Katzenstreu im Test: Siria Katzenstreu – Taubertalperser

Siria Katzenstreu – Wenn ich bei meinen Lieblingsdealer so auf der Seite mich rumtreibe stolper ich immer wieder über allerlei niedliche Sachen für mich. Aber dies ist ja wohl kein allzu großes Geheimnis, siehe meiner funkelnagelneuen tollen Büro-Thermoskanne.

Aber Amazon bietet ja nicht nur für mich wunderschöne Kleinigkeiten, sondern auch für die Katzen und so wurde ich das eine oder andere Mal schon fündig und konnte hübsche nützliche Sachen für meine Fellterroristen kaufen.

Unlängst präsentierte mir Amazon ein Katzenstreu, ein pflanzliches Katzenstreu, dass ich noch nicht kannte und nun ja, was soll ich großartig noch erwähnen. Selbstverständlich wollte ich mir dieses noch etwas näher ansehen.

Siria Katzenstreu, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenstreutest, Produkttest, Review, FolladorDas sagt der Hersteller über Siria Katzenstreu

Siria ist eine hochwertig bindende und pflanzliche Katzenstreu, die durch die Anwendung einer innovativen Biotechnologie aus Maisspindelgranulat hergestellt wird, anhand deren die Streu bindend und geruchsabweisend wirkt. Das Maisspindelgranulat wird durch das Mahlen der Maisspindel gewonnen – also dem Teil, an dem sich die Maiskörner befinden. Siria ist biologisch abbaubar und besteht aus nachwachsenden Rohstoffen. Siria enthält keine Staubteile, die Ihre Katze einatmen könnte.

STARKES BINDUNGSMITTEL UND DIE PERFEKTE KORNGRÖßE

Siria ist eine stark klumpende Katzenstreu, die es Ihnen ermöglicht, die Katzentoilette problemlos sauber zu halten. Die Korngröße von Siria, die zwischen 1 und 3 mm liegt, ermöglicht eine maximale Leistung, ohne dass Ihre Katze sie im Haus verteilt.

Das sagen die Taubertalperser zu Siria Katzenstreu

Siria Katzenstreu, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenstreutest, Produkttest, ReviewIch finde es immer wieder überraschend wie viele verschieden Katzenstreuanbieter es gibt und aufgrund der Ursache, dass einige meiner Leser eindeutig pflanzliche Streu bevorzugen bin ich da auch immer wieder auf der Suche nach einer Alternative für sie.

Hergestellt wird Siria Katzenstrei in Italien von dem Unternehmen Follador, das sich seit mehrern Jahren mit der Verarbeitung von Maisspindel beschäftigt und immer wieder auf der Suche nach neuen Verwendungsmöglichkeiten ist. Mich fasziniert hier unheimlich das man dafür wirklich für uns „nutzloses“ Produkt verwendet um nützliches daraus zu machen.

Preislich ist es auf jeden Fall eine sehr nette Alternative – 20 Liter kosten aktuell gerade mal 12 Euro und ist absolut im Rahmen.

Aber taugt es auch was – das war für mich die Frage aller Fragen.

Selbstverständlich habe ich mir auch die Bewertungen auf Amazon durchgelesen und da sind wohl zwischen 1 und 5 Sterne alle dabei. Allerdings habe ich an der Echtheit der einen oder anderen Bewertung aufgrund meines eigenen Tests doch so meine berechtigten Zweifel.

Die Körnung, falls man dies bei pflanzlichen Streu überhaupt so formulieren kann ist äußerst fein wie man anhand der Fotos auch ganz gut erkennen kann. Dies ist aber auch schon der richtig große Nachteil bei diesem Streu in Kombination mit Langhaarkatzen …… es hängt. Es hängt überall im Fell – Pfoten, Schwanz, Bauch (ich habe keine Ahnung wie sie das hinbekommen haben).

Ist für mich leider ein absolutes Ausschluss-Kriterium. Da unsere Katzen seit einiger Zeit auch ins Schlafzimmer dürfen und sie dies auch ausreichend mit einer gewissen Leidenschaft auch nutzen – sorry in meinem Bett mag ich einfach kein Katzenstreu haben – weder benutzt noch unbenutzt.

Siria Katzenstreu, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenstreutest, Produkttest, ReviewAber was mir auch noch negativ aufgefallen ist, die Saugfähigkeit ist doch äußerst schlecht. Es dauerte Minuten bis die Flüssigkeit vollständig absorbiert wurde und es bilden sich dann zwar Klumpen aber die sind äußerst instabil. Wenn ihr die Fotos anklickt, könnt ihr es genauer sehen. Ich habe die entsprechenden Bereiche auch für euch markiert.

Was ich als wirklich positiv bewerten kann, es riecht nicht nach künstlichen Duftstoffen, die bei manch anderen Streusorten ein echtes Übel sind und es ist ökologisch gesehen ein geniales Produkt. Wer bitte verwendet Maisspindel? Und davon fallen jedes Jahr unzählige an. Die Idee an sich ist genial. Ich wäre nie auf diese Idee gekommen bzw. ich habe mir überhaupt noch gar nicht die Frage gestellt was passiert denn mit denen. Kann man die weiterverwenden, sinnvoll nutzen? Die Firma Follador hat da auf jedenfall eine sinnvolle Nutzung gefunden.

Siria Katzenstreu, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenstreutest, Produkttest, ReviewAllerdings ist dieses Streu für uns leider nicht optimal. Zu einem die Saugkraft, die mir persönlich nicht hoch und vor allem schnell genug ist und dann natürlich, dass es von meinen Langhaarkatzen mir im ganzen Haus verteilt wurde.

Wer weder mit der Saugkraft noch mit raustragen des Streus ein Problem hat, kann dieses Streu sicherlich gerne nutzen nur für uns ist es leider ein absoluter Fehlgriff gewesen.

Gekauft habe ich es bei Amazon*.

* Ich nutze Partnerlinks (Was sind Partnerlinks?)


Ein Gedanke zu „Katzenstreu im Test: Siria Katzenstreu – Taubertalperser

  • 4. November 2019 um 17:38
    Permalink

    Also ich habe auch langhaarige Katzen , für mich ist Siria das beste Katzenstreu ever

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.