Katzenfutter im Test: Anifit Katzenfutter – Taubertalperser

Wir haben vor einiger Zeit, auf Wunsch einiger Blogleser,  Anifit getestet gehabt. Aber wie wir alle wissen ändert sich ja das eine oder andere und um hier eine gewisse Aktualität bei den Tests reinzubekommen werden die in regelmäßigen Abständen wiederholt, naja eher in unregelmäßigen 😊
Als mich die Tage jemand von der Firma Provital, Hersteller des Katzenfutters Anifit, ansprach ob ich nicht wieder testen möchte kam mir das gerade sehr gelegen.

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestNach reiflicher Überlegung habe ich auch das Angebot angenommen und schon wenige Tage habe ich das große Testpaket, was ich mir wünschte erhalten. Ihr könnt auf dem Foto noch so ein paar andere Produkte sehen, die ich auch in den nächsten Tagen hier auch vorstellen werde. Denn wenn ich schon anfange zu testen, zieh ich es einfach mal durch 😊

Aber dann wollen wir mal gucken wie das Futter jetzt angenommen wird und ob sich etwas geändert hat.

Das sagt der Hersteller Provital zu Anifit

Anifit achtet bei der Herstellung seines Hundefutters und Katzenfutters vor allem auf Frische und Qualität.

Unsere Gerichte zeichnet Folgendes aus:

  • hoher Frischfleischanteil (90-99 %), ergänzt um Gemüse und sonstige Naturprodukte
  • ausschließliche Verwendung von natürlichen Rohstoffen
  • ausschließliche Verwendung von Fleisch, das auch für die menschliche Ernährung zugelassen ist
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Füllstoffe und Lockstoffe
  • keine Fettzugaben
  • keine Tier- und Kadavermehle
  • keine Verwendung von Soja
  • keine Verwendung von Mais
  • keine Verwendung von Pflanzen- und Getreidemehlen
  • nur glutenfreie Bestandteile

Die Gerichte werden schonend durch Kaltabfüllung zubereitet. Die Haltbarmachung erfolgt ohne Konservierungsmittel und ausschließlich durch eine schonende Temperaturbehandlung.

Unsere Gerichte werden – was für uns selbstverständlich ist – ohne Tierversuche entwickelt. Unsere Gerichte sind BSE- und MKS-frei getestet.

Die Produktion erfolgt in Schweden, das im Bereich Tierschutz eine führende Rolle einnimmt und innerhalb von Europa die niedrigste Rate an Tierseuchen aufweist. Die Qualität der Tierhaltung und Tierverarbeitung ist hervorragend und ein wichtiger Faktor für die Anifit-Qualität.

Die Premium Hundefutter und Katzenfutter von Anifit decken 100 % der Ernährungsbedürfnisse Ihres Tieres und sind daher als Alleinfuttermittel zugelassen.

Anifit verwendet nur folgende tierische Nebenerzeugnisse: Lunge, Pansen, Niere, Herz, Strossen, Schlund, Leber, Karkassen, Geflügelmägen

Folgende Sorten von Anifit gibt es:

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestFisch à la Mode – Geflügel / Lachs / Wild

Zusammensetzung: 67,4 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 45 % Geflügel, mind. 35 % Rind, mind. 10 % Wild), 31,7 % Fisch und Fischnebenerzeugnisse (50 % Weißfisch, 50 % Lachs), 0,6 % Gemüse, 0,3 % Mineralstoffe

Analytische Bestandteile 10,0 % Rohprotein, 3,5 % Rohöle und -fette, 0,5 % Rohfaser, 1,7 % Rohasche, 83,5 % Feuchtigkeit, Natrium 0,10 %, Kupfer 4,4 mg/kg, Zink 28 mg/kg, Mangan 3,5 mg/kg

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe Taurin: 600 mg/kg Vitamin A: 1.000 IE/kg Vitamin D3: 100 IE/kg

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestDélice de Coeur – Geflügel / Herz / Leber

Zusammensetzung: 99,3 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 60 % Geflügel, mind. 25 % Herz, mind. 13 % Leber), 0,4 % Gemüse, 0,3 % Mineralstoffe

Analytische Bestandteile 10,0 % Rohprotein, 5,0 % Rohöle und -fette, 0,7 % Rohfaser, 1,5 % Rohasche, 82,0 % Feuchtigkeit, Natrium 0,08 %, Kupfer 3,0 mg/kg, Zink 28 mg/kg, Mangan 6,4 mg/kg

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe Taurin: 700 mg/kg Vitamin A: 1.000 IE/kg Vitamin D3: 100 IE/kg

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestNautilus Ragout – Hering / Lachs

Zusammensetzung: 79,7 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 26 % Geflügel, mind. 10 % Rind, mind. 35 % Lunge), 20,2 % Fisch und Fischnebenerzeugnisse (50 % Hering, 50 % Lachs), 0,1 % Mineralstoffe

Analytische Bestandteile: 10,4 % Rohprotein, 4,6 % Rohöle und -fette, 0,6 % Rohfaser, 2,1 % Rohasche, 82,0 % Feuchtigkeit, Natrium 0,11 %, Kupfer 2,6 mg/kg, Zink 35 mg/kg, Mangan 6,4 mg/kg

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe: Taurin: 100 mg/kg Vitamin A: 1.000 IE/kg Vitamin D3: 100 IE/kg

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestEismeer Terrine – Weißfisch

Zusammensetzung: 79,9 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 28 % Rind, mind. 20 % Geflügel, mind. 35 % Lunge), 20 % Fisch und Fischnebenerzeugnisse (67 % Weißfisch, 33 % Hering), 0,1 % Mineralstoffe

Analytische Bestandteile: 10,3 % Rohprotein, 4,2 % Rohöle und -fett, 0,4 % Rohfaser, 1,6 % Rohasche, 83,1 % Feuchtigkeit, Natrium 0,12 %, Kupfer 1,3 mg/kg, Zink 42 mg/kg, Mangan 5,6 mg/kg

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe: Taurin: 100 mg/kg, Vitamin A: 1.000 IE/kg, Vitamin D3: 100 IE/kg

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestPowertöpfchen – Lamm / Geflügel / Herz

Zusammensetzung: 99,2 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 40 % Geflügel, mind. 40 % Lamm, mind. 15 % Herz), 0,5 % Gemüse (mind. 15 % Hagebutte), 0,3 % Mineralstoffe

Analytische Bestandteile: Rohprotein 9,3 %, Rohöle und -fette 8,0 %, Rohfaser 0,4 %, Rohasche 1,2 %, Feuchtigkeit 80,4 %, Natrium 0,11 %, Kupfer 4,2 mg/kg, Zink 40 mg/kg, Mangan 7,4 mg/kg

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe: Taurin: 600 mg/kg, Vitamin A: 1.000 IE/kg, Vitamin D3: 100 IE/kg

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestPuterichs Delight – Truthahn

Zusammensetzung: 99,3 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 70 % Geflügel, mind. 13 % Truthahn, mind. 13 % Rind), 0,4 % Gemüse, 0,3 % Mineralstoffe

Analytische Bestandteile: 10,5 % Rohprotein, 7,1 % Rohöle und -fette, 0,5 % Rohfaser, 2,6 % Rohasche, 78,0 % Feuchtigkeit, Natrium 0,10 %, Kupfer 3,5 mg/kg, Zink 34 mg/kg, Mangan 4 mg/kg

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe: Taurin: 600 mg/kg, Vitamin A: 1.000 IE/kg, Vitamin D3: 100 IE/kg

Fütterungsempfehlung:

Katzen bis 3,5 kg Körpergewicht: 200 g

Katzen bis 7 kg Körpergewicht: 400 g

Für Katzenfamilien stehen 810 g Dosen zur Verfügung.

Das sagen die Taubertalperser

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestWenn ich ehrlich sein soll, hätte ich mir den Test ersparen können. Aber okay ich will und möchte ja fair sein und nicht nur solche Sorten wie z.B. Yarrah auf den neuerlichen Prüfstand stellen, sondern auch solche Produkte, die über Multilevelmarketing vertrieben werden.

Auch wenn dies für mich bei einigen Unternehmen wieder heißen wird, dass sie mich telefonisch kontaktieren und wieder ihre Produkte verkaufen wollen obwohl ich sie nur für den Test benötigt habe aber sei es drum.

Was ich immer noch total entzückend finde sind die gezeichneten Etiketten, die humorvoll den Inhalt der Dose darstellen.

Die Konsistenz ist kompakt und es ist auch noch viel Flüssigkeit mit dabei. Für Katzen die Soße mögen sicherlich nicht verkehrt.

Was mir leider nicht gefällt ist die Deklaration.  Es steht hier nur z.B.  99,2 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 40 % Geflügel, mind. 40 % Lamm, mind. 15 % Herz) aber es erschließt sich nicht ganz wie hoch der Anteil der Nebenerzeugnisse tatsächlich ist. Da nutzt es mir auch nichts wenn weiter unten aufgeführt wird welche tierischen Nebenerzeugnisse ausschließlich verwendet werden. Der Tauringehalt ist mir persönlich für ein Alleinfutter zu gering und der Rohascheanteil bei der Deklaration zu hoch.

Anifit Taubertalperser Probierpaket, Taubertalperser, KatzenfuttertestAllerdings ist positiv anzumerken, dass man hier nur einen minimalen Anteil an Ballaststoffe verwendet.

Da wir zum letzten Test unser Testpersonal erweitert haben waren wir gespannt wie nun diese Katzen darauf reagieren. Überraschenderweise waren sie mit dem Futter durchaus zufrieden und haben begeistert gefressen.

Da ich allerdings persönlich von dieser Art von Vertrieb nicht so wirklich zufrieden und begeistert bin werde ich nicht auf die Seite von Anifit verlinken, hier wäre Google euer Freund 😊




an>

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

13 Gedanken zu „Katzenfutter im Test: Anifit Katzenfutter – Taubertalperser

  • 2. August 2017 um 07:26 Uhr
    Permalink

    Ich füttere es schon seit einigen Jahren, möglichst gleich vom Kitten Alter an. Musste niemals zum Tierarzt im Vergleich mit den ganzen Trockenfutterzeug und Billigdosen aus dem Supermarkt früher! Bin zufrieden :)
    Was wäre den ein guter Tauringehalt? Sollte ich das zufüttern?

    Antwort
    • 2. August 2017 um 13:44 Uhr
      Permalink

      Ich würde nicht ausschließlich anifit füttern sondern auch zwischendurch zu anderen hochwertigen Marken greifen wie z.B. Catzfinefood, Leonardo, Felicitas – aus meiner persönlichen Einschätzung gibt es leider kein perfektes Katzenfutter – ein jedes hat so seine Stärken und Schwächen und hier ist es ganz gut wenn man abwechslungsreich füttert.

      Ich selber habe hier ca. 6 verschiedene Hersteller immer. Hat auch noch den Vorteil, dass selbst wenn ein Hersteller mal die Rezeptur ändern würde ich noch immer andere Hersteller habe die meine Katzen akzeptieren und fressen.

      Antwort
  • 7. August 2017 um 11:47 Uhr
    Permalink

    Hier auch rein aus Interesse: Gibt es eine Aufschlüsselung wie die Punktebewertung zusammen kommt? Eigentlich sind die Futter mit der Note “befriedigend” laut Text ganz gut, dennoch so eine schlechte Wertung wegen Kleinigkeiten. Wie kommt das zustande? Im Vergleich zu Whiskas sind die mit “befriedigend” die reinste Wohltat :D

    Antwort
  • 10. April 2018 um 16:01 Uhr
    Permalink

    Der Vertrieb von Anifit geht GAR nicht.
    Das ganze System ist nicht mehr zeitgemäß.
    Weil ich “nur” für 42.-€ bestellt habe, wurde mir zur “Strafe” ein Kleinmengenzuschlag von 19% (auf die 42.-€) berechnet.
    Ich dachte ich seh nicht recht. Ein Ding der Unmöglichkeit in der heutigen Zeit.
    Habe einmal dort bestellt – nie wieder!
    Abgesehen von diesem dreisten Geschäftsgebahren hat meine Katze nichts von dem Futter auch nur angerührt, obwohl verschiedene Sorten ausprobiert wurden. Da waren sich Mieze und Besitzer dann wohl einig.

    Antwort
    • 10. April 2018 um 21:22 Uhr
      Permalink

      Bei 42,- Euro Kleinmengenzuschlag? Hammer, da vesteh ich dich total das du entsprechend angep**** bist. Ich persönlich bin ja absolut kein Fan von dieser Vertriebsform.

      Antwort
  • 10. August 2018 um 14:55 Uhr
    Permalink

    Hallo
    Mit großem iInteresse verfolge ich diese Seite.
    Ich füttere hochwertiges Trockenfutter und probiere immer
    auf hochwertiges Getreidefreies Nassfutter umzustellen.
    Man braucht ja sehr viel Geduld.
    Gibt es vielleicht einen besonderen Tipp, wo es leichter geht?
    Einmal am Tag gibt es noch etwas Trockenfutter, denn Nassfuter,
    welches sehr unterschiedlich angenommen wird.
    Bin zur Zeit bei Leonardo, Cats Finefood, Sandras Schlemmertopf .
    Freu mich, wenn ich eine Nachricht bekäme.
    Liebe Grüße
    Hildegard

    Antwort
  • 16. Oktober 2021 um 18:01 Uhr
    Permalink

    Nur mal so: Das du nicht auf Anifit oder einen der unzähligen Shops verlinkst, ist komplett wumpe. Die Zuordnung von Kunden und damit der Provision erfolgt über den Gutscheincode…

    Die Deklaration scheinst du nicht richtig verstanden zu haben – sie ist doch vollkommen transparent… Zum Beispiel die Sorte Powertöpfchen:
    Hühnermuskelfleisch 54 %, Lammmuskelfleisch 45 %, Anteile < 1 %: Tomatenpulver, Hagebutte,
    Dill, Kalzium, Salz

    Deine Bewertung finde schon deshalb ziemich verdreht…

    Antwort
    • 16. Oktober 2021 um 20:01 Uhr
      Permalink

      Und genau das ist nicht transparent, es steht auf der Deklaration eindeutig “Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse” – Muskelfleisch ist kein Nebenerzeugnis und was in irgendeinem Feld geschrieben steht ist laut Futtermittelverordnung um es mit deinen Worten zu formulieren, vollkommen wumpe :-)

      Auch erschließt sich mir nicht woher du das Muskelfleisch nimmst in deiner Aufzählung, in der Deklaration steht eindeutig “99,2 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 40 % Geflügel, mind. 40 % Lamm, mind. 15 % Herz)” und nur dies ist bindend.

      Aber danke für die Erinnerung, den Gutscheincode wollte ich schon vor Ewigkeiten rausnehmen :-)

      Antwort
      • 17. Februar 2022 um 00:23 Uhr
        Permalink

        ich würde mal sagen von der Zeit deines Berichtes bis zum Kommentar wurde das angepasst. So wie es Tatjana schreibt ist es auch auf der Website deklariert und nicht mehr so wie in deinem Bericht. Finde deswegen die Bewertung auch nicht fair.

        Auszug vom Powertöpfchen stand 16.02.2022:

        Liste der Einzelfuttermittel

        Hühnermuskelfleisch 54 %
        Lammmuskelfleisch 45 %
        Summe Fleisch
        99 %
        Anteile < 1 %
        Tomatenpulver, Hagebutte,
        Dill, Kalzium, Salz
        1 %

        Summe 100 %
        Muskelfleisch umfasst das Skelettfleisch sowie Herz- und Magenmuskel.

        Zusammensetzung

        Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Gemüse, Kräuter, Mineralstoffe

        Analytische Bestandteile

        9 % Protein, 8 % Fettgehalt, 0,4 % Rohfaser, 2 % Rohasche, 80 % Feuchtigkeit, 1 % NfE (~Kohlenhydrate), 0,24 % Calcium, 0,17 % Phosphor, 0,1 % Natrium, 3 mg/kg Kupfer, 25 mg/kg Zink, 9 mg/kg Mangan

        Ernährungsbedingte Zusatzstoffe

        Taurin: 600 mg/kg
        Vitamin D3: 100 IE/kg

        Antwort
        • 17. Februar 2022 um 12:23 Uhr
          Permalink

          Eine Deklaration umfasst “Zusammensetzung”+”Analytische Bestandteile”+”Zusatstoffe” dies ist entsprechend verankert im Code of good Labeling.

          Aber selbst dann wenn ich dies “berücksichtigen” würde, was ich nicht mache weil es eben nicht der Deklaration entspricht, wieviel Prozent ist denn nun Herz? Wieviel ist Magen? Wieviel ist Fleisch?
          Nächster Punkt – Prozesswasser, das beim kochen vom Fleisch entsteht (kennen wir selber vom kochen nur zu gut) wurde ins Register der Futtermittel aufgenommen und muss separat ausgewiesen werden um eine entsprechende Transparenz beim Kunden zu schaffen. Dieses Prozesswasser (oder auch gerne als Brühe ausgewiesen) steht wo genau?

          Ich finde die Deklaration auch nicht fair, nicht fair dem Konsumenten/Verbraucher gegenüber.

          Antwort
  • 2. Juni 2022 um 19:05 Uhr
    Permalink

    Ist in der Bewertung auch mit eingeflossen, dass das Futter nur aus dem bestehen sollte, was die Katze auch selbst erlegen könnte? Die Fasern vom Rindfleisch z.B. sind für unser Hauskatzen viel zu grob, um vernünftig verdaut werden zu können. Und doch ist in den meisten Futtersorten Rindfleisch enthalten.

    Antwort
    • 2. Juni 2022 um 20:00 Uhr
      Permalink

      Katzen, also unsere Hauskatzen erlegen weder Hühner in der freien Natur, noch Lämmer oder gar Kängurus. Gerade aber Rindfleisch ist in roher Form ein ausgezeichnetes Mittel um gegen Zahnstein vorzubeugen und kann und sollte gerne gegeben werden. Die wenigsten Katzen haben mit Rindfleisch Probleme, ganz im Gegenteil.

      Würden wir uns auf das beschränken was sie auch in der freien Natur fressen würden hätten wir ein größeres Problem und vermutlich nicht soviele Hauskatzen in Deutschland wie aktuell.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert