Katzenstreu im Test bei den Taubertalpersern – Catit Go Natural aus Erbsenhülsen

Wir sind immer auf der Suche nach „dem“ perfekten ökologischen Katzenstreu. Wir haben allerdings auch einiges an Anforderungen an jenes.

Es sollte nicht stauben, gut riechen, kaum rausgetragen werden und ein perfektes Saugverhalten haben mit entsprechender Klumpenbildung.  Okay ich gebe zu dies ein wenig viele Wünsche auf einmal, wenn ich so manche ökologische Streusorten ansehe.

Dieses Mal haben wir uns entschieden das Katzenstreu von Catit aus Erbsenhülsen zu testen.

Catit Go Natural Katzenstreu im TestDas sagt der Hersteller zu Catit Go Natural

Fest klumpende, staubfreie Katzenstreu aus Erbsenhülsen

Unsere Catit Go Natural Klumpende Katzenstreu aus recycelten Erbsenhülsen wirkt stark klumpend, lässt sich leicht ausschaufeln und ist staubfrei. Diese leichte Katzenstreu ist in zwei zart duftenden Varianten erhältlich: Vanille und Lavendel.

  1. Einzigartige, ultrafein klumpende Katzenstreu aus Erbsenhülsen
  2. Staubfreie Einstreupellets mit natürlicher Geruchsabsorption und dezentem Duft
  3. Abfallarme Produktion dank der Nutzung erneuerbarer Ressourcen
  4. Leichter Transport
  5. Vakuumverpackung für emissionsarmen Transport

Produktinformationen des Herstellers

Klumpende Katzenstreu aus Erbsenhülsen – mit Vanilleduft – #44144 
Klumpende Katzenstreu aus Erbsenhülsen – mit Lavendelduft – #44146 

Größe and Gewicht

5.6 kg (2x 2.8 kg) – 32,7 x 24 x 13 cm (HxBxT)

Catit Go NaturalProduktmerkmale
  • Aus 100 % natürlichen Erbsenhülsen hergestellt
  • Stark klumpende Eigenschaften
  • Hohes Absorptionsvermögen
  • Müheloses Ausschaufeln
  • Langlebige Einstreu
  • Für alle Katzenrassen geeignet
Zusätzliche Eigenschaften
  • Zu 99 % staubfrei
  • Geringe Spurenbildung
  • Geruchsabsorption
  • In dezenten Düften erhältlich: Vanille oder Lavendel
  • Pfotenfreundlich
  • In der Toilette entsorgbar und in Wasser löslich

Catit Go NaturalDas sagen die Taubertalperser zu Catit Go Natural aus Erbsenhülsen

Es kommt selten vor, dass ich etwas sprachlos bin und nicht so recht weiß, was ich davon halten soll. Und eigentlich sollte man hier tatsächlich das einmal komplett durchrechnen in Bezug auf ökologischen Fußabdruck.

Fakt ist, das man unheimlich viel Platz einspart durch die Vakuumverpackung und auch das Gewicht ist traumhaft. Auf der anderen Seite steht wiederum die Plastikverpackung und das dieses Streu eingefärbt ist.

Warum zum Teufel färbt man ein Katzenstreu „lavendelfarben“? Abgesehen von dem „betörenden“ Duft.

Ich habe die Packung geöffnet ein paar Tage stehen gelassen damit der Geruch etwas verfliegt. Frisch ins Katzenklo hat dies tatsächlich für Irritationen gesorgt. Und dies nicht nur bei mir.

Danach wurde es aber ausgesprochen gut angenommen, außer halt vom üblichen Verdächtigen 😊

Catit Go NaturalWas allerdings absolut genial ist, ist tatsächlich die Saugkraft, die Klumpenbildung und die Ergiebigkeit. Mit dem habe ich tatsächlich nicht gerechnet und war positiv überrascht.

Feste, kleine Klumpen lassen sich wesentlich besser entsorgen als große. Somit wird auch die Mülltonne wesentlich leichter, was auch wieder zur Reduzierung von Emissionen beiträgt.

Was allerdings gar nicht geht, also echt nicht – ist die Entsorgung über die Toilette.

Wieso dies eine wahrlich besch*** Idee ist habe ich in meinem Beitrag Katzenstreuentsorgung über die Toilette näher erläutert. Aber selbstverständlich habe ich auch Fotos für euch. Das Video, das dokumentiert, wie „pappig“ das Zeug ist erspar ich euch – sieht echt nicht prickelnd aus.

Hier seht ihr zuerst das Foto vom „Urzustand“ und dann 14 Tage mit Wasser. Dies ist sicher eine lange Zeit und so lange würde es in der Kläranlage nicht verbleiben, aber es gibt da das eine oder andere Problem, was ihr in meinem Beitrag von damals nachlesen könnt.

Catit Go Natural VergleichCatit Go Natural Vergleich 2Ansonsten, von dem Geruch und dem Punkt mit der Toilette abgesehen ist es ein sehr gutes Katzenstreu, dass auch interessanterweise kaum bis gar nicht aus der Toilette rausgetragen wird und dies, obwohl ich Langhaarkatzen habe.

Gekauft habe ich dieses Katzenstreu bei Amazon*


Hat dir dieser Beitrag gefallen und du möchtest auch in der Zukunft keine tollen Tipps zur Katzenhaltung oder interessante Produktempfehlungen verpassen?
Abonniere einfach unseren Blog und erhalte die neuesten Beiträge einfach direkt in den Mailfach.

Gerne darfst du auch unsere Beiträge mit anderen Katzenliebhabern teilen.




Partnerlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert