Katzenfuttertest: Pussy DeLuxe – Fleischeslust – Taubertalperser

Pussy DeLuxe sollte auch mal wieder überarbeitet werden. Der letzte Test ist gut zwei Jahre her und immer wieder werden bei so manchen Hersteller die Rezepturen etc. geändert wo sich dann meist ein neuerlicher Blick darauf oft lohnt.

Ich versuche zwar diese Testreihen und Bewertungen aktuell zu halten aber ihr könnt euch vorstellen, dass dies bei über 300 Futtertests eine Mammutaufgabe ist.

Tatsächlich hat der Hersteller hier zumindest eine optische Veränderung vorgenommen wie ich anlässlich der Faszination Heimtierwelt in Düsseldorf feststellen durfte.

Das sagt der Hersteller zu Pussy DeLuxe

100% frisches Fleisch aus Rohstoffen in reiner Lebensmittelqualität. Mit einem Fleischanteil von mindestens 90% in jeder Sorte. Verfeinert mit ernährungsphysiologisch wertvollen Zutaten und Ballaststoffen. Frei von jeglichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen. Ökologisch und hygienisch im Kunstdarm verpackt. Das ist die Rezeptur, mit der wir nun auch Katzen eine gesunde und artgerechte Ernährung bieten wollen.

Mit PUSSY DELUXE bieten wir tägliche Feinkost für Katzen, die auch ideal für hyperallergene Samtpfoten geeignet ist.

Folgende Sorten Pussy DeLuxe wurden getestet

92% Huhn Pur mit Karotten und Spirulina.

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Zusammensetzung: 92,5% reines Huhn (hiervon 31,3% Hühnerfleisch mit Haut, 29% Hühnerherzen, 10% Hühnerhälse, 9,8% Hühnerleber, 5,8% Hühnermägen, 4,1% Hühnerblut, 2,5% Hühnernieren) 4,7% Karotten, 1,5% Bierhefe sowie Meersalz (0,4%), Chia Samen (0,3%), Spirulina 0,3%, Taurin (0,15%) und natürliche Tocopherole (Vitamin E)

Analytische Bestandteile: Rohprotein 12,8%, Rohfett 9,2%, Rohasche 2,3%, Rohfaser 0,3%, Feuchtigkeit 73,2%

Ca=0,31% P=0,20%

NFE-Gehalt %: 1,8 (FS) / 6,64 (TS)

92% Huhn mit Thunfisch

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Zusammensetzung: 92% Huhn und Thunfisch (hiervon 25% Thunfischfleisch, 19% Hühnerherzen, 13% Hühnerfleisch mit Haut, 14% Hühnerhälse, 9% Hühnerleber, 5% Hühnermägen, 4,5% Hühnerblut, 5% Zucchini, 1,8% Bierhefe sowie Meersalz (0,4%) Lachsöl 0,2%), Taurin (0,15%) und natürliche Tocopherole (Vitamine E)

Analytische Bestandteile: Rohproteine 12,7%, Rohfett 10,2%, Rohasche 1,9%, Rohfaser 0,5%, Feuchtigkeit 72,9%, Taurin 0,15%

Ca = 0,24%, P = 0,18%

NFE-Gehalt %: 1,8 (FS) / 6,64 (TS)

88% Lamm Pur mit feinem Hüttenkäse.

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Zusammensetzung 88% Lam pur (hier von 37% Lammfleisch, 25% Lammherz, 10% Lammlunge, 7% Lammleber, 4% Lammblut, 3% Lammniere, 3% Lammpaste, 5% Hüttenkäse, 4% Vollei, Bierhefe sowie Meersalz (0,3%) Taurin (0,15%) und natürliche Tocopherole (Vitamine E)

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10,4%, Rohfett8,9%, Rohasche 2%, Rohfaser 0,4%, Feuchtigkeit 73,8%

Ca = 0,32%, P = 0,27%

NFE-Gehalt %: 4,5 (FS) / 17,18 (TS)

91% Huhn und Meeresfrüchte. Mit Kürbis & Bierhefe.

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Zusammensetzung: 91,5% Huhn Fisch und Meeresfrüchte (hiervon 29,5% Hühnerfleisch mit Haut, 12,3% Atlantikhering, 10% Oktopus, 9% Hühnerleber, 7% Hühnerherz, 6% Hühnerhälse, 6% Hühnermägen, 5% Seehecht, 4,3% Hühnerblut, 2,5% Hühnernieren) 5% Kürbis, 2.4% Bierhefe sowie Eierschalenpulver (0,5%), Meersalz (0,3%), Taurin (0,15%), Krillöl (0,1%) und natürliche Tocopherole (Vitamine E)

Analytische Bestandteile: Rohprotein 13,1%, Rohfett 10,2%, Rohasche 2,1%, Rohfaser 0,5%,Feuchtigkeit 72,5%

Ca = 0,29%, P = 0,21%

NFE-Gehalt %: 1,6 (FS) / 5,82 (TS)

93% Kaninchen, Ente & frischer Lachs. Mit Chia-Samen.

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Zusammensetzung: 93% Ente, Kaninchen und Lachs (hiervon 31,5% Entenfleisch, 26% Kaninchenfleisch, 25% Lachs, 10,5% Entenleber) 5% Chia Samen, 1% Bierhefe und Eierschalenpulver (0,%%) Meersalz (0,%%) Taurin 0,15% und natürliche Tocopherole (Vitamine E)

Analytische Bestandteile: Rohproteine 11,7%, Rohfett 12%, Rohasche 3,8%, Rohfaser 1,7%, Feuchtigkeit 69%,

Ca = 0,89% P = 0,48%

NFE-Gehalt %: 1,8 (FS) / 5,81 (TS)

88% Rind pur, Buchweizen, Eigelb, Krillöl

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Zusammensetzung: Rind 88% (Rinderherz 35%, Muskelfleisch 30,4%, Rinderleber 8,1%, Rindertalg 7%, Rinderblut 4,5%, Rinderniere 3%), Buchweizen 5%, Eigelb 2,4%, Krillöl 2,3%, Bierhefe 1%, Eierschalenpulver 0,6%, Meeressalz 0,5%, Taurin 0,15%, natürliche Tocopherole (Vitamin E)

Analytische Bestandteile: Rohprotein 12,1%, Rohfett 16,1%, Rohfaser 0,3%, Rohasche 2,1%, Feuchtigkeit 63,6%

Ca = 0,34%, P = 0,26%

NFE-Gehalt %: 5,8 (FS) / 15,93 (TS)

Fütterungsempfehlung

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Pussy Deluxe Gelee oder Mousse ist ein Alleinfutter für Katzen.

Die Angaben variieren beim Hersteller je nach Sorte, bei einer normalgewichtigen Katze von 3,5kg (stellt euch mich hier lachend unterm Tisch vor)  wird meist von einer Fütterungsmenge zwischen 120 und 180 Gramm ausgegangen, aufgeteilt auf zwei Mahlzeiten pro Tag.

Das sagen die Taubertalperser

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Hach ja, wir liebten das pinke Design und wir fanden keine Farbe passt besser zu dem Namen Pussy Deluxe.
Aber wie jeder gute Gag, ist auch dieser Drops irgendwann mal gelutscht und ich kann den Hersteller ein klein wenig verstehen, dass er hier zu einer Designänderung gegriffen hat.
Auch wenn ich es sehr, sehr bedauere – war doch neben der Zusammensetzung das Design für mich mit ein Kaufargument.

Aber okay, der Hersteller wird schon wissen was er tut – denke ich :-)

Dieses Futter gibt es in zwei Varianten zu einem in einer etwas festeren Konsistenz mit Jelly und dann noch in Mousse. Je nach Vorlieben für die Katzen.

Ich als Grobmotoriker habe es im Laufe der Zeit auch gelernt, das Futter unfallfrei aus seiner Verpackung zu holen und die Katzen finden es nach wie vor lecker obwohl sie einige Zeit das Futter angezickt hatten.

Ja auch die Taubertalperser dürfen ein wenig mäkeln, bringt ihnen nur nichts.

Ich bin da viel zu konsequent und solange ich das Futter bezahle und nach Hause bringe – ihr kennt ja den Spruch „Gegessen wird was auf dem Tisch kommt“.
So ähnlich läuft es bei mir und unseren Fellterroristen ;-)

Pussy Deluxe, Katzenfuttertest, unabhängiger Futtertest, Katzenblog, Taubertalperser, unabhängiger Katzenblog

Die Fütterungsempfehlung brachte mich echt zum lachen, die meisten von meinen Lesern haben kräftige Katzen – nicht dick, sondern einfach von einer kräftigen robusten Statur und da kommt das Wort 3,5kg in der Katze vielleicht zweimal vor. Was mich auch zu einen kleinen technischen Problem bringt. So eine „Futterwurst“ hat 100 Gramm, 200 Gramm Futtermenge kann ich ja noch hinbekommen – bekommt einfach zweimal 100 Gramm. Aber nach meiner Berechung benötigt Dividi 170 Gramm am Tag – seht ihr vor eurem Auge wie ich diese Wurst vor mir hin- und herdrehe?
Egal, auch wenn ich ihm nur 150 Gramm gebe, die Futterempfehlung ist ähm…. nicht so prickelnd und daran würde ich mich nicht zwingend halten.
Abgesehen von der tatsächlichen Körpergröße eurer Katzen ist es natürlich auch abhängig von der Aktivität, Alter und noch ein wenig mehr. Gut das es bei uns AYCE gibt.

Pro Tag würde ich hier Futterkosten in der Höhe von 2,33 Euro pro Katze haben. Nicht gerade wenig. Okay, somit denke ich scheidet aber dieses Futter für die meisten als dauerhaftes Futter aus und wird nur hin- und wieder verfüttert. Was auch ganz okay ist weil der Rohfettanteil bei der einen oder anderen Sorte doch ein wenig sehr hoch ist.

Sehr schön empfinde ich, dass man hier direkt angegeben hat wieviel Calcium und Phosphor enthalten ist und sich nicht auf das Ca:PHo-Verhältnis beschränkt hat.

Mir bringt ein ausgewogenes Verhältnis herzlichst wenig, ich will das schon genauer wissen speziell wenn man eventuell Katzen mit Nierenerkrankung daheim hat.

Im Grunde ist natürliches Phosphor oder auch Phosphate kein Problem für Katzen, da ihr Stoffwechsel damit sehr gut zu Recht kommt. Gesunde Katzen haben eine natürliche Schranke in Bezug auf die Aufnahme von Phosphaten, was zu viel reinkommt wird nicht aufgenommen.

Anders sieht es da mit künstlichen Phosphaten aus, diese werden nicht als Phosphate erkannt und somit kann dieser natürliche Schutzmechanismus nicht mehr greifen.
Ebenso bei bereits nierengeschädigten Katzen versagt dieser Schutzmechanismus und hier sollte man auf phosphatreiches Futter verzichten.

Erhältlich ist dieses Futter im gut sortierten Fachhandel oder auch bei Zooplus* etc. aktuell kann es aber noch sein, dass ihr das Futter noch mit den „alten“ Etiketten bekommt.

19_Katzenfuttertest



Partnerlinks

2 Gedanken zu „Katzenfuttertest: Pussy DeLuxe – Fleischeslust – Taubertalperser

  • 23. September 2019 um 17:27
    Permalink

    Hallo Frau Frank,
    ich lese seit gut 2 Jahren Ihren Blog und habe mich auch intensiv mit Katzenfutter beschäftigt. Ich habe eine Neva Masquarade-Dame =)

    Ich füttere meiner Katze sehr gerne das Nassfutter von Pussy Deluxe, da es meiner Meinung nach eines der besten auf dem Markt ist. Aus diesem Grund wundert es mich, dass das Futter nur 19 von 24 Punkten erzielt. Können Sie mir bitte erklären, wie es zu einem Abzug von 5 Punkten gekommen ist?

    – Auf dem Etikett sind die Futterbestandteile einzeln und in Prozentangabe aufgeschlüsselt.
    – Der Fleischanteil liegt über 90%
    – Es werden keine Abfälle oder sonstige unnötige Lebensmittel wie Getreide, Zucker und dergleichen verarbeitet.
    – Das Futter riecht mit einem Schuss warmen Wasser appetitlich. Vorallem die Rindfleischsorte riecht wie eine Leberknödelsuppe. Am Geruch erkennt man, dass hier keine Abfälle zugesetzt worden sind, sonst würde das stinken.
    – Dass, die Fütterungsempfehlung nicht zu der Packungsgröße passt, ist ein generelles Problem bei Katzenfutter. Diese Problematik gibt es auch bei 200 Gramm Dosen, bei der z.B. meine Nevi nur 170 Gramm bräuchte. Wenn dieser Punkt Einfluss auf die Bewertung hat, kann ich das nachvollziehen. Aber dann muss das konsequent bei allen Futtertests zugrunde gelegt werden. 
    – Dass, der Ca/Pho-Wert angegeben ist, finde ich auch sehr positiv. Bei meiner Futtersuche musste ich teilweise die Hersteller anschreiben, um den Wert zu erfahren.
    – Thema Rohfett: Ich finde es von Vorteil, dass der Rohfett-Anteil hoch ist. In vielen Nassfuttern ist der Rohprotein-Anteil sehr hoch, was wiederum die Niere belastet. Fett belastet die Niere bei der Verstoffwechselung nicht.

    Mich würde interessieren, welche Manko’s das Futter auf Basis Ihres Bewertungssystems bekommen hat. Im Test selber kam das leider nicht ganz so deutlich raus.

    Herzlichen Dank im Voraus 

    Viele Grüße 
    Larissa

    Antwort
    • 23. September 2019 um 17:49
      Permalink

      Hallo Larissa,

      ich finde das super toll, dass du hier genau nachfragst nur ein klein wenig irrst du dich. Es gibt hier keinen Punkteabzug sondern man hat halt von 24 möglichen Punkten 19 erreicht, was angesichts der Strenge meiner Bewertung schon ausgesprochen gut ist.

      Von 2 möglichen Punkten bei der Akzeptanz wurden z.B. nur einer erreicht weil die Akzeptanz durchwachsen war. Genauso ist Bio bei meiner Bewertung ein Thema. Es ist nun mal kein Biofutter und da kann ich den Punkt nicht geben. Aber um dieses „Bio“ auszugleichen habe ich einen Sonderbewertungspunkt „Preis/Leistungsverhältnis“ und hier bekommt Pussy DeLuxe die volle Punktzahl, denn die ist absolut okay.
      Leider ist teilweise der Gemüseanteil größer als 5% und auch der KH-Anteil ist teilweise zu hoch.

      Ansonsten kann man über dieses Futter echt nicht meckern.
      Aber dies ist auch der Grund warum ich immer „predige“ bitte lest euch die Bewertung durch. Manche können ganz gut damit leben das es keine Bio-Qualität ist, andere wiederum das der Gemüseanteil höher ist usw.

      Ich hoffe ich habe dir deine Fragen beantworten können :-)

      Liebe Grüße :-)

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.