Katzenfutter im Test: Forthglade Katzenfutter

Produktvorstellung Forthglade Katzenfutter

Heute möchte ich euch einmal ein Katzenfutter vorstellen, das in Deutschland noch nicht erhältlich ist, da ich aber doch den einen oder anderen Leser habe, der zeitweise nach England auf Ausstellungen oder Urlaub fährt ist es für diese sicherlich von Nutzen.

Forthglade – ein rein biologisches natürliches Katzenfutter

000Anlässlich der Interzoo 2014 wurde ich auf diesen Futterhersteller aufmerksam, bis dato spezialisiert auf Hundefutter hat er sich nun auch seit einiger Zeit der Herstellung artgerechter Katzenernährung verschrieben.

Forthglade, seit über 40 Jahren Hersteller von ernährungsphysiologisch ausgewogen und hochwertiger  Tiernahrung, hat seinen Firmen- und Produktionssitz in Winkleigh, einem kleinen Ort am Rande des Dartmoor National Park in der Grafschaft Devon im Südwesten Englands.

Sie verwenden ausschließlich natürliche Zutaten für ihre Produkte da sie der Überzeugung sind das künstliche Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe die Qualität deutlich verschlechtern.

Für die Herstellung wird nur frisches Fleisch das für den menschlichen Verzehr ist geeignet ist verwendet und auch alle anderen Produkte sind von namhaften Lieferanten.

Die Qualität wird regelmäßig von AHVLA (DEFRA), Trading Standards überprüft.
Folgendes kann man auf ihrer Webseite lesen:

  • Keine künstlichen Farb-, Aroma-oder Konservierungsstoffe
  • Allergiker geeignet
  • kein Weizengluten
  • Keine Soja-oder Füllstoffe
  • Mit Vitamin & Mineralien angereichert

001Beschreibung und Zusammensetzung

Nachdem ich auch von diesem Unternehmen Produktproben bekommen habe, mussten meine Katzen mal wieder als Testimonals herhalten.

Wir haben getestet Forthglade Huhn

Zusammensetzung
Huhn (80%), Mineralien & Vitamine.

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 15%
Rohfasern 1,5%
Rohfett 6,5%
Rohasche 3%
Feuchtigkeit 73%

Zusatzstoffe:
Vitamin A 2400iu/Kg
Vitamin D3 200iu/Kg
Vitamin E 19iu/Kg
Spurenelemente: Calcium Jodat wasserfrei (Jod E2) 0.47mg/Kg, Kupfersulfat-Pentahydrat (Kupfer E4) 6.4mg/Kg, Zinksulfat-Monohydrat (Zink E6) 19.2mg/Kg.

Der Test und die Akzeptanz

002Das Futter ist in einer Plastikdose verpackt. Vom Aussehen her habe ich ehrlicherweise schon appetitlicheres gesehen aber das ist nicht wirklich ausschlaggebend. Es ist eine sehr feine Pastete die aufgeschnitten fast dazu verleitet sie sich auf ein Brot zu streichen.

Geruchstechnisch kann man absolut nichts Negatives sagen.

Ich hab dann mal den Testteller auf den Boden gestellt um zu sehen was passiert und wie meine Katzen darauf reagieren und dann…..dann erlebte ich etwas ganz was neues.

Dividi mein süßer oller Mäkelkater der beim Feuchtfutter echt knätschig ist, war sofort dabei und hat versucht sich ein Stück mit der Pfote zu angeln.

Auch Gwenni, die noch nicht soviel Gefallen an den Tests gefunden hat war von diesem Futter zu begeistern.

Okay somit kann ich mit guten Gewissen behaupten – Akzeptanz sensationell

003Fazit:  Was mir persönlich nicht so gut gefällt ist die Deklaration: Ich kann hier leider nicht feststellen ob das Calcium-Phosphor-Verhältnis stimmt. Auch entzieht sich mir was für Teile vom Huhn verarbeitet wurden und woraus sich die restlichen 20% zusammensetzen. Auch die fehlende Taurinangabe macht mich nicht wirklich glücklich.

Aber für mal zwischendurch oder eben wenn man gerade in England auf Reisen ist,  ist dieses Futter sicherlich empfehlenswert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.