Katzenstreu im Test: BreederCelect

Dieses Mal haben die Taubertalperser sich an ein aus Papier recyceltem Katzenstreu gewagt.

Das sagt der Hersteller

BreederCelect Katzenstreu

Bild_01Unser speziell entwickeltes Granulat, BreederCelect Katzenstreu, besteht zu über 99% aus recyceltem Papier ohne chemische oder andere Zusätze

Besondere Qualitäten der Katzenstreu:

  • Natürliche Geruchsbindung
  • Keine chemischen oder anderen Zusätze
  • Stark absorbierend – überdurchschnittliche Aufnahmeleistung
  • Für alle Katzenrassen geeignet
  • Biologisch abbaubar
  • Sparsam – langer Gebrauch
  • Geringes Gewicht – einfach zu handhaben
  • Nahezu staubfrei – hinterlässt wenig Spuren & verursacht keine Fußbodenflecken
  • Die Überreste können als Mulchschicht verwendet werden
  • Keine Verwendung von Neumaterial
  • Unser Herstellungsprozess sorgt für effiziente Nutzung von Papierressourcen
  • Keine Verwendung von sauren oder basischen Bleichmitteln
  • Keine Verwendung von Beschichtungen, Mitteln gegen Klumpenbildung oder Geruchszusätzen
  • Recycelbare & biologisch abbaubare Verpackungen
  • Pflanzliche Druckfarben reduzieren VOC-Emissionen & das Entstehen gefährlicher Abfallprodukte
  • Geringes Gewicht im Verhältnis zur Masse sorgt für bessere Transporteffizienz
  • 10 Liter und 30 Liter Packungen
Eigenschaften der neuen Verpackung:
  • Handgriffe, damit sich die Verpackung leichter anheben, tragen und gebrauchen lässt
  • Praktischer Ausgussstutzen zur Erleichterung des Gießens und zur besseren Kontrolle der Ausgussmenge

Tierliebhaber, Züchter und Tierärzte sind sich einig, dass andere Tierstreuprodukte weit hinter uns zurückbleiben.

BreederCelect Katzenstreu Verbrauchertipps:

Bild_02Gießen Sie etwa 2 bis 4 cm Katzenstreu in die Katzentoilette.

Falls sich Ihre Katze erst an die neue Streu gewöhnen muss, beginnen Sie zunächst mit einer kleinen Menge des neuen Granulats, welches Sie auf Ihrer herkömmlichen Streu verteilen. Vergrößern Sie täglich die verwendete Menge des neuen Granulats.

Um beste Ergebnisse zu erzielen, entfernen Sie die festen Ausscheidungen regelmäßig, und mischen Sie das Granulat auf, um es zu belüften. Füllen Sie bei Bedarf neues Granulat nach, und säubern Sie die Katzentoilette mindestens einmal in der Woche vollständig.

Und das sagen die Taubertalperser

Bild_03Ähm ja – es ist aus recyceltem (übrigens dieses Wort ist irgendwie schwer zu tippen) Papier. Unbestritten ein gewaltiger Vorteil wenn es um Nachhaltigkeit geht. Auch das relativ leichte Tragegewicht kann man sehr positiv werten.

Aber damit enden schon die Vorteile, halt Nein nicht ganz – es bleibt auch nicht an den Katzenpfoten hängen. Aber abgesehen davon es saugt zwar aber es wird matschig, es zerfällt und ist somit in einem Mehrkatzenhaushalt absolut undenkbar.

Interessant ist es vielleicht für Züchter aber auch nur in den ersten Tagen in denen die kleinen Babykätzchen ans Klo gewöhnt werden. Danach sollte man auch vorzugsweise rasch auf ein anderes qualitativ hochwertigere Streu wechseln.

Ich muss ganz klar festhalten, bei uns im Praxistest ist dieses Streu eindeutig durchgefallen.

katzenstreu_04


Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.