Katzenstreu im Test: Odour Buster – Taubertalperser

Odour Buster – Was oben rein muss, muss auch hinten wieder raus und so bleibt es nicht aus, dass wir natürlich auch wieder mal ein Katzenstreu getestet haben.

Dieses Mal durfte Dividi in seinem Klo das Katzenstreu Odour Buster testen – und so ein hochpotenter Kater kann für manche Streusorten schon mal ein k.O.-Kriterium sein. Schauen wir mal wie es damit läuft :-)

katzenstreu-odour-buster-taubertalperser-04Das sagt der Hersteller über sein Streu Odour Buster

Die Eigenschaften, die dieses Material bietet sind hervorragend. Die Geruchsbindung und die Flüssigkeitsaufnahme (ca. 350%) gehen einher mit hervorragender Klumpenbildung und Ergiebigkeit. Alles in Allem eine Streu, die gerne von Züchtern verwendet wird, die großen Wert darauf legen, dass Besucher und Kittenkäufer die Katzen, die im Haushalt leben nicht als unangenehm empfinden durch den typischen Katzenuringeruch, der entsteht, wenn minderwertige Streu verwendet wird.

Natriumbentonit wird über den Hausmüll entsorgt. Die Entsorgung über die Biotonne erfragen Sie bitte bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung

  • 99,9 % staubfreies Katzenstreu.
  • Das staubärmste Katzenstreu auf dem Markt.
  • Parfüm – und chemikalienfrei.
  • Keine schädlichen Gerüche oder aggressive Substanzen.
  • Reines Naturprodukt : Gesund für Katzen und Ihre Familie.
  • Keine unangenehmen Gerüche.
  • Eliminiert Gerüche. 

Das sagen die Taubertalperser zu Odour Buster

katzenstreu-odour-buster-taubertalperser-03Ich liebe ja meinen Schnuffelpuffel <3 Bei Katzenstreutests ist er der absolute Profi. Nicht nur das sein Urin wesentlich stärker und intensiver riecht, liebt er es hin- und wieder ins Katzenklo zu markieren (eine überaus tolle Eigenschaft von ihm, andere Deckkater markieren überall – er nur in SEINEM Klo – und wehe ich mach das nicht schnell genug sauber und eine andere Katze benutzt es – da wird echt solange gemault bis ich SEIN Klo reinige – ich liebe ihn, erwähnte ich das schon?)

Er zeigt mir auch sehr deutlich an unabhängig von der Geruchsbindung ob das Katzenstreu okay ist oder eher ein absoluter Flop. Eine Eigenschaft die mir beim Testen diverser Katzenstreusorten sehr hilft.

So und nun habe ich ihm das Odour Buster in SEIN Katzenklo geschüttet. Skeptische Blicke meinerseits, interessierte Blicke seinerseits. Wir sind ein eingespieltes Team ;-)
Aber mal Scherz beiseite, es ist wirklich sehr staubarm sowie der Hersteller es versprochen hat. Auch die Körnung ist nicht zu grob und so wie mir Dividi glaubhaft demonstrierte auch sanft zu Katerpfötchen, denn sofort fühlte er sich genötigt sein neues Katzenstreu seinem Zweck zuzuführen und er ließ es laufen ……
Teils amüsiert, teils gespannt wartete ich bis er fertig war und ein Blick auf seinen höchst konzentrierten Blick verriet mir, da kommt noch was :-)

katzenstreu-odour-buster-taubertalperser-01Liebe Leser, ihr merkt schon, ich war höchst amüsiert über seinen ultimativen Test und ich hatte echt Mühe mir das Lachen zu unterdrücken. Wollte ihn ja nicht in seiner Konzentration stören :-)

Nachdem Dividi fertig und akribisch alles hübsch eingegraben hatte durfte ich ran – mit Schäufelchen und Eimerchen bewaffnet (hier drängt sich automatisch das Bild von spielenden Kindern im Sandkasten auf) begab ich mich auf die Suche nach seinen Hinterlassenschaften.

Okay – Geruchsbindung = top; kleine, sehr kompakte Klumpen und was auch noch sehr, sehr wichtig ist – er hat nichts aus dem Klo hinausgetragen – ein absoluter Pluspunkt.
Das Mal das eine oder andere Körnchen rausfällt kann ja schon mal passieren aber ich finde nichts schlimmer als wenn das Katzenstreu im ganzen Haus verteilt ist.

Erhältlich ist dieses Streu demnächst bei Neutro-Cat



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „Katzenstreu im Test: Odour Buster – Taubertalperser

  • 10. November 2016 um 15:29
    Permalink

    Hamm, das liest sich ja wirklich vielversprechend…werde ich mal testen sobald es im Laden erhältlich ist.

    Herzliche Grüße, Heike

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.