TIERISCHgut 2022 – wir waren dabei!

Woow, einfach nur wow. Wäre die Kurzversion als Zusammenfassung.

2021 wurde aufgrund Corona die TIERISCHgut nur als „Light-Version“ ohne Katzenausstellung und Katzenmesse abgehalten was für viele Katzenhalter super traurig war.

Dafür hat die TIERISCHgut dieses Jahr allerdings entschädigt. Ja, es waren nicht so viele Katzenstände vertreten wie die Jahre zuvor, ja es war eindeutig etwas weniger. Aber dies ist auch der Gesamtsituation geschuldet. Viele Firmen haben diesbezüglich zurückgesteckt, keiner wusste durch Corona wie es weitergeht – kann man wieder auf Ausstellung fahren und seine Waren präsentieren, wie ist das Besucheraufkommen und vieles mehr.

Corona hat der Branche in dieser Hinsicht, wie vielen anderen auch, definitiv geschadet aber die, die gekommen waren hatten großartige Sache in ihrem Gepäck und sehr gute Angebote. Da konnte man schon das eine oder andere Schnäppchen machen und als Besucher mit vollen Tüten heimfahren.

Der Beginn und Einlass zur TIERISCHgut

Wir waren pünktlich um 9 Uhr vor Ort und waren kurz über den geringen Besucheransturm etwas enttäuscht. Dabei hatte der Veranstalter sehr viel dafür getan, dass man schnell, reibungslos und ohne viel Aufwand hineinkam.

Ein jeder der schon ein Ticket hatte konnte zügig die Messe betreten, andere konnten auch ihre Karten vor Ort rasch ausdrucken und wer sich damit nicht zurecht fand konnte an den Kassen seine Eintrittskarten kaufen.

Eintrittsbereich, Tierischgut, Schnell mit sehr wenig Kontakt und ohne große Wartezeiten. War meiner Meinung nach ein ausgesprochen interessantes und gutes Konzept.

Der Besucheransturm hat sich aber dann doch sehr geändert, je später es wurde. In Karlsruhe und Umgebung schläft man wohl gerne länger 😊 Es gab im übrigen auch dieses Jahr wieder die durchaus beliebten Gutscheine für die Besucher, mit denen man doch das eine oder andere Schnäppchen machen konnte.

Die DM-Arena

Klar als Katzenliebhaber musste man zuerst sofort in die DM-Arena. Dort waren nicht nur diverse interessante Anbieter, sondern es fand auch die Katzenausstellung des 1. DEKZV statt, der dieses Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert.

PerserkatzeDort wurden zahlreiche schöne Rassekatzen vorgestellt und prämiert und man konnte sich mit dem einen oder anderen Züchter austauschen und wertvolle Informationen zur Haltung und Pflege einer Katze erhalten.

Aber auch die Gewerbeaussteller in der DM-Arena waren ausgesprochen interessant und informativ. Seien es nun Katzenfutteranbieter wie Pets Nature (catz finefood, Lucky Lou) oder auch Rosina Finest oder aber Kratzbaumhersteller wie Pet Fun oder die tollen Katzenkuschelkissen von Raschelkissen für Hund und Katz‘ und die Filzhöhlen von Miezekatzen3.shop.

Es gab schöne Spielsachen aus Naturmaterialien wie Kork, Fell oder Federn von BioforPets oder auch Elves.Cat

Cats Cafe, Karslruhe, TIERISCHgutEine besondere Freude hatte ich persönlich, die Inhaber vom Cats Cafe aus Karlsruhe wiederzusehen. Ich hatte dies vor Jahren anlässlich einer Messe entdeckt und besucht. All die Zeit während der Lockdowns etc. musste ich an diese denken und hoffe das sie es schaffen und diese doch wahnsinnig schwere Zeit überstehen.  Haben sie offensichtlich.

Durch die doch geringere Anzahl der Aussteller, was ich persönlich absolut nicht als störend empfand, herrschte in der dm-Arena eine ausgesprochen angenehme und aufgelockerte Atmosphäre. Man war nicht so dicht gedrängt und konnte so doch ausgesprochen angenehm von einem Stand zum nächsten schlendern.

Halle 1 – die Hundehalle

Hier ist immer, also wirklich jedes Jahr in dem ich vor Ort war ein wesentlich größeres Gedränge und auch eine andere Geräuschkulisse. Mag für Hundehalter okay sein, ich als Katzenhalter bin da nicht so der große Fan davon, obwohl ich Hunde ausgesprochen gerne mag. Wir liebäugeln selber mit der Anschaffung eines Hundes, aber aktuell sprechen die Lebensumstände noch nicht dafür.

Hier fand man unzählige Aussteller, die sehr wohl auch ganz gut in die „Katzenhalle“ gepasst hätten wie z.B. Herrmanns oder auch Bewital.

Über den Stand von Finidore mit „Lila loves it“ freue ich mich persönlich immer wieder. Ich kenne das Unternehmen mittlerweile seit etlichen Jahren und ich sehe das enorme Wachstum dieses Unternehmens das praktisch mit Null gestartet ist. Das Lila eine wunderschöne Rhodesian Ridgeback Hündin ist sei nur mal am Rande erwähnt.

Wenn die Tüten mit den Leckerchen größer als der Hund sind :-)

Der Messerundgang

Hier konnten sich neben Radio Regenbogen auch noch einige Hundeklubs präsentieren und wer genau hinsah konnte noch das eine oder andere durchaus interessante entdecken wie z.B. die schönen handbemalten Steine von Evelyn’s Katzensteine oder auch die Koko Kupfer Portraits.

Evelyns Katzensteine

Die Kulinarik bei der TIERISCHgut

Ja, ich fasse es mal kurz mit „lecker“ zusammen allerdings wäre hier etwas Vielfalt ein wenig angenehmer. Nicht ein jeder mag Flammkuchen oder Burger und die Pasta-Alternative gespickt mit Oliven ist nun auch nicht jedermanns Geschmack, zumal ich 11 Euro für einen Flammkuchen oder die Pasta nicht unbedingt preiswert empfand.

Pasta TIERISCHgut Karlsruhe

Fazit zur TIERISCHgut

Ich war angenehm überrascht fand ich doch eine ausgesprochen informative und angenehme Messe vor. Angenehm hinsichtlich der Vielfalt, der Lautstäre in den Hallen aber auch der Organisation.

Es gab sicher den einen oder anderen Punkt, der noch verbesserungswürdig ist aber es war die Messe 1 nach Corona will ich mal salopp formulieren.
Sie ist ausbaufähig allerdings viel mehr Aussteller pro Hall empfände ich nicht so positiv, eventuell noch eine weitere Halle öffnen und dies dann auch noch für Kleintiere wie Kaninchen, Aquarien oder Terrarien?

Möglichkeiten gäbe es genug. Aber für mich ist seit längerer Zeit diese Messe definitiv eine der wichtigsten und schönsten Heimtiermessen in Süd-Deutschland.

TIERISCHgut Karlsruhe, TaubertalperserAn dieser Stelle noch ein Gruß an den Namensgeber der dm-Arena – vor zwei/drei Jahren gab es beim Eingang ein Goodie-Bag für die Besucher beim Eingang – meine Freundin und ich haben dies wie einen Schatz gehütet und jeden der es wissen oder auch nicht wissen wollte dies erzählt.
Der Inhalt war nicht wirklich dramatisch, aber wir waren megabegeistert und haben uns über die Balea-Bodylotion, die Snacks für unsere Katzen und das Duschbad riesig gefreut gehabt ….. davon abgesehen hat ein jeder die netten DM-Umhängtaschen gesehen – vielleicht sollte man dies wiederholen?

Die Kosten haben sich sicherlich im Rahmen gehalten, der Werbeeffekt dieser Aktion war aber unbezahlbar.

Aber wir fahren definitiv nächstes Jahr wieder zur TIERISCHgut nach Karlsruhe auch wenn dies für uns eine zweistündige Fahrzeit bedeutet und ein aufstehen um 5 Uhr morgens :-)

Impressionen der TIERISCHgut 2022




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert