FAQ – Altkleidersammler sind Katzenfänger

Hier habe ich mal die wichtigsten Fragen gesammelt, falls euch noch welche einfallen – immer her damit, ich bin gerne bereit diese FAQ zu erweitern.

Ihr dürft diesen Beitrag auch gerne teilen, in der Hoffnung das der eine oder andere doch nachdenkt.

  • Besprühen Tierfänger die Behälter wirklich mit Duftstoffe?

Abgesehen von den Kosten für diese Duftstoffe haben Duftstoffe die Eigenschaft je nach Qualität früher oder später zu „verduften“. Da diese Behälter meist 24 Stunden oder länger stehen kann man getrost davon ausgehen das hier keine Duftstoffe sind, die für Tiere interessant sind.

Auch Rückfragen bei Tierärzten ergab das keine derartigen Duftstoffe bekannt wären, zumal es für den Tierschutz eine wesentliche Erleichterung darstellen würde beim Fangen von Streunerkatzen.

Nach Angaben von PETA leben in Deutschland über 2 Millionen verwilderte Hauskatzen, und jedes Jahr kommen mehr hinzu. Diese könnten ja mit solchen Duftstoffen ja leicht eingefangen und kastriert werden. Aber leider……

  • Warum stellen Altkleidersammler ihre Behälter auf Privatgrundstücke ab?

Weil sie für öffentliche Flächen eine Sondererlaubnis benötigen würden, die natürlich mit Kosten verbunden ist. Aus diesem Grund stellen Altkleidersammler ihre Behälter auf Privatgrundstücke ab!

  • Warum haben die Altkleidersammler meist ortsfremde Kennzeichen?

Na weil ihr Lager/Firmensitz nicht im Ort ist aber bereits anhand des Kennzeichens kann man erkennen, das hier mehrere Kilometer zurückgelegt wurden.

Im Übrigen ist Altkleider sammeln wesentlich lukrativer als so eine Katze zu fangen – die gewerblichen Altkleidersammler verkaufen ihre so gesammelten Textilien an Second-Hand-Läden, Afrika, Industrieunternehmen die daraus Putzlumpen herstellen usw. und dies vollkommen legal und ohne Gefahr zu laufen empfindliche Strafen für illegale Tätigkeiten zu erhalten.

  • Warum sind meine/unsere Katzen so wild auf die von den Kleidersammlern aufgestellten Waschkörbe?

Es gibt Leute, die behaupten, dass diese Wäschekörbe mit Pheromonen besprüht sind. Was natürlich blanker Unsinn ist. Erstens sind das Kosten, des Weiteren gasförmige Düfte haben eines mit allen anderen Düften gemeinsam – sie verduften (was für ein Wortspiel) mit der Zeit. Aber für einen Großteil der Katzen sind solche Wäschekörbe furchtbar interessant, man kann hineinspringen, mit der Pfote rausangeln, belauern, sich dran reiben und mal ehrlich – wessen Katze liebt es nicht im Wäschekorb zu liegen, vorzugsweise sogar in dem mit der frisch gebügelten Wäsche.

Aber fast eine jede Katze würde aus so einem Korb rausspringen wenn ein Fremder kommen und den Korb anheben würde.

  • Wieso stellen Altkleidersammler einmal grüne Wäschekörbe und einmal rote Wäschekörbe auf?

Altkleidersammler kaufen preiswert größere Posten an Wäschekörben auf, es gibt aber immer wieder Leute, die diese entwenden, beschädigen etc. da sind diese Altkleidersammler gezwungen neue anzuschaffen und da ist ihnen Farbe egal, sie müssen preiswert sein. Und wenn sie gelb mit rosa Tupfen wären, es wäre ihnen auch egal – Hauptsache billig.

  • Wieso haben die aufgestellten Eimer alle ein Loch im Boden?

Altkleidersammler_02Hach ja, abgesehen davon das die Eimer mit einem Deckel versehen sind und keine Katze der Welt den Deckel abheben, reinspringen und ihn dann wieder ordentlich verschließen würde haben die Eimer im Boden ein Loch damit sie von anderen Personen nicht geklaut und als Sand-, Wasser-, Putzeimer missbraucht werden. Ebenso sollte mal ein Deckel nicht ordentlich geschlossen sein und es regnet, kann so das Wasser ablaufen und last but not least – diese Eimer werden bei Nichtverwendung ineinander gestapelt, normalerweise entsteht so zwischen den Behältern ein Vakum was das auseinandernehmen erschwert, mit diesem Loch wird aber dies verhindert und man kann sie so wieder leichter trennen. Ihr könnt ja mal in einem Supermarkt den Versuch bei Putzeimern nachstellen (aber bitte ohne das ihr dabei Löcher reinpfriemelt )
Abgesehen davon, schon mal an getragenen Schuhen geschnüffelt? Ich wäre da sehr dankbar über entsprechender Frischluft an den Schuhen :-)

  • Wieso warnen aber viele Tierschutzvereine davor?

Tierschutzvereine warnen nicht davor, Tierschutzvereine schreiben nur alle ganz nett voneinander ab. Weder die Tasso-Sprecherin, noch die Polizei konnte entsprechende Fakten in Erfahrung bringen. Siehe meinen Beitrag über Katzenfänger.

  • Wieso sind innerhalb kurzer Zeit so viele Katzen bei uns verschwunden?

Die Gründe wieso innerhalb kurzer Zeit so viele Katzen verschunden sind, können vielfältig sein aber hier sollte man genauer präzisieren, wie viele Katzen waren es tatsächlich und was ist „kurzer Zeit“. Altkleidersammler sind nur zweimal in einem Ort. Einmal um die Körbe abzustellen und dann um sie einzusammeln.
(Maximal 72 Stunden vom ersten Auftreten bis zur Abfahrt).

Hier sollte man gezielt schauen, waren die Tiere kastriert, haben sie sich ein neues Zuhause gesucht, wurden sie irrtümlich wo eingesperrt, mitgenommen etc.
Das Verschwinden hier aber diesen Altkleidersammlern zuzurechnen ist ausgeschlossen.

  • Für Katzenfelle bekommen die Fänger 15 Euro!

Es tut mir ausgesprochen leid aber diese Zahl stimmt absolut nicht, beim Kürschnerverband sind die tagesaktuellen Fellpreise zu erfragen und im Frühjahr/Sommer liegt der Preis für normales Kaninchenfell bei 30 Cent, für ein Rex-Kanin bei 1,50 Euro. (wie die Rechnung bzw. die Unkosten aussehen bei einer wirtschaftlichen Betrachtung könnt ihr im übrigen hier nachlesen)

  • Warum sind es immer Ausländer die solche Wäschkörbe aufstellen und abholen?

Aus dem gleichen Grund wieso bei uns polnische Spargelstecher beschäftigt sind. Kein Deutscher würde für den Hungerlohn sich krumm machen.

 

 

Xantara Katzenfutter



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu „FAQ – Altkleidersammler sind Katzenfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.