Blogger Relations Kodex

Kooperation / Zusammenarbeit

Wie viele andere Blogger auch stehe ich regelmäßig vor der Überlegung lohnt es sich überhaupt diesen Blog zu betreiben? Lohnt es sich überhaupt unzählige Stunden Zeit zu investieren für Recherchen, verfassen von Artikeln, Produkt- und Futtertests.
Jemand, der sich nicht mit dieser Materie befasst ahnt gar nicht wie viele Stunden nur alleine für einen Futtertest aufgewendet werden müssen bevor er online geht unabhängig davon, dass man das betreffende Futter ja erst einmal kaufen muss und da, da kommt ein klein wenig der Kostenfaktor zum Tragen.

Blogger Relaions Kodex

Blogger Relations Kodex Viele Blogger haben auf ihrer Webseite den Blogger Relations Kodex eingebunden mit diesem Blogger Relations Kodex signalisiert man das man an einer Zusammenarbeit mit Firmen interessiert ist.

Aber auch das der Inhalt der Blogposts immer seiner eigenen Meinung entspricht und er sich nicht durch Kooperationen „erkaufen“ lässt.

Aber sollte dies nicht selbstverständlich sein?

Ich habe doch eine Verantwortung als Blogger meinen Lesern gegenüber. Sie verlassen sich auf mein Urteil und meine Unvoreingenommenheit. Muss man da dies noch extra mit diesem Kodex signalisieren? Finde ich persönlich schon traurig, dass dies nicht als selbstverständlich gilt.

Was testen wir denn? Was zeigen wir denn unseren Lesern? Als seriöser Blogger will man seine Leser ja informieren über Dinge, die einem selber sehr gut gefallen. Einen die einem selber Spaß machen und klar ein klein wenig hat dies etwas von Selbstdarstellung. Wenn mir ein Produkt nicht gefällt dann kaufe ich es nicht. Wenn mir ein Produkt nicht zusagt dann wird es niemals den Weg in meinen Blog finden.

Es ist mir auch schon passiert, dass ich ein Produkt sehe und mir denke „Oh wie toll“ und dann war es ein absoluter Reinfall und dann entscheide ich für mich selber ob ich darüber in meinem Blog berichte und die Leute davor „warne“ oder nicht.

Die Freiheit des Bloggers

Ich bin als Blogger frei, ich bin frei darüber zu berichten was mir gefällt oder nicht gefällt. Ich bin frei zu entscheiden was ihr in meinem Blog findet oder auch nicht findet. Und meine Meinung ist nicht käuflich. Weder heute noch morgen oder übermorgen.

Aber selbstverständlich steht es Firmen frei mich zu kontaktieren, genauso wie es mir freisteht diese abzulehnen, weil es meinen Grundsätzen absolut widerspricht. Über 18.000 Leser verlassen sich darauf, dass ich Beiträge bringe oder Produkte teste hinter denen ich stehe und diese werde ich nicht enttäuschen.

Es darf auch ein wenig Werbung sein

Aber selbstverständlich habe auch ich den einen oder anderen Link auf meiner Webseite eingebaut, sei es ein wenig Google-Adsense, Amazon oder Zooplus. Man wird damit nicht reich, die Zeiten sind ja wirklich schon lange vorbei aber so kommt dann hin- und wieder etwas Neues für meine Fellmonster her.

Wenn euch also mein Blog gefällt, wenn ihr erkennt wieviel Mühe und Arbeit in so einem Blog steckt freuen wir uns selbstverständlich, wenn ihr über unsere Partnerlinks einkauft. Müsst ihr aber nicht – aber schön wäre es schon 🙂

Bereits erfolgte Kooperationen

Mit folgenden Unternehmen hatte ich schon sehr schöne und tolle Kooperationen.

Sollten andere Unternehmen interessiert sein, dürfen Sie sich gerne im Vorfeld darüber informieren wer ich bin und wieso dieser Blog um zu entscheiden, passt ihr Produkt überhaupt zu meinem Blog und welchen Mehrwert haben meine Blogleser davon.

Danach können Sie gerne mit mir in Kontakt treten und wenn gewünscht stelle ich dann gerne mein Mediakit zur Verfügung.



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken