Best_01
Nun mal kurz zu diesem „entsorgbar über die Toilette“.

Nein, hier in Deutschland dürft ihr das Katzenstreu „NICHT“ über die Toilette entsorgen. Es ist in Deutschland VERBOTEN und daran ändert auch nichts die Tatsache dass es ja biologisch ist.
Am Ende meines Berichtes werde ich mich aber noch ausführlicher auf diese Thematik widmen.
Auf der Interzoo in Nürnberg konnte man dieses Jahr auch gut sehen, das der Trend immer mehr zu ökologischen Streusorten geht. Pellets, Holzspäne oder auch Altpapier wird von vielen Herstellern als besonders ökologisch beworben. Und natürlich, das es sich in Verbindung mit Wasser auflöst.
Ich habe mir jetzt die Tage die Mühe gemacht und folgende Streusorten getestet: Cats Best Öko Plus, Schröder’s, Porta Pinie und EkoBest Universal.
Getestet wurde die Saugfähigkeit, Geruchsbindung und natürlich wie es sich im Wasser verhält. Ach ja, ich halte selbstverständlich meine Nase nicht in Pipi, ich habe dies mit frisch gebrühten Kaffee getestet ;-)

Ich habe immer 200 Gramm der jeweiligen Streusorte genommen, 9 ml frisch gebrühten Kaffee und zum auflösen wurde ein halber Liter Wasser verwendet, ein Kochlöffel zum umrühren, eine Küchenuhr und viel Zeit :-)

Cat’s Best Öko Plus

Cats-Best_02Dies ist sicherlich eines der bekanntesten Katzenstreus in diesem Segment. Viele kennen es, viele lieben es.
Dieses Streu besteht aus 100% Pflanzenfasern und wird von Usern als „über die Toilette entsorgbar“ beworben. Das man aber einen entsprechende Anleitung und Warnhinweis sogar auf der Webseite des Herstellers findet, sei mal dahingestellt und wird gerne unter den Tisch fallen gelassen.

Saugfähigkeit: Dieses Katzenstreu bindet sehr rasch die Flüssigkeit auf, allerdings fallen die Klumpen sehr leicht und schnell auseinander. Könnte meiner persönlicher Meinung nach ein wenig besser klumpen.

Streuverbrauch bei 9 ml Flüssigkeit: 8 Gramm

Geruchsbindung: Sehr gut

Staub: geringes Staubaufkommen

Die Bilder sind einzeln anklickbar – interessant ist die Beschreibung auch hierzu. Solltet ihr euch angucken :-)

 

EkoBest Universal

Ekobest_02Dies war das einzige nicht klumpende Streu in der Versuchsreihe und es war eine kleine Herausforderung hier die „verschmutzen“ Teile herauszufischen.
Bei diesem Streu fällt einem sofort der angenehme holzige Duft auf der einem entgegenströmt wenn man die Packung öffnet. Laut Hersteller ist es nicht nur für Katzen sondern auch für Nager etc. geeignet, was ich ihm Angesichts der Konsistenz auch sofort glaube.
Auch dieses Streu wird vom Hersteller mit komplett wasserlöslich beworben und über die Toilette entsorgbar.

Staub: minimales Staubaufkommen

Saugfähigkeit: Sehr schnell und gut

Geruchsbindung: Sehr gut, statt Kaffee roch ich nur den angenehmen Holzgeruch.

Streuverbrauch bei 9 ml Flüssigkeit: 8 Gramm

Auch hier gilt, die Bilder sind einzeln anklickbar – interessant ist die Beschreibung auch hierzu. Solltet ihr euch angucken :-)

 

Porta Pinie

PortaPinie_01Dieses Katzenstreu besteht aus Pinienholz-Späne und riecht auch dementsprechend frisch und gut, schon alleine dafür würde es bei mir einige Pluspunkte geben. Auch war die Staubentwicklung beim einfüllen in die Versuchsbehälter so minimal, das dies absolut vernachlässigungswürdig ist.
Saugfähigkeit: Sehr gute Saugfähigkeit, da kann man absolut nicht meckern. Die Bildung der Klumpen könnte ein klein wenig besser sein, ist aber im absolut akzeptablen Bereich.

Streuverbrauch bei 9 ml Flüssigkeit: 6 Gramm

Geruchsbindung: Sehr gut

Staub: relativ staubfrei

Muss ich es wieder erwähnen? Bilder sind einzeln anklickbar usw. ;-)

 

Schröder’s

Schroeders_01Okay, dieses Streu fällt ein wenig aus der Reihe da es sich hier um ein mineralisches Katzenstreu handelt, nachdem aber der Hersteller sich rühmt das dieses Streu besonders ökologisch ist weil es sich unter anderem im Wasser auflöst habe ich mich dazu entschlossen auch dieses Streu etwas näher anzugucken.

In einem Punkt hat der Hersteller auf jeden fall Recht, es ist wesentlich ökologischer als so manch andere Öko-Streusorten, da es in Deutschland abgebaut und produziert wird was somit sich sehr positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt.

Bei diesem Streu finde ich die Verpackung äußerst sympathisch. Diese Trageboxen erinnern an frühere Waschmittelboxen, die es leider nicht mehr gibt und in denen wir als Kinder gerne unser Spielzeug verwahrt haben. Unzählige Legosteine wurden im Laufe der Jahrzehnte von unzähligen Kindern darin versenkt und ach – genug Nostalgie :-)

Was mir persönlich nicht gefällt ist, dass der Anbieter dieses Streu auch als wasserlöslich bezeichnet. Wie wasserlöslich das Streu wirklich ist, sieht man dann anhand der Fotos

Saugfähigkeit: Wooow, echt gute Klumpenbildung und hohe Saugfähigkeit

Streuverbrauch bei 9 ml Flüssigkeit: 4 Gramm

Geruchsbindung: Sehr gut

Staub: wenig Staubbildung

Bilder einzeln anklicken und na ihr wißt schon ;-)

 

So und nun zu dem Thema

Katzenstreu über die Toilette entsorgen

Die Entsorgung von Katzenstreu über die Toilette ist in Deutschland nicht erlaubt; da durch Ablagerungen von Katzenstreu in den Klärbecken die Kläranlagen in Mitleidenschaft gezogen werden können.
Quelle: https://www.ihr-umweltpartner.de/Katzenstreu.html

Davon mal abgesehen könnt ihr anhand der Fotos denke ich mal sehr eindrucksvoll sehen wie gut/schlecht sich die jeweilige Streusorte auflöst – nämlich gar nicht.

Wenn man nun bedenkt das man pro Toilettenspülung max. 9 Liter Wasser die Leitung runterspült (bei diversen Sparspülungen sogar nur 3 Liter!), die Rohre im Laufe der Jahre auch verunreinigt sind von Kalkablagerungen/Urinstein etc. sollte einem klar sein das hier auch Partikel vom Katzenstreu anhaften werden. Toilettespülungen werden nicht permanent betätigt so dass es hier auch zu einer „Trocknung“ kommt und je nach Trocknungsgrad können hier einige Streusorten extrem hart werden.

Wasserverbrauch_Bundesumweltamt
Wasserverbrauch Toillettenspülung Grafik: Umweltbundesamt

Wer jetzt da ein wenig 1+1 zusammenrechnet, kann sich vorstellen wie diese Rohre nach einiger Zeit aussehen. Im Übrigen zählt das Entsorgen von Katzenstreu über die Toilette nicht zu einem ordnungsgemäßen Gebrauch des Mietobjekts (für die, die in Miete wohnen) was nicht nur zu einer fristlosen Kündigung führen kann sondern auch hohe Sanierungskosten zur Folge haben kann.

Verstopft ein Abwasserrohr oder eine Toilette infolge unsachgemäßer Nutzung (zum Beispiel durch Einbringung von Babywindeln, Damenbinden, Katzenstreu) haftet der Mieter für alle infolge dieser unsachgemäßen Nutzung entstanden Schäden und alle Kosten, die durch die Behebung der Verstopfung entstehen. Werden also bei einer Schadensbehebung (innerhalb des Mietobjektes) derartige Dinge als Ursache der Verstopfung festgestellt, ist die Frage nach der Verursachung und der Haftung eindeutig, da auch die Zuordnung der Ursache bei Leitungen innerhalb den Räume des Mieters keine offenen Fragen lässt.
Quelle: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/a1/abfluss.htm

 

Hier mal ein entsprechend verunreinigtes Abflussrohr:

Rohrbruch und Verstopfung
Rohrbruch und Verstopfung Foto: Ardo Kanaltechnik

Aber nicht nur alte Verunreinigungen etc. können zu Problemen führen, Abflussleitungen sind nie ganz gerade haben Ecken und Kanten an denen sich sehr gute diverse Schwebeteilchen ablagern können.
Also bitte in eurem eigenen Interesse KEIN Katzenstreu ins Klo. Zum sammeln von benutzten Katzenstreu hat sich bei mir seit Jahren ein Windeleimer bewährt. Diese schießen absolut geruchsdicht ab und man braucht nicht laufend zur Tonne runterlaufen um die Hinterlassenschaften zu entsorgen.
Es gibt dann natürlich auch den Litterlocker für die Hinterlassenschaften, allerdings finde ich persönlich die Nachfüllkasetten für viel zu teuer, das kann man auch wirklich mit so einem Windeleimer weitaus preiswerter haben.

Persönliches Fazit:

Wer ein Katzenstreu aus Holz nehmen möchte ist mit dem Porta Pinie absolut gut beraten, abgesehen von seiner schnellen Saugfähigkeit ist auch die Klumpenbildung in einem sehr guten Bereich und auch die Staubbildung ist so minimal, das es wirklich nicht erwähnenswert ist.
Wenn es aber nicht unbedingt aus Holz sein muss, ist das Katzenstreu von Schröders absolut empfehlenswert auch hier konnte ich eine sehr hohe Saugfähigkeit bemerken.