Alles über KatzenAllgemeinRund um die Katz

Katzenfeiertag – Cat World Domination Day

Langjährige Katzenhalter wissen es bereits seit langem die Katzen sind die eigentlichen Besitzer und Herrscher in den eigenen vier Wänden, nur Neu-Katzenhalter gehen noch recht unbedarft an die Sache ran und denken Sie haben noch Rechte an ihrer Wohnung oder Haus.


Ja sie haben Rechte aber nicht diese, mit denen unsere Neu-Katzeneltern rechnen 😊
Noch erfreuen sie sich an dem Schnurren ihrer Katze und denken sie können ihre Katze erziehen. Noch denken sie dies aber die Wahrheit sieht ganz anders aus.
Denn insgeheim plant ihr Kätzchen bereits die Weltherrschaft und sie beginnt langsam mit euren vier Wänden 😊

Alles beginnt harmlos!

Ganz, ganz harmlos!

Ihr stellt morgens fest, dass ihr euren Wecker nicht mehr benötigt, der eigentlich um 6 Uhr klingeln sollte, weil bereits um 5 Uhr morgens ein kleines befelltes „Monster“ auf eurer Brust sitzt und euch unmissverständlich klar macht, dass sie jetzt, und zwar genau jetzt am Verhungern ist und ihr gefälligst euren Astralkörper erheben solltet, um die Dose Katzenfutter zu öffnen. Nicht in einer Stunde, nicht in zwei, sondern JETZT!

Geschlossene Türen stellen sowieso eine absolute Majestätsbeleidigung dar und euer befelltes Katzenkind braucht den Zugang zu einem jeden einzelnen Bereich eurer Wohnung. Auch zu denen hinter dem Schrank!

Und sobald euer vierbeiniges Familienmitglied sein Plüschkatzenbett, dass ihr teuer erworben habt, aufgibt um als offizielle Matratzentesterin in eurem Schlafzimmer zu agieren, ereilt euch die Erkenntnis fast im Schlaf: Eure Katze ist die wahre Herrscherin eures Hauses / Wohnung geworden.

Tuxedo Katze, Tuxi, Max, Taubertalperser, KatzenblogWas ist der Cat World Domination Day?

Der World Domination Day ist wahrscheinlich genau das, wonach er klingt. Es ist ein Tag, an dem wir uns darauf besinnen sollten wer eigentlich die Welt beherrschen möchte und nein, es sind nicht wir Menschen 😊

Der World Domination Day findet jedes Jahr am 24. Juni statt. An diesem Tag könnt ihr euch an allen möglichen Verrücktheiten beteiligen und feiern, wie ihr es für richtig erachtet und findet.
An diesem Tag soll gezeigt werden, wie unsere Katzen insgeheim beginnen, die ganze Welt zu erobern. Und wir sehen fast täglich entsprechend lustige und humorvolle Videos in den sozialen Medien, die uns dies immer wieder vor Augen führen.

Auch wird in diesen vielen Videos eindeutig bewiesen warum die Erde keine „Flacherde“ sein kann man sieht immer wieder, wie Katzen total elegant viele Gegenstände vom Tisch schieben. Denkt ihr das würden sie nicht auch bei einer „Flacherde“ machen? Schwups und weg ist das störende Zeug, das sie an der Weltherrschaft hindert, 😊



Woran erkennt ihr das eure Katze einen Umsturz plant?

Woran erkennt ihr das eure Katze plant die Weltherrschaft zu übernehmen? Zunächst einmal sie ist dazu IMMER bereit. Einmal nicht wachsam sein und zack schon ist sie die Herrscherin über das schön große Doppelbett oder euer Sofa.

Hat sie sich euch schon auf die Brust gelegt, während ihr geschlafen habt? Profi-Katzen legen sich gleich direkt auf euer Gesicht oder Hals!
Wilde Jagd über das Bett und ihr liegt darin? Sie prüft nur, ob sie euch überrennen kann.

Was für ihr für ein normales Toben haltet, könnte in Wirklichkeit ein knallhartes Training sein. Deine Katze weiß das sie ihre Fähigkeiten im Springen, Sprinten und Jagen verbessern muss um an ihr Ziel „die Weltherrschaft“ zu gelangen.

Wenn euer normalerweise unnahbares Kätzchen plötzlich nur noch kuschelt, plant es vielleicht etwas Großes. Ihr solltet mal prüfen, ob eure Katze nicht in der Nacht euren PC in Beschlag nimmt und so Dinge wie „Weltherrschaft übernehmen“ googelt.

Ihr seid mit einem Stapel Teller gelaufen und eure Katze hat euch den Weg abgeschnitten? Die beste Prüfung ever um zu gucken wie standfest wir Zweibeiner sind!

Ihr seid gestrauchelt oder gar hingefallen? Oh oh …. Uffpasse!

Es ist nicht mehr weit bis zur Weltherrschaft!

Tuxedo Katze, Tuxi, Max, Taubertalperser, Wo sind die Beweise?

Wenn man darüber nachdenkt, gibt es viele Beweise dafür, dass eure Katze die Macht an sich reißen will. Warum starrt sie euch zum Beispiel ständig an?

Man könnte meinen, dass es ein Zeichen von Zuneigung ist oder weil sie Aufmerksamkeit sucht, aber vielleicht ist es, um Informationen über euch für eine bevorstehende Invasion zu sammeln!
Habt ihr euch gefragt, warum Katzen weniger gehorsam sind als ihre hündischen Artgenossen? Vielleicht hat es ja doch nichts mit der Domestizierung zu tun, sondern ehr damit das eure Fellnase versucht euch zu kontrollieren?

Möbel zerreißen, ins Haus kacken, in die Füße beißen – dieses Verhalten würden Sie von einem Hund niemals dulden würdet, warum also hat euer Kätzchen einen Freifahrtschein?
Vielleicht setzen Katzen durch ihren Duft tatsächlich Pheromone frei, die euch gehorsamer und gefügsamer machen sollen!

Oder habt ihr euch jemals gefragt, wo die Katzen aus der Nachbarschaft hingehen, wenn sie draußen rumstromern? Vielleicht planen sie auch bereits gemeinsam den nächsten Schritt in ihrem Masterplan? Vieles deutet darauf hin, dass die Weltherrschaft der Katzen vor der Tür steht oder ist es bereits geschehen?

Tuxedo Katze, Tuxi, Max, Taubertalperser, Wie überlebt ihr am besten den Cat World Domination Day?

Es muss doch einen Weg geben das Ganze zu stoppen und in einer friedlichen Koexistenz miteinander zusammen zu leben.
Wie kann man mit diesen wildentschlossenen Katzen verhandeln? Wie sie besänftigen?

Im Folgenden findet ihr ein paar Ideen und wichtige Hinweise, um die gute Beziehung zu eurer Katze aufrecht zu erhalten, sie zu besänftigen und dafür zu sorgen, dass ihr noch länger in ihrer Wohnung leben, dürft ohne dass sie nach euren Leben trachtet.



1. Lasst niemals den Futternapf leer!

Lasst niemals, also wirklich niemals den Boden des Futternapfs sichtbar werden! Wehe es ist nur ein Hauch von Boden erahnbar habt ihr ein Problem. Ein sehr großes Problem!
Katzen verhungern permanent und dies 24/7. Ein sichtbarer Boden ihres Napfes bedeutet für eure Katze das sie elendig verhungern muss und sie wird alles daransetzen, dass dies nie passieren wird.
Es kann dies zu ernsten Konsequenzen führen, wenn ihr eure Katze nicht ordentlich füttert und sehr schnell kann es zum Verlust der Kontrolle über eure Wohnung führen! Lasst es niemals dazu kommen!

2. Bietet jede Menge Snacks an!

Habt ihr ernsthaft gedacht mit einer ordentlichen Menge an Futter ist es getan?
Ihr Ahnungslosen!
Um den Appetit eurer pelzigen Majestät zu stillen bedarf es auch unzähliger Leckereien.
Eure Fellnase sollte schon für ihre bloße Existenz belohnt werden und nicht, weil sie etwas „toll“ gemacht hat. Sie erwartet permanent ihre Belohnung egal was sie gemacht hat oder nicht. Hat sie euch morgens um 4 Uhr verkündet das die Toilette gemacht gehört – belohnt sie! Hat sie die abscheulichen Vorhänge im Wohnzimmer eliminiert – belohnt sie!
Und versucht es erst gar nicht mit billigen Snacks aus dem Discounter. Die Snacks müssen den verwöhnten Gaumen eurer Majestät verwöhnen und da ist das teuerste gerade gut genug.

3. Gebt ihr Zuneigung wenn SIE danach verlangt

Natürlich will eure Katze Zuneigung und Streicheleinheiten aber bitte dann wenn eure Hoheit dies will und nicht wenn euch der Sinn danach steht.
Sie kommt maunzend auf euch zu, reibt ihr Köpfchen an euren Bein und ihr meint sie will jetzt gestreichelt werden?
Maybe, aber eher will sie euer Bein markieren als „ihr“ Eigentum.
Aber ihr werdet es merken, wenn ihr euch bückt, sie streicheln wollt und eine Kralle in eurer Hand habt oder wenn sie gnädig ist eure Streichelversuche nur mit einem Fauchen quittiert.
Lerne die Körpersprache deiner königlichen Majestät kennen und verstehen, dann klappt es besser mit dem Miteinander wenn weniger falsche Rückschlüsse gezogen werden.

Tuxedo Katze, Tuxi, Moritz, Taubertalperser, 4. Sorgt für eine angemessene Unterhaltung

Es obliegt dir für entsprechende und angemessene Unterhaltung zu sorgen also kümmer dich gefälligst darum!
Wenn deine Katze auf dem Kühlschrank balanciert um die Kerze, die du darauf platziert hast, herunterzuschubsen halte dich fern. Es ist ihre Spielzeit, nicht deine! Allerdings kannst du versuchen die Kerze noch zu fangen, bevor sie auf den Boden aufschlägt.
Wenn sie deine liebevoll drapierten Döschen, Tiegelchen etc. im Badezimmer hinunterschubst liegt es daran, dass diese ihr persönliches Empfinden für eine schöne Dekoration stören.
Und wenn sie das teuerste Katzenkissen der Welt haben möchte, dann besorge es bevor sie dir in deinen Schrank kackt.

5. Immer ja sagen!

Katzen kennen kein nein in ihrem Sprachschatz. Auch kein eventuell oder vielleicht sondern nur ein schlichtes einfaches „Ja“. Denk nicht mal daran nein zu ihr zu sagen, wenn sie in dein Arbeitszimmer möchte. Sie wird so lange darüber nachdenken bis sie einen Weg gefunden hat ihr Ziel zu erreichen. Und in Bezug auf Sturheit und Hartnäckigkeit schlägt sie dich um Längen. Das kann ich dir garantieren 😊
Wenn also deine Katze zu dir kommt mit einer klaren Anweisung dann ist es deine Aufgabe als ihr ergebener Diener auf diese Forderungen einzugehen.

6. Benutze niemals Sprühflaschen!

Denkt nicht mal im Traum daran die Sprühflasche in die Hand zu nehmen. Auch wenn sie schon 20mal von der Küchenarbeitsplatte runtergejagt wurde, damit sie euch beim Kochen nicht in die Quere kommt.
Es ist absolut absurd zu denken das in eurem Essen kein Katzenhaar landet. Und mal ehrlich ohne Katzenhaare auf der Kleidung sind wir sowieso nicht perfekt angezogen.
Wenn ihr etwas dagegen unternehmen möchtet, dann macht dies auf subtile Art und Weise aber niemals mit einer Sprühflasche. Das könnte ihre Pläne zur „Weltherrschaft“ nur noch mehr befeuern.

7. Halte immer die Katzentoilette sauber!

Denkt nicht einmal daran das Katzenklo schmutzig werden zu lassen. Eure Hoheit benutzt es um ihr „Geschäft“ zu verrichten und es ist deine Aufgabe sofort hinzugehen und es wieder zu reinigen damit sich eure königliche Hoheit beim nächsten Mal die zarten Pfötchen nicht verschmutzt.
Schließlich will eure Fellnase nicht noch zusätzliche Zeit mit der Körperpflege verbringen, nur weil DU deine einfache Aufgabe nicht erledigt hast.

8. Kenne deinen Platz, Angestellte!

Letztlich geht es darum, deinen Platz zu kennen.

Macht euch klar, dass ihr in der Wohnung eurer Katze wohnen dürft. Ihr dürft ihr Bett, ihr Sofa mitbenutzen.
Stelle diese Dynamik niemals in Frage, du wirst verlieren.

Ihr kennt doch den Spruch „Hunde haben Herrchen, Katzen Personal“ da ist schon etwas Wahres dran.
Eure Katze verfügt über Geheimwaffen, die sie braucht, um die ganze Welt zu erobern. Glaubt ihr das sie sich ernsthaft Sorgen um euch macht?

Tigerkatze im FilzkorbKatzen, die mit den Staatsoberhäuptern der Welt regiert haben (die waren schon verdammt nahe an der Weltherrschaft!)

Während Katzen noch nicht die Welt regiert haben, waren mehrere Katzen im Laufe der Jahre mit führenden Politikern der Welt befreundet:

Kanada

Als 22. Premierminister Kanadas zählte Stephen Harper nicht nur die Katzen Stanley und Gypsy zu seiner Pelzfamilie, sondern pflegte auch Katzen in Not!

England

Im Laufe der Jahre haben eine Reihe von Katzen die Downing Street Nummer 10 als ihre Adresse betrachtet. Zu denen, die den prestigeträchtigen Titel des Chief Mouser im Cabinet Office trugen, gehören:

Rufus of England (auch bekannt als Treasury Bill) — Obwohl das Auftreten von Katzen in der englischen Regierung bis in die 1500er Jahre zurückreicht, war die erste Katze, die als Mauser eines Premierministers aufgezeichnet wurde, eine Katze mit orangefarbenem Fell, die ihre gefangene Beute in den späten 1920er Jahren stolz dem Labour-Premierminister Ramsay MacDonald präsentierte.

Peter — Die erste Katze, die offiziell die Position des Chief Mouser innehatte, war eine schwarze Katze, die im Innenministerium lebte. Von 1929 bis 1946 arbeitete Peter fleißig daran, das Gebiet von Nagetieren zu befreien, und diente unter den Premierministern Stanley Baldwin, Ramsay MacDonald, Neville Chamberlain, Winston Churchill und Clement Atlee.

Munich Mouser — Benannt nach Winston Churchill, arbeitete Munich Mouser von 1937 bis 1940.

Peter II. — Die Tage dieses schwarzen Katers als Chief Mouser waren nur wenige Tage, da er am 27. Juni 1947, nur sechs Monate nach seinem Amtsantritt, von einem Auto angefahren und getötet wurde.

Peter III. — Benannt nach seinem unglückseligen Vorgänger, erlangte Peter III. im Laufe seiner 16 1/2-jährigen Amtszeit als Chief Mouser unter Clement Attlee, Winston Churchill, Anthony Eden, Harold Macmillan und Alec Douglas-Home Berühmtheit.

Nelson — Benannt nach Horatio Nelson wegen seines Mutes bei der Jagd auf einen Hund, wurde dieser graue Streuner von Winston Churchill adoptiert. Die beiden Katzen arbeiteten nach ihrem Einzug in die Downing Street 10 an der Seite von Munch Mouser und galten als Gegner.

Peta — Diese schwarze Manx hat einen Platz in der Geschichte als erste weibliche Chief Mouser im Cabinet Office.

Wilberforce — Wilberforce, eine schwarz-weiße Rettungskatze, die von der Hounslow-Niederlassung der RSPCA adoptiert wurde, galt als „der beste Mauser Großbritanniens“. Margaret Thatcher hielt so viel von ihm, dass sie der Katze auf einer Reise nach Moskau ein Geschenk mitbrachte – eine Dose Sardinen.

Humphrey — Britcom-Fans kennen vielleicht den Namen dieser langhaarigen schwarz-weißen Katze, die von der Figur des Sir Humphrey Appleby aus den komödiantischen Politserien Yes, Minister und Yes, Prime Ministerinspiriert wurde. Humphrey, ein Streuner, der im Alter von einem Jahr in der Residenz und im Büro des Premierministers übernachtete, war ein Meistermauser für Margaret Thatcher, John Major und für kurze Zeit auch für Tony Blair. Während er die meiste Zeit in der Downing Street 10 verbrachte, verschwand Humphrey einmal. Er wurde im Royal Army Medical College gefunden und lebte unter dem Namen PC (kurz für Patrol Cat).

Sybil — Wie ihr Vorgänger wurde auch diese Smoking-Katze nach einer Figur in einer Britcom benannt. Sybil (inspiriert von Sybil Fawlty aus der klassischen Komödie Fawlty Towers) war die Begleiterin von Alistair Darling, dem Schatzkanzler, und hatte von 2006 bis 2009 die Position des Chief Mouser inne.

Freya — Wie ihre Vorgängerin Sybil war Freya auch die schnurrende Freundin eines Schatzkanzlers (George Osborne). Von 2012 bis 2014 war der Tabby Co-Chief Mouser des Kabinetts, zusammen mit Larry, der Katze, die die Position nach Freyas Pensionierung fortsetzen sollte.

Larry — Eine gerettete Katze aus dem Battersea Dogs & Cats Home, in dem Jahr, in dem er die Rolle des Chief Mouser übernahm, stiegen die Katzenadoptionen in England um fünfzehn Prozent! Seine Popularität hat zur Veröffentlichung von zwei Büchern geführt: Larry Diaries: Downing Street – The First 100 Days, das 2011 veröffentlicht wurde, und Larry at Number 10, das 2021 erhältlich wurde.

Königin Alexandra — Während Corgis ein Synonym für die Regentschaft von Königin Elizabeth II. waren und Jack Russell Terrier die beliebtesten vierbeinigen Freunde von König Charles III. sind, präsidierten zu Zeiten von König Edward II. Katzen über die königlichen Residenzen. Als Katzenfan hatte Königin Alexandra mehrere Katzen, darunter drei Perserkatzen: Monarch, Ossy und Sandy, deren Name von Sandringham House inspiriert wurde.

Queen Camilla — Obwohl Hunde in den Herzen der britischen Royals regieren, hat die Queen Consort auch eine Vorliebe für unsere Katzenfreunde. Einst Haustiereltern einer schwarzen Katze namens KitKat, trägt Ihre Königliche Hoheit als königliche Botschafterin für das Battersea Dogs and Cats Home auch dazu bei, das Bewusstsein für Haustiere zu schärfen, die ein Zuhause für immer brauchen. (Während ihrer Zeit als Herzogin von Cornwall nahm sie sogar an der Eröffnung einer neuen Battersea-Zucht teil!)

Prinzessin Diana — Als das Elternhaus der verstorbenen Königin der Herzen des Volkes die Ausstellung „Tiere von Althorp“ zeigte, hatten Katzenfans die Möglichkeit, ein Pastellporträt von Marmalade zu sehen, einer orangen getigerten Freundin, die der schnurrende Freund der jungen Diana war.

Frankreich

Ludwig XV. — Während der Herrschaft Ludwigs XV. lebte in Versailles eine Vielzahl von Tieren, darunter viele Katzen. Da sie eine besondere Vorliebe für türkische Angoras hatten, gehörten zwei Mitglieder der Rasse zu den Katzengefährten des Königs. Brilliant, eine weiße Angora, rollte sich während der Sitzungen des Königs auf einer roten Samtmatte am Kamin im Beratungsraum zusammen, während Le General, ein schwarzer Angora, in einem Ölgemälde des Künstlers Jean-Baptist Oudry verewigt wurde.

Marie Antoinnette — Die letzte Königin Frankreichs war Haustiermutter von sechs türkischen Angorakatzen, und es wird angenommen, dass sie geplant hatte, mit ihrer Katzenfellfamilie während einer waghalsigen Rettung aus dem Gefängnis, die nie stattfand, nach Amerika zu segeln.

Tuxedokatze im KorbUSA

Abraham Lincoln — Laut dem Presidential Pet Museum sagte Mary Lincoln einmal, dass Katzen das „Hobby“ ihres Mannes seien. Während seiner Präsidentschaft war Lincoln Haustiervater von zwei schnurrenden Freunden namens Dixie und Tabby.

Präsident Rutherford B. Hayes — Zur Familie des 19. Präsidenten gehörte ein Trio von Katzen – Piccolomini, Miss Pussy und Siam. Siam hat als erste Siamkatze in den Vereinigten Staaten Geschichte geschrieben!

Theodore Roosevelt — Der 26. Präsident war Haustiervater eines polydaktylgrau getigerten Katers namens Slippers sowie einer Katze, die nach einer Figur aus Roughing It, einem Roman eines anderen berühmten Katzenfans, Mark Twain, Tom Quartz genannt wurde.

Woodrow Wilson — Neben Hunden, Vögeln und Schafen hatte der 28. Präsident auch zwei Katzen, die als Fäustlinge und Papageientaucher bekannt sind.

Präsident Calvin Coolidge — Der 30. Präsident der Vereinigten Staaten liebte Tiere, und zu seiner Pelzfamilie gehörten ein Waschbär namens Rebecca, ein Esel namens Ebeneezer, eine Gans namens Enoch, mehrere Vögel und Hundegefährten sowie vier Katzenfreunde. Die Katzen des Coolidge-Clans waren: Blackie, Bounder, Iger und Timmie.

John F. Kennedy — Für einen kurzen, leuchtenden Moment lebte eine Katze namens Tom Kitten im Weißen Haus. Leider war der Präsident allergisch gegen Caroline Kennedys Kätzchengefährte, und Tom zog bald zu einem Mitarbeiter.

Präsident Gerald R. Ford — Nach der Präsidentschaft von Coolidge vergingen fünf Jahrzehnte, bevor die Pfoten eines schnurrenden Kumpels eines Präsidenten durch die Hallen der 1600 Pennsylvania Avenue spazierten. Die nächste Katze, die das Weiße Haus als Zuhause betrachtete, war Shan Shein, eine Miniatur-Siamkatze, die die Katzengefährtin der Tochter der Fords, Susan, war.

Präsident Jimmy Carter — Eine Katze mit einem irreführenden Spitznamen, Misty Malarky Ying Yang war ein männlicher Siamkater, der der Tochter des Präsidenten, Amy, verbissen ergeben war. Der einzigartige Name der Katze inspirierte sogar den Jazzgitarristen Gabor Szabo zu einer mitreißenden Melodie.

Präsident Bill Clinton — Benannt nach einer beliebten Kätzchenfigur, die von der Kinderbuchautorin Beverly Cleary geschaffen wurde, setzte sich Socks‘ Bindung zu Büchern fort, als First Lady Hilary Clinton Briefe von Kindern an die erste Katze und den ersten Fido für das Buch Dear Socks, Dear Buddy: Kids‘ Letters To The First Pets zusammenstellte.

Präsident George W. Bush — Benannt nach dem Baseballspieler Ruben „El Indio“ Sierra, war eine schwarze Katze namens India fast 18 Jahre lang ein Pelzbaby in der Familie Bush, bis sie die Regenbogenbrücke überquerte, während sie im Weißen Haus lebte.

Präsident Joe Biden — Benannt zu Ehren von Dr. Jill Bidens Heimatstadt Willow Grove, Pennsylvania, hat im Jahr 2022 eine getigerte Katze namens Willow den Sprung von der Bauernhofkatze zur ersten Katze geschafft.

Katzenpfote Was denkst du?

Glaubst du, du hast das Zeug dazu, den Weltkatzenbeherrschungstag zu überleben?
Denk immer daran: Sei nett und mache, was deine Katze sagt, und niemand wird verletzt.

Aber jetzt mal im Ernst: Ihr könnt euch viele kreative und humorvolle Wege ausdenken, um eure Freunde am World Cat Domination Day zum Lachen zu bringen.
Lasst eurer Fantasie freien Lauf und seht, was für lustige Dinge ausdenken könnt.

Sie herrschen bereits über unsere Herzen!

Unterschrift Andrea & Taubertalperser

 

 

 

Ihr habt noch nicht genug gefeiert mit euren Katzen? Kein Problem, hier gibt es noch viel mehr Katzenfeiertage


Hat dir dieser Beitrag gefallen und du möchtest auch in der Zukunft keine tollen Tipps zur Katzenhaltung oder interessante Produktempfehlungen verpassen?
Abonniere einfach unseren Blog und erhalte die neuesten Beiträge einfach direkt in den Mailfach.

Gerne darfst du auch unsere Beiträge mit anderen Katzenliebhabern teilen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Abonniere uns per Mail
Instagram
RSS
Cookie Consent mit Real Cookie Banner