Danke ….

Manches Mal muss man einfach nur Danke sagen!

Danke für Eure lieben Worte, euer Mitgefühl und euren Trost nach dem wir die Schockdiagnose für unsere Zwetschke erhalten haben.

Es tat unheimlich gut zu wissen, dass man nicht ganz allein mit seinen Sorgen, Nöten oder Ängsten ist.

Nun sind ein paar Wochen vergangen, in denen ich tatsächlich schwer zu kämpfen hatte. Trotz vieler netter Worte durchlebt man doch einige sehr unterschiedliche Phasen nach so einer Diagnose.

Zwischen Wut und Verzweiflung ist so ziemlich alles dabei bis hin zur Verleugnung. Aber Zwetschke setzt auch alles daran mich glauben zu lassen, dass alles okay ist. Sie tobt herum, spielt, kuschelt und schmust und hat einen Appetit wie ein Bauarbeiter nach einem harten Arbeitstag 😊

Wer gibt sich auch schon mit einem Steak zufrieden, wenn er eine ganze Kuh haben kann, so oder ähnlich dürfte ihr Motto sein.

Zwetschke und DividiMittlerweile habe ich mich ein wenig gefangen nur dann, wenn ich sehe, wie Zwetschke sich vertrauensvoll an Dividi kuschelt gibt es mir schon einen Stich ins Herz.

Das sind auch die Momente, wo ich mir dann sage „Vielleicht ist es ganz gut so, dass Zwetschke vermutlich vor Dividi ihre Reise ins Regenbogenland antreten wird“, denn so wie sie an ihm hängt und liebt – es würde ihr das Herz brechen, wenn er nicht mehr da wäre.

Die Zeit genutzt für mich

Ich habe mir nun einige Zeit genommen, um das ganze halbwegs zu verarbeiten und zu verdauen. Alles braucht so seine Zeit und manches mehr, manches auch weniger. Und nein, so richtig verdaut habe ich es wohl noch lange nicht, aber es wird besser und leichter.

Ich habe mir Zwetschke geschnappt und sie unter zufriedenen lauten Schnurren gekuschelt und beflauscht, ich habe mich in mein geliebtes Nähstübchen verkrochen und die eine oder andere zauberhafte Tasche wieder genäht.

Und wenn gar nichts mehr ging, um den Kopf freizubekommen ging es raus in den Garten. Ich stelle dort immer wieder fest was für eine enorme Erholung dies auch für die Augen ist. Es blüht und grünt alles so wunderschön und Bienchen, Schmetterlinge und Co machen die Zeit im Garten zu einem kleinen Abenteuer.

Buntspecht an FutterstationNur unser Specht findet es absolut käse, wenn ich mal wieder im Garten unterwegs bin, mit lauten Meckern begleitet er meine Rundgänge 😊

Es gibt im übrigen nächstes Jahr ein Hochbeet – wir haben es schon aufgebaut und befüllen es sukzessiv mit Grünabschnitt, Kompost und Erde 😊

Wahnsinn aber was da alles reingeht 😊 Was ich darin einpflanzen werde? Ganz ehrlich, ich weiß es noch nicht, aber wie heißt es so schön?

„Haben ist besser als brauchen“ 😊

Wie geht es weiter?

Ich habe die Zeit gebraucht, um mich zu fangen, wieder klar zu werden und um mich wieder zu fokussieren. Besonders mit letzterem hatte ich tatsächlich massive Schwierigkeiten.

Ich habe unzählige Beiträge vorbereitet, Katzenfuttertests und vieles mehr aber ja, es schreibt sich alles nicht von selbst.

Aber auch der eine oder andere Produkttest wartet darauf von euch gelesen zu werden, nur vor dem Lesen ist halt noch immer das „Schreiben“ aber auch das Fotografieren und die Bildbearbeitung.

Produkttestbild TransportkorbWer meint es sei mal alles so schnell nebenbei gemacht der irrt leider gewaltig 😊 Alles kostet Zeit, sehr viel Zeit 😊

Aber wie schon erwähnt, ich habe bereits sehr viel hier liegen und die Beiträge nehmen konkrete Formen an so dass ich euch bald wieder in gewohnter Art und Weise informieren kann.

Der eine oder andere Futtertest wurde bereits von mir überarbeitet und viele weitere sind in Arbeit und warten nur noch darauf veröffentlicht zu werden.

Aber ich habe auch den einen oder anderen Info-Beitrag für euch sowie ganz, ganz tolle Produkte, die ich euch vorstellen werde.

Habt einen entspannten Start in die neue Woche und geht es langsam an 😊




Ein Gedanke zu „Danke ….

  • 3. August 2021 um 12:17
    Permalink

    Liebe Andrea, so gerne ein Dank auch angenommen wird, so gerne gebe ich diesen vielfach zurück. Deine Hingabe und Leidenschaft, bei allem was du tust, und wie du es tust, zollt meinen Respekt und Dank. In deinen Blogbeiträgen, neben all dem sachlichen Fachwissen z. B. über Katzenfutter, spürt man auch die Freude, die du weitergibst, wenn du deine Erfahrungen und dein Leben so persönlich mit uns teilst. Das berührt mich und dafür danke ich dir. So unbeschwert, wie Zwetschke ihr Leben genießt, wünsche ich dir Kraft und gute Gedanken, und vor kurzem bekam ich selber von einem lieben Menschen den Spruch geschickt: „Wende Dein Gesicht der Sonne zu – dann fallen die Schatten hinter dich.“ Ich wünsche dir viel Sonne, in deinem Garten und deinem Herzen.
    Anne

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.