Katzenfutter im Test: Lakefields® Katzenfutter – Taubertalperser

Ich habe Lakefields®  schon vor über einen Jahr kennengelernt, allerdings hatten sie nur das Hundefutter im Sortiment, am Katzenfutter waren sie noch am Arbeiten.

Nun die Zeit ist vergangen und sie haben ein Nassfutter für Katzen auf den Markt gebracht, das wir uns natürlich näher ansehen wollten.

Das sagt der Hersteller zu Lakefields®

  • Vollwertiges Premium Nassfutter für ausgewachsene Katzen
  • Mit viel aromatischem Muskelfleisch, Hälsen und Innereien, kombiniert mit etwas Kürbis, Pastinake, Fenchel, Naturjoghurt, Seealgen, Hagebutten, Katzenminze & Weizenkeimöl + Taurin
  • Hoher Fleischanteil – mit 89,5% Fleisch, Hälsen & Innereien
  • ausgesuchte hochwertige Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Regionale Zutaten aus der Bodensee-Region
  • Ausgewogene Nassfutter Rezeptur – getreidefrei & glutenfrei
  •  
  • schonend gegart – nährstofferhaltende Zubereitung
  • Vollwertiges Alleinfutter für ausgewachsene Katzen mit wertvollem Taurin
  • Volldeklaration aller Katzenfutter-Zutaten
  • Hochwertige Lakefields Premium Manufakturfutter-Qualität – hergestellt in Deutschland

Lakefields, Katzennassfutter, Futtertest, Taubertalperser, Katzenfuttertest

Lakefields Manufaktur Katzenfutter – Katzen artgerecht füttern

Lakefields Manufaktur Katzenfutter ist ein hochwertiges Premium Nassfutter, das seine Qualität aus hochwertigen regionalen Zutaten von den Feldern und Weiden der Bodenseeregion bezieht. Die getreidefreie Lakefields Katzenfutter Rezeptur enthält viel Fleisch und ist artgerecht, vollwertig & bekömmlich zusammengesetzt.

Folgende Sorten von Lakefields®Katzenfutter haben wir getestet

Lakefields® Katzenfutter Komplettmenü Huhn – Nassfutter

Zusammensetzung: Frisches Hühnerfleisch vom Landhuhn: (Muskelfleisch 69 %, Hälse 13 %, Leber 9 %), Karotte: 4,5 %, Fenchel: 2 %, Naturjoghurt: 1,1 %, Mineralerde, Seealgen, Hagebutten, Katzenminze: 0,9 %, Weizenkeimöl: 0,5 %

Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff je kg: Taurin 1.000 mg

Analytische Bestandteile: Rohprotein: 13,90%, Fettgehalt: 8,70%, Rohasche 1,00%, Rohfaser 0,40%, Feuchtegehalt 74,20%

Lakefields, Katzennassfutter, Futtertest, Taubertalperser, KatzenfuttertestLakefields® Katzenfutter Komplettmenü Huhn & Pute

Zusammensetzung: Frisches Hühner- und Putenfleisch: Muskelfleisch 69 %, Hälse: 12 %, Leber 8,5 %, Kürbis 3,5 %, Pastinaken 2 %, Fenchel 2 %, Naturjoghurt 1,4 %, Mineralerde, Seealgen, Hagebutten, Katzenminze1,1 %, Weizenkeimöl: 0,5 %

Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff je kg: Taurin 1.000 mg

Analytische Bestandteile: Rohprotein 13,40%, Fettgehalt 6,50%, Rohasche 1,10%, Rohfaser 1,40%, Feuchtegehalt 74,90%

Lakefields, Katzennassfutter, Futtertest, Taubertalperser, Katzenfuttertest

Lakefields® Katzenfutter Komplettmenü Rind

Zusammensetzung: Frisches Rindfleisch vom Weiderind: (Muskelfleisch 81 %, Leber 10 %), Kürbis 4,5 %, Fenchel 2 %, Naturjoghurt 1,1 %, Mineralerde, Seealgen, Hagebutten, Katzenminze 0,9 %, Weizenkeimöl 0,5 %

Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff je kg: Taurin 1.000 mg

Analytische Bestandteile: Rohprotein 13,30%, Fettgehalt 9,00%, Rohasche 1,50%, Rohfaser 0,50%, Feuchtegehalt 74,20%

Lakefields® Katzenfutter Komplettmenü Rind & Pute

Zusammensetzung: Frisches Rindfleisch- und Putenfleisch 91%: (Muskelfleisch 73 %, Leber 9 %, Putenhälse 9 %), Zucchini 2,5 %, Tomate 2 %, Fenchel 2 %, Naturjoghurt 1,1 %, Mineralerde, Seealgen, Hagebutten, Katzenminze 0,9 %, Weizenkeimöl: 0,5 %

Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff je kg: Taurin 1.000 mg

Analytische Bestandteile: Rohprotein 14,30%, Fettgehalt 7,20%, Rohasche 1,10%, Rohfaser 1,30%, Feuchtegehalt 74,40%

Fütterungsempfehlung Nassfutter für aktive, erwachsene Katzen:

Gewicht der Katze Nassfutter Menge pro Tag
2 – 3 kg 100g Lakefields Nassfutter Rind & Pute täglich
3 – 5 kg 100 – 200g Lakefields Nassfutter Rind & Pute täglich
5 – 7 kg 200 – 300g Lakefields Nassfutter Rind & Pute täglich

Das sagen die Taubertalperser zu Lakefields®

Öhm ja, als absolut positiv ist die Deklaration zu werten. Ich weiß genau welches Fleisch verwendet wurde, welche Nebenerzeugnisse, man verwendet Seealgen – soweit ist echt alles gut. Auch die natürliche Calcium-Quelle durch die Beigabe und Verwendung von Hälsen absolut klasse.

Aber dann „versaut“ man das sicherlich gute Futter mit einem Übermaß an Ballaststoffen und Naturjoghurt – warum? Auch die Hagebutten erschließen sich mir nicht so ganz – die Verwertbarkeit von Pflanzen und Früchten ist bei reinen Carnivoren doch äußerst eingeschränkt.

Lakefields, Katzennassfutter, Futtertest, Taubertalperser, KatzenfuttertestAuch Weizenkeimöl – ehrlich, ich finde es supertoll in meinem Salat aber ich bin auch keine Katze. 

Schmunzeln musste ich allerdings bei dem Punkt Naturjoghurt und Heilerde – bei vielen Katzen lösen Milchprodukte einen äußerst flotten Kotabsatz aus und die Heilerde verwende ich persönlich, falls meine Katzen mal Durchfall haben.
Praktisch wenn man die zwei Komponenten in einem Futter hat ;-)

Der NFE-Gehalt liegt im absolut unteren Niveau, nur die Fütterungsempfehlung ist hier laut den neuesten Berechnungen und Angaben der FEDIAF zu hoch.

Und ob ich bei Futterkosten von 2,19 Euro bei einer 5 Kilo Katze ernsthaft so viele Ballaststoffe im Futter haben möchte, die Katze in dem Umfang gar nicht verwerten kann steht in Frage.

Oh, genau da war ja noch was – ich kann bei meinen Katzen in Bezug auf Kotabsatz absolut keine Aussage treffen – würde ich zwar gerne aber sie haben sämtliche Sorten schlichtweg verweigert, was absolut selten der Fall bei uns ist. Schnuppern ja, fressen nein …. :-(
Lakefields, Katzennassfutter, Futtertest, Taubertalperser, KatzenfuttertestDer Geruch war aber ausgesprochen angenehm und auch die Konsistenz des Futters ist absolut im Rahmen.

Leider gibt es aber keine Angaben zu Calcium-Phosphor-Anteil. Im Übrigen finde ich es weitaus besser wenn angegeben wird wieviel Calcium und Phosphor enthalten ist. Die Verhältnisangabe sagt im Grunde ja nur aus, dass es stimmt aber nicht wieviel davon wirklich enthalten ist. Und gerade bei nierenkranken Katzen sollte man da schon ein wenig aufpassen.

Verwertbare Öle, Angaben von Calcium/Phosphor und eine Reduktion der Ballaststoffe und wir hätten hier sicherlich ein sehr gutes Futter, so reichte es dieses Mal leider nicht ganz.

Aber ihr könnt es bedenkenlos hin und wieder füttern, ohne Frage. Ich bin sowieso eine Verfechterin davon, dass man mehrere Hersteller von Katzenfutter in seinem Futterplan für die Fellnasen haben sollte.

Erhältlich ist es hier.

17 Punkte, Futtertest, Katzenfuttertest, Bewertung


zooplus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.