Katzenstreu im Test: Pflanzliches Katzenstreu von Cat’s Best

Lang, lang ist es her, dass wir hier im Hause Cat’s Best Katzenstreu getestet haben.

Um genau zu sein es war es das erste Mal 2015. Und wie es auch bei den Herstellern von Katzenfutter ist, so ändert sich doch das eine oder andere auch bei Katzenstreu-Herstellern und da ist es von Zeit zu Zeit ganz gut, wenn man seine „alten“ Tests noch einmal sich näher ansieht und überprüft.

Wir haben dieses Mal gleich alle drei gängigen Sorten von Cat’s Best getestet, damit es in „einem Aufwasch“ geht, wie man so schön salopp sagt.

Cats Best Katzenstreu und HauskatzeIch werde euch zuerst die Sorten einzeln vorstellen und im Anschluss gibt es dann unser Fazit.

Cat’s Best Original

Cats Best ClassicZuerst stellen wir euch das Cat’s Best Original vor, das lt. Hersteller bis zu 3x ergiebiger seins oll als herkömmlich klumpende Katzenstreuarten da die Flüssigkeit effektiv in den natürlichen Pflanzenfasern gebunden wird.

Dadurch ist es für den Katzenhalter nicht nur sparsamer im Verbrauch sondern natürlich auch wesentlich wirtschaftlicher. Das es natürlich auch wesentlich leichter ist als diverse andere Streuarten ist ein positiver und durchaus wichtiger Nebeneffekt.

Cats Best ClassicDie Produkteigenschaften von Cat´s Best Original im Überblick:
  • Extrem geruchsbindend
    Natürlich wohlriechend – ohne künstliche Zusätze
  • Kompostierfähig und zu 100% biologisch abbaubar:
    Cat’s Best Original ist kompostierbar und biologisch abbaubar. Deshalb können Sie die Restentleerung Ihrer Katzentoilette auf den Kompost bzw. in die Biotonne geben (bitte ggf. örtliche Entsorgungsvorschriften beachten!). Entsorgen Sie die täglich anfallenden Abfallklumpen einfach über die normale Haushaltstoilette
  • 100% reine Pflanzenfasern:
    Für die Herstellung von Cat’s Best Original werden feinste Pflanzenfasern verwendet, die aus unbehandelten heimischen Tannen- und Fichtenhölzern gewonnen werden. Diese Hölzer fallen kontinuierlich an. Deren Verwertung dient der Erhaltung natürlicher, gesunder Wälder
  • Bis zu 3x ergiebiger als herkömmliche Katzenstreu
  • Bis zu 700% Feuchtigkeitsaufnahme gegenüber dem Eigenvolumen
  • Leichter zu transportieren
  • Über die Toilette entsorgbar: Cat’s Best Original wird aus natürlichen Pflanzenfasern hergestellt, die sich – ähnlich wie Toilettenpapier – schon in der Toilettenschüssel im Wasser auflösen und deshalb weder in den Abwasserrohren noch im Klärwerk Probleme bereiten. Bitte immer mit ausreichend Wasser nachspülen!
  • Samtig sanft zu den Pfoten
Cats Best ClassicDas sagen die Taubertalperser zu Cat’s Best Original

Ausgesprochen positiv empfanden wir den angenehmen Geruch dieses Streus. Auch im Handling ist es ausgesprochen praktisch. Für die Erstbefüllung bei mehreren Katzentoiletten empfiehlt es sich hier zu den großen Sack mit 25 Liter zu verwenden, auch wenn hier das Handling ein wenig umständlicher ist. Aber preislich ist es hier schon durchaus lohnend.
Wenn man nur „nachfüllt“ sind die kleinen Packungen mit 10 Liter wesentlich praktischer und angenehmer.  Aber dies muss und sollte ein jeder für sich selber entscheiden, wie er besser zurechtkommt.

Die Saugkraft war in Ordnung, auch wenn ich mir festere Klumpen gewünscht hätte. Auch war hier die Akzeptanz bei meinen Katzen etwas durchwachsen. Hätte ich mir eindeutig besser gewünscht.

Cat’s Best Sensitive

Cats Best SensitivFrüher lief dieses Katzenstreu unter Green Power, wurde aber im Zuge einer Auffrischung der Marke auf Cat’s Best Sensitive umbenannt.

Dieses Streu besteht ebenfalls aus Aktiv-Holzfasern und hat durch die grünen Perlen eine antibakterielle Wirkung. Laut Hersteller ist dieses Streu ein reines Naturprodukt, komplett frei von künstlichen und/oder chemischen Zusätzen und zu 100% biologisch abbaubar.

Cats Best SensitivDie anti-bakterielle Wirkung entfaltet Cat’s Best Sensitive durch einen Wirkstoff aus der Natur, welcher der Streu durch die grünen Perlen zugeführt wird. Sie unterstützen so die anti-bakterielle Hygiene in der Katzentoilette.

Die Katzenstreu Cat’s Best Sensitive ist speziell für empfindliche Katzen gedacht und ist durch seine feine Körnung besonders sanft zu den zarten Pfoten. Diese Eigenschaft sorgt auch für entsprechend kompakter Klumpen, die sich leicht entfernen lassen und für einen sparsamen Verbrauch sorgen.

Cat´s Best verwendet zur Herstellung ausschließlich aus PEFC-zertifizierten Holz-Sekundär-Rohstoffe der holzverarbeitenden Industrie -im Einklang mit der Natur – kein Baum wird gefällt!

Die Produkteigenschaften von Cat´s Best Sensitive im Überblick
  • Hochfunktionelle, rein natürliche Katzenstreu
  • Aus 100% natürlichen Holzfasern, wie sie überall in der Natur vorkommen
  • Mit grünen, pflanzlichen Hygiene-Perlen:unterstützen anti-bakterielle Hygiene, natürlicher Geruchsblocker
  • Aufnahme von Flüssigkeit bis zum 7-fachen des Streu-Volumens:erstklassige Saugkraft für trockene Pfoten und optimale Bindung
  • Bildet extra feste Klumpen:verbrauchte Streu lässt sich einfach entnehmen ohne Ablösen schmutziger Krümel
  • Sehr sparsam:Grundeinstreu ist bis zu 7 Wochen in der Katzentoilette nutzbar
  • Reines Naturprodukt:ohne künstliche oder chemische Zusätze
  • 100% biologisch abbaubar & kompostierbar:einzelne Klumpen können direkt in die Haustoilette oder die Biotonne entsorgt werden (bitte örtliche Entsorgungsvorschriften beachten)
  • NachhaltigPEFC-zertifiziert: die Holzfasern werden aus Sekundär-Rohstoffen hergestellt, keine Bäume werden gefällt
  • Extra fein:besonders sanft & weich zu Pfoten, für einen hohen Komfort anspruchsvoller Stubentiger
  • Leicht zu transportieren: bis zu 40% leichter als Mineralstreu
Cats Best SensitivDas sagen die Taubertalperser zu Cat’s Best Sensitive

Auch dieses Streu überzeugt mit seinem durchaus angenehmen holzigen Geruch. Im Gegensatz zum Cat’s Best Original habe ich hier eine etwas andere „Form“ und eine Beimischung (kleine grüne Kügelchen)

Durch die andere „Streuform“ sind die Klumpen auch wesentlich kompakter und lassen sich hier leichter entfernen.

Ich weiß nicht, ob es an der Streuform oder an der Beimischung liegt, aber auf dieses Streu sind unsere Katzen sehr gerne gegangen. Oder dieses Streu ist wirklich so sanft zu den zarten Katzenpfoten wie der Hersteller es beschreibt? Zumindest hatte ich den subjektiven Eindruck das es „weicher“ wäre. Interessanterweise wird auch hier relativ wenig herausgetragen, was bei Langhaarkatzen immer wieder ein Thema ist.

Ich muss ja zugeben ich war etwas ablehnend einem neuen Test gegenüber, da ich ein ausgesprochen doofes Erlebnis hatte – kleine Langhaarkatzen die sich bei Ausstellungen darin wälzen ….. glaubt mir, ihr seid sehr, sehr lange damit beschäftigt diese sauber zu bekommen, um sie dann den Richter zu präsentieren 😊 Wie so kleine panierte Schnitzel 😊

Aber dies machen sie als ausgewachsene Katzen nicht mehr – Gott sei Dank 😊

Cat’s Best Smart Pellets

Cats Best PelletsCat’s Best Smart Pellets Katzenstreu soll ideal für Langhaarkatzen sein da die Pellets anti-haftend sein sollen. Die Pellets haben tatsächlich eine ausgesprochen glatte Oberfläche.

Smart Pellets sind zu 100% aus natürlichen Holzfasen und biologisch abbau- und kompostierbar.

Die weichen Klumpen lassen sich einfach entnehmen. Die restliche Streu kann länger in der Katzentoilette verbleiben. Daher ist die Katzenstreu ergiebiger als andere Streu. Die Grundfüllung reicht dadurch bis zu 7 Wochen.

Der Hersteller schreibt zwar, dass sie dieses Katzenstreu im Bio-Müll entsorgt werden kann aber Achtung – dies ist nicht in allen Landkreisen erlaubt. Ganz im Gegenteil. Dies hängt mit der verwendeten Kompostieranlage zusammen. Die meisten Kompostieranlagen erreichen nur eine gewisse Betriebstemperatur, um aber z.B. Toxoplasmose-Viren zuverlässig abzutöten muss diese Temperatur überschritten und eine vorgegebene Zeit gehalten werden.

Cats Best PelletsAlso bitte – weder in die Toilette noch in den Biomüll ohne euch zuvor bei eurem örtlichen Entsorger informiert zu haben.
Aber auch wenn ihr es im Restmüll entsorgt, das wesentlich geringere Müllgewicht wird eure Abholer freuen und euch auch 😊

Cat´s Best verwendet zur Herstellung ausschließlich aus PEFC-zertifizierten Holz-Sekundär-Rohstoffe der holzverarbeitenden Industrie -im Einklang mit der Natur – kein Baum wird gefällt!

Die Produkteigenschaften von Cat´s Best Smart Pellets im Überblick:
  • Soft-klumpende Katzenstreu aus Pellets
  • Anti-haftend, ideal für Langhaarkatzen dank der glatten Oberfläche der Pellets, vermindern das Heraustragen der Streu
  • 100% natürliche Aktiv-Holzfasern: wie sie überall in der Natur vorkommen
  • Extrem geruchsbindend, natürlich wohlriechend – ohne künstliche Zusätze (reines Naturprodukt)
  • Aufnahme von Flüssigkeit bis zum 7-fachen des Streu-Volumens: erstklassige Saugkraft für trockene Pfoten und optimale Bindung
  • Sehr ergiebig: Grundfüllung hält bis zu 7 Wochen, ergiebiger als herkömmliche Katzenstreu
  • 100% biologisch abbaubar & kompostierbar: einzelne Klumpen können direkt in die Haustoilette oder die Biotonne entsorgt werden
  • Nachhaltig & PEFC-zertifiziert: die Holzfasern werden aus Sekundär-Rohstoffen hergestellt, keine Bäume werden gefällt
  • Staubarm und sanft zu den Pfoten
  • Leichter zu transportieren- bis zu 40% leichter als Mineralstreu
Cats Best PelletsDas sagen die Taubertalperser zu Cat’s Best Smart Pellets

Ich hatte hier tatsächlich ein wenig Bauchweh bei diesem Streu, als ich es in die Katzentoilette leerte. Noch zu gut konnte ich mich an die totale Verweigerung bei einem anderen Pellet-Katzenstreu erinnern.

Ich erlebte hier aber eine echte Überraschung. Meine Katzen sind durch dieses Streu gestapft als hätten sie nie was anderes gemacht. Auch das, was sie rausgetragen haben (ja es waren tatsächlich 1,2 Pellets) hielt sich absolut in Grenzen.

Und ich dachte echt ich kenne meine Katzen. Allerdings haben sie einen eindeutigen Favoriten bei Cat’s Best, das haben sie mir dank reger Nutzung eindeutig signalisiert 😊

Das sagen die Taubertalperser zu Cat’s Best Katzenstreu

Also drei Katzenstreu-Arten, auch wenn sie aus dem gleichen Haus sind, gleichzeitig zu testen ist doch eine Mammut-Aufgabe.

Aber gut, ich habe 8 große Katzentoiletten, da geht das dann doch halbwegs gut zu bewerkstelligen.

Etwas, was ich bei dieser Art von Katzenstreu unheimlich schätze ist das Gewicht so einer Verpackung. Selbst ein großer Sack mit 20 Liter Inhalt lässt sich für mich leicht tragen und damit hantieren.

Leider werden wir alle nicht jünger, den Jungbrunnen hat ja auch noch keiner gefunden (falls doch bitte Info an mich) und so müssen wir früher oder später uns doch mal nach bequemeren und leichteren Alternativen umsehen.

Und so mancher Mehrkatzen-Haushalt steht hier tatsächlich vor einem großen Problem. Es ist ja nicht nur dass man es ins Haus schleppen muss, nein es muss auch noch mit seinen Hinterlassenschaften entsorgt werden.

Ich selbst könnte das eine oder andere Mal schon verzweifeln, wenn ich die Toiletten z.B. einer Grundreinigung unterziehe und komplett neu befülle.

So ein Sack mit Bentonit wiegt schon einiges und wie bereits erwähnt, man wird leider nicht jünger ;-)

Wir haben hier die drei gängigen Sorten von Cat’s Best getestet und so unterschiedlich wie die Streusorten sind, so unterschiedlich ist auch die Reaktion bei unseren Perserchen gewesen.

Cat's Best Katzenstreu

Wie ihr anhand des Fotos sicher gut erkennen könnt, ist Cat’s Best Original und Cat’s Best Sensitive zumindest von der Struktur sehr, sehr ähnlich. Dementsprechend war es auch hinsichtlich der Akzeptanz bei unseren Katzen kein Problem.

Wir hatten hier den Eindruck das Cat’s Best Sensitive ein klein wenig besser und auch deutlich besser den Geruch bindet.

Raustragen – ja, das ist bei Langhaarkatzen bei solcher Streu leider immer gegeben. Hier müssen wir dies entweder einfach in Kauf nehmen oder aber mit Toilettvorlegern arbeiten.

Umstellung auf anderes Katzenstreu

Katzen sind „Gewohnheitstiere“ und wenn sie eine Art von Streu nicht kennen, kann die Umstellung nicht nur beim Katzenfutter zu Problemen führen.

Selbst bei uns hier, obwohl sie ja unterschiedliche Streusorten durch meine diversen Testreihen gewohnt sind, hatte ich bei einem Streutest mit Pellets massive Probleme gehabt und hatte mich schon auf ein längeres Thema damit eingestellt.

Überraschenderweise haben sie das Pelletstreu von Cat’s Best schneller akzeptiert als ich gedacht hatte.

Falls eure Katzen auch solche „Gewohnheitstiere“ sind, wie unsere, empfehle ich gerne ein weiteres Klo während der Umstellungsphase aufzustellen. Dieses Klo gefüllt mit dem neuen Katzenstreu und/oder mit dem herkömmlichen Streu zu mischen.

Und nicht verzweifeln, wenn es die ersten Tage nicht genutzt wird. Es dauert ;-) Katzen halt 😊

Fazit: Von den getesteten Streusorten favorisieren wir eindeutig das Cat’s Best Sensitive. Sowohl die Klumpenbildung als auch die Geruchsbindung haben uns positiv überrascht und überzeugt.

Pro Tipp: Bei Cat’s Best Original und Cast’s Best Sensitive empfehle ich als Kloschaufel den LitterLifter ein wunderbares Instrument um die Hinterlassenschaften rauszufischen. Für Pellet-Streu ist eindeutig die Schaufel von Catit zu bevorzugen.

Auf der Webseite von Cat’s Best gibt es auch noch den einen oder anderen Tip zum Geldsparen rund um die Katzentoilette – und mal ehrlich in der aktuellen Zeit wichtiger denn je.

Zufällig bin ich auch über das Instagram-Profil von Cat’s Best gestolpert, solltet ihr euch ansehen, da gibt es tatsächlich das eine DIY oder andere Tipps rund um unser Lieblingsthema „Katze“ 😊Hatte mich dann doch ein wenig überrascht, damit hatte ich irgendwie nicht gerechnet gehabt.

Cat’s Best ist in folgenden Varianten erhältlich

Verpackungsgrößen Cat’s Best Original

2,1 kg Kompaktbeutel: ca. 5 Liter
4,3 kg Kompaktbeutel: ca. 10 Liter
8,6 kg Kompaktbeutel: ca. 20 Liter
17,2 kg Vorratspackung: ca. 40 Liter

Verpackungsgrößen Cat’s Best Sensitive

2,9 kg Kompaktbeutel: ca. 8 Liter
7,2 kg Vorteilspack: ca. 20 Liter

Verpackungsgrößen Cat’s Best Smart Pellets

2,5 kg Test-Kleinbeutel: ca. 5 Liter
5 kg Kompaktbeutel: ca. 10 Liter
10 kg Vorteilspackung: ca. 20 Liter

Bezugsquellen für Cat’s Best Katzenstreu

Ich denke es ist fast einfacher und kürzer die Läden aufzulisten in denen es kein Cat’s Best gibt :-) Tatsächlich findet ihr dieses Katzenstreu in Fachhandel als auch in diversen Supermärkten und online bei Fressnapf*, Zooplus*, Zooroyal*, Kölle Zoo* aber auch Amazon* und unglaublicherweise bei dem einen oder anderen Baufachmarkt :-) 


Hat dir dieser Beitrag gefallen und du möchtest auch in der Zukunft keine tollen Tipps zur Katzenhaltung oder interessante Produktempfehlungen verpassen?
Abonniere einfach unseren Blog und erhalte die neuesten Beiträge einfach direkt in den Mailfach.

Gerne darfst du auch unsere Beiträge mit anderen Katzenliebhabern teilen.




Partnerlinks



2 Gedanken zu „Katzenstreu im Test: Pflanzliches Katzenstreu von Cat’s Best

  • 20. Dezember 2022 um 18:15 Uhr
    Permalink

    Uuuuuuuh,bei meinen 4 siebirischen Tiger geht diesse Streu überhaupt nicht ,trotz Katzenkloovorleger.Die Wohnung sah aus wie in einer Hackschnitzelerzeugerfabrik.Da schlepp ich doch lieber schwerere Streu 3 bStöcke nach oben
    Grüsse …Berni

    Antwort
  • 22. Dezember 2022 um 15:46 Uhr
    Permalink

    Gibt es i nländlichen Regionen auch beim Raiffeisenmarkt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert