Produktvorstellung: Slow Feeder von Edupet – Taubertalperser

Slow Feeder von Edupet / Wir hatten bei der Interzoo wirklich super nette Gespräche geführt mit verschiedenen Firmen/Anbietern und Herstellern.

Unter anderem auch mit der Firma Bayer Design – durch dieses Unternehmen bin ich vor Jahren, ebenfalls auf der Interzoo,  aufmerksam geworden auf das tolle Activity Bord vom gleichen Hersteller, dass wir auch vor Jahren hier bei uns getestet und seit dem mit Begeisterung im Einsatz haben.

Edupet-Slow-Feeder-02Dieses Jahr hatten sie zwar auch das eine oder andere interessante mit allerdings nichts, was ich nicht schon gehabt hätte oder was mich jetzt so „umgehauen“ hätte.

Aber die Tage war es nun soweit – Bayer Design sendete mir ein kleines Paket mit zwei neuen Produkten aus dem Hause edupet die wir natürlich sofort und ich meine wirklich sofort getestet haben.

Eines davon werden wir euch heute vorstellen, den Slow Feeder von Edupet.

Das sagt der Hersteller zum Slow Feeder

Der Slow Feeder wird die Aufmerksamkeit Ihrer Katze auf sich ziehen. Durch viele Mulden und geschwungene Wände ist für die Katze ein Schwierigkeitsgrad vorhanden, um an das Futter zu gelangen. Ihre Katze hat die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Geschicklichkeit zu trainieren, wie sie am besten an das Futter gelangen kann. Dadurch wird eine verlangsamte Futteraufnahme ermöglicht, welche zu einer besseren Verdauung Ihrer Katze führt. Ihr Tier wird eine längere Essenszeit benötigen und hat eine längere Beschäftigung. Außerdem ist der Slow Feeder eine gute Einsatzmöglichkeit für übergewichtige Katzen.

Edupet-Slow-Feeder-04Das sagen die Taubertalperser

Ich, als Dosenöffnerin bin bei solchen „Fummelbrettern“ wie ich sie nenne immer ein klein wenig skeptisch. Sehr schnell können Katzen hier den Spaß daran verlieren weil es immer wieder nach dem „gleichen“ Schema ja abläuft – Leckerchen in Vertiefung A – Pfote muss von rechts kommend an dem Hinderniss vorbei – yeahhh…. Leckerchen!!!

Solche immer wiederholenden Sachen sind zwar toll weil die Katze relativ schnell ein Erfolgsrelebnis hat, allerdings ist es mit der Spannung und dem Interesse daran auch relativ rasch vorbei zumal schlaue Katze das Ding in 4 Minuten geleert hat.

Hier bei diesen Slow Feeder ist es nicht ganz so einfach – verschiedene Hindernisse erschweren der Katze auf dem 26 cm langen und 19.5 Zentimeter breiten Fummelbrett die Leckerliejagd.

Edupet-Slow-Feeder-05Besonders interessant sind die blauen „Knöpfe“ in die man Leckerchen oder auch Creme verstecken kann und die auf das Brett aufgesetzt werden. Diese „Knöpfe“ passen in alle Vertiefungen und können so variabel überall eingesetzt werden.

Die Taubertalperser selber waren anfangs ein wenig skeptisch und zurückhaltend – aber ich hab ja meine Waffe – Leckerchen!!! – damit bekomm ich sie mehr oder weniger alle – naja nicht alle, kommt immer darauf an welche ich verwende – aber Cosma Snackies und Dividi ist mit Feuereifer dabei :-)

Aber auch unser Nachwuchstalent Kahlessi war mit Begeisterung dabei auch wenn sie die Leckerchen dann eher im Wohnzimmer rumpfefferte anstatt sie zu fressen.
Aber sie ist ja noch jung – sie wird es schon noch lernen :-)

Edupet-Slow-Feeder-07Für mich persönlich ausgesprochen angenehm ist, dass ich dieses Fummelbrett komplett in den Geschirrspüler geben kann und es so wirklich super sauber wieder wird und Bakterien oder Keimen keine Chance gegeben wird.

Aber auch die Stabilität und die Verarbeitung dieses Fummelbrettes oder eben Slow Feeder wie es vom Hersteller genannt wird sprechen absolut für sich. Keine scharfen Kanten und Ecken und im Gegensatz zu anderen namhaften Anbietern wird hier nicht nur „zusammengesteckt“ sondern hier wurde ordentlich gearbeitet und entsprechend huch …. jetzt hätte ich fast schon dem anderen Produkt aus dem Hause edupet vorgegriffen, dass auch durch seine hochwertige Verarbeitung überzeugt – aber dieses stell ich euch an einen anderen Tag vor :-)

Edupet-Slow-Feeder-09Ihr könnt diesen Slow Feeder von Edupet demnächst exklusiv bei Amazon erhalten und der Preis ist meiner persönlichen Meinung nach mit knappen 13 Euro absolut okay.

Produkttest



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.