Interzoo digital – ein Rückblick – Taubertalperser

Ich habe lange überlegt, ob ich dazu einen Beitrag verfasse. Regelmäßig, alle zwei Jahre besuche ich die Interzoo um mich über die neuesten Trends im Heimtierbereich zu informieren.

So sollte letztes Jahr 2020 die Interzoo wieder in Nürnberg stattfinden. Hotelzimmer war schon gebucht, Urlaub schon beantragt und dann kam Corona und den damit verbundenen Absagen aller Veranstaltungen.

Man hatte es sich zwar überlegt die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen, aber das ist organisatorisch natürlich eine riesen Thema zumal jedes Mal um die 1500 Aussteller anwesend sind.

Man hatte einige Varianten überprüft bis man dann sich dazu entschlossen hatte, die Interzoo auf 2021 zu verschieben.

Was ist die Interzoo?

Die Interzoo ist die weltgrößte Leitmesse im Tierbereich und findet alle zwei Jahre in Nürnberg statt.

Die Geschichte der Interzoo finde ich auch durchaus interessant. Begonnen hat dies wohl 1950 als man auf Tapeziertischen die Neuheiten den Verbandsmitgliedern (Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF)) präsentierte.

Da dies so gut ankam wurde die „Zoo-Börse“ eine feste Institution. 1959 erfolgte der internationale Durchbruch und ab 1966 übernahm dann WZF alle geschäftlichen Aktivitäten des ZZF und nannte die inzwischen in Wiesbaden stattfindend Messe Interzoo.

Sie wurde natürlich immer größer und professioneller und stieß in Wiesbaden bald an ihre Grenzen. 1988 erfolgte die Verlegung nach Nürnberg und seitdem wird sie dort regelmäßig durchgeführt – wenn nicht Corona einen Strich durch die Rechnung macht.

Interzoo digital – 2021

Es wurde immer unwahrscheinlicher das eine Interzoo, so wie gewohnt stattfinden konnte und so hat man sich entschlossen die Interzoo digital zu veranstalten.

Ich war ausgesprochen skeptisch ob dies funktionieren konnte und war aber doch neugierig genug, um daran teilzunehmen.

Und ich muss sagen – Respekt an die Verantwortlichen. Ich bin noch unschlüssig darüber wo ich mit meinem Lob anfangen bzw. aufhören soll.

Die Organisation war schlicht und ergreifend fantastisch – auch wenn die Teilnehmerzahl überschaubar war so war doch für einen jeden etwas geboten. Und wenn einem nicht die „Aussteller“ interessierten, so gab es doch den einen oder anderen ausgesprochen informativen Vortrag, den man sich ansehen konnte.

Es gab virtuelle „Cafés“ zum Plaudern und so konnte man doch den einen oder anderen kennen lernen.

Warum doch ein Rückblick?

Ich habe, wie bereits zu Beginn erwähnt doch etwas gezögert darüber zu schreiben, aber dann dachte ich mir, nee ihr sollt ruhig wissen welch tolle und vor allem auf internationaler Ebene anerkannte Unternehmen wir in Deutschland haben.

Fangen wir mal an mit dem Unternehmen „FARMCYCLE“, durch Zufall kam ich mit Norman Breitling ins Gespräch Mitgründer des Unternehmens.

Insekten stehen als Proteinquelle hoch im Kurs und werden auch immer mehr von der Tierfutterindustrie entdeckt. Norman hat das Unternehmen FARMCYCLE gegründet, um hier entsprechend den Bedarf zu decken aber nicht nur mit „einfachen“ Insekten, sondern er hat mit seinem Unternehmen einen äußerst genialen Kreislauf erschaffen.

Wie lautet der Spruch noch mal – Alles beginnt mit einer Idee. Und manche davon verändern die Welt! Mehr darüber könnt ihr auf der Webseite von FARMCYCLE nachlesen.

Aber auch altbekannte Familienunternehmen wie Grohe ruhen sich nicht auf ihren Namen aus, sondern forschen und entwickeln weiter und haben eine Hundedusche auf den Markt gebracht in bewährter Grohe-Quaität. Wer mal sein Bad saniert hat wird den Namen kennen und schätzen. Aber zu dieser Hundedusche erzähle ich euch aber in einem anderen Beitrag mehr, denn ich will natürlich wissen – was sagen die Taubertalperser zu dieser Dusche. Der Hersteller hat mir versichert, dass auch Katzen sie lieben. Na dann wollen mir mal 😊Dividi freut sich schon auf sein Bad und Khalessi sowieso 😊

Furly Hundedusche Grohe

Deutschlands Futterhersteller auch im Ausland gefragt!

Mir ist schon seit meinen Beijing-Aufenthalt klar, dass man im Ausland von unserem Katzenfutter begeistert ist. Es war unglaublich was für eine große Anzahl an deutschen Herstellern ich dort traf.

Und als ich nun bei der Interzoo digital so durch die virtuellen Ausstellungsräume streifte fiel mein Blick auf ein Katzenfutter. Naja nicht wirklich etwas besonderes auf einer Fachmesse im Heimtierbereich. Aber aufmerksam wurde ich zu erst auf die absolut geniale Abbildungen auf den Packungen.

Aruba Katzenfutter

Sind die nicht der Knaller?

Aber dann fiel mein Blick auf einen Hinweis „Lovingly Made in germany“. Ähm Moment mal, diese Firma hat den Sitz in Portugal….. in meinen Kopf begann es zu arbeiten und als ich den Hinweis gelesen hatte und die Art der Verpackung war es mir schon fast klar, aber ich musste meine Vermutung bestätigt haben – ich wollte dieses Futter hier haben.

Kurz mit der zuständigen Dame kommuniziert und sie versprach mir umgehend ein paar dieser Packungen zuzusenden. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Aruba (laut der Dame gibt es das Futter auch über Miscotta zu kaufen)

Wenige Tage später hielt ich tatsächlich ein Päckchen in der Hand und wie ich es umdrehte und den Herstellerstempel sah war es mir klar 😊

Da kann ich nur sagen – herzlichen Glückwunsch an das Unternehmen Herrmanns, dass sich von einer kleinen Futtermanufaktur zu einem Global-Player entwickelt hat. Chapeau!

Aber ich bin auch auf andere durchaus sehenswerte Produkte gestoßen wie die Hundehöhle von Bellfugio oder auch Skyvell deren Produkte versprechen den Tiergerüchen Lebewohl zu sagen.

Skyvell, Interzoo digital

Das eine oder andere Produkt werde ich euch sicherlich in nächster Zeit hier in meinem Blog näher vorstellen.

Fazit zur Interzoo Digital

Die Interzoo Digital wird niemals die richtige Interzoo ersetzen, aber ich empfand sie als ausgesprochen interessante und informative Veranstaltung. Vielleicht ist man ja, jetzt wo bereits die ganze IT-Infrastruktur steht, gewillt diese beizubehalten. Nicht als Ersatz aber durchaus als eine sinnvolle Ergänzung.

Schon die ganzen Vorträge waren ausgesprochen interessant. Bei einer normalen Interzoo sicherlich nicht so beachtet worden, wie sie es verdient hätten. Es waren auch sehr gute Speaker dazu eingeladen gewesen so konnte man sich abseits des Trubels informieren.

Aber nichts destotrotz freue ich mich schon auf die „richtige“ Interzoo um wieder für Euch die eine oder andere Neuigkeit zu entdecken.

Denn ich vermisse das quirlige Treiben enorm sowie die Möglichkeit doch einiges mal anzufassen und vor Ort zu prüfen.

Interzoo Nürnberg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.