Katzenstreu im Test: Cat´s Best Sensitive – Taubertalperser

Cat´s Best Sensitive – Mal ehrlich an Cat’s Best zu testen führt irgendwie kein Weg vorbei. Mittlerweile gibt es ja so viele unterschiedliche Sorten, da muss ja auch etwas für solche Menschen wie mich dabei sein.

Das sagt der Hersteller zu Cat’s Best Sensitiv

Cats Best Sensitiv, Katzenstreu, Öko-Streu, unabhängiger Katzenstreutest, Taubertalperser, Katzenblog

100% natürliche Katzenstreu (vorher Green Power), aus Aktiv-Holzfasern zur wirksamen Aufnahme von Flüssigkeit & Geruch, antibakterielle Wirkung durch grüne Perlen, fest klumpend, biologisch abbaubar

Cat´s Best Sensitive Katzenstreu ist hochfunktionell, ein reines Naturprodukt, somit komplett frei von künstlichen oder chemischen Zusätzen, ist nachhaltig und 100% biologisch abbaubar. Gefertigt wird die Streu aus 100% natürlichen Aktiv-Holzfasern. Mit Hilfe eines komplexen, technologischen Prozesses veredelt, können diese Aktiv-Holzfasern, Flüssigkeit und Gerüche bis zum 7-fachen ihres Streu-Volumens aufnehmen und dauerhaft einkapseln, so dass die Streu bis zu 7 Wochen in der Katzentoilette verbleiben kann.

Seine anti-bakterielle Wirkung entfaltet Cat’s Best Sensitive ganz natürlich durch einen Wirkstoff aus der Natur, welcher der Streu durch die grünen Perlen zugeführt wird. Sie unterstützen so die anti-bakterielle Hygiene in der Katzentoilette.

Die Katzenstreu Cat’s Best Sensitive wurde speziell für empfindliche Katzen entwickelt und ist durch seine feine Körnung besonders sanft zu den zarten Pfoten. Diese Eigenschaft sorgt auch für entsprechend kompakte Klumpen, die sich leicht entfernen lassen und für einen sparsamen Verbrauch sorgen. Am besten arbeitet Cat’s Best Sensitive, wenn Sie einfach die festen Ausscheidungen und die sich nach dem Toilettengang bildenden Klumpen regelmäßig in den Bio-Müll oder die Haustoilette entsorgen.

Cat´s Best verwendet zur Herstellung ausschließlich aus PEFC-zertifizierten Holz-Sekundär-Rohstoffe der holzverarbeitenden Industrie -im Einklang mit der Natur – kein Baum wird gefällt!

Cats Best Sensitiv, Katzenstreu, Öko-Streu, unabhängiger Katzenstreutest, Taubertalperser, Katzenblog

Die Produkteigenschaften von Cat´s Best Sensitive im Überblick:
  • Hochfunktionelle, rein natürliche Katzenstreu
  • Aus 100% natürlichen Holzfasern, wie sie überall in der Natur vorkommen
  • Mit grünen, pflanzlichen Hygiene-Perlen: unterstützen anti-bakterielle Hygiene, natürlicher Geruchsblocker
  • Aufnahme von Flüssigkeit bis zum 7-fachen des Streu-Volumens: erstklassige Saugkraft für trockene Pfoten und optimale Bindung
  • Bildet extra feste Klumpen: verbrauchte Streu lässt sich einfach entnehmen ohne Ablösen schmutziger Krümel
  • Sehr sparsam: Grundeinstreu ist bis zu 7 Wochen in der Katzentoilette nutzbar
  • Reines Naturprodukt: ohne künstliche oder chemische Zusätze
  • 100% biologisch abbaubar & kompostierbar: einzelne Klumpen können direkt in die Haustoilette oder die Biotonne entsorgt werden (bitte örtliche Entsorgungsvorschriften beachten)
  • Nachhaltig & PEFC-zertifiziert: die Holzfasern werden aus Sekundär-Rohstoffen hergestellt, keine Bäume werden gefällt
  • Extra fein: besonders sanft & weich zu Pfoten, für einen hohen Komfort anspruchsvoller Stubentiger
  • Leicht zu transportieren: bis zu 40% leichter als Mineralstreu

Cats Best Sensitiv, Katzenstreu, Öko-Streu, unabhängiger Katzenstreutest, Taubertalperser, Katzenblog

Das sagen die Taubertalperser zu Cat’s Best Sensitive

Etwas, was ich bei dieser Art von Katzenstreu unheimlich schätze ist das Gewicht so einer Verpackung. Selbst ein großer Sack mit 20 Liter Inhalt lässt sich für mich leicht tragen und damit hantieren.

Leider werden wir ja alle nicht jünger, den Jungbrunnen hat ja auch noch keiner gefunden und so müssen wir früher oder später uns doch mal nach bequemeren und leichteren Alternativen umsehen.

Und so mancher Mehrkatzen-Haushalt steht hier tatsächlich vor einem großen Problem.

Ich selber könnte das eine oder andere Mal schon verzweifeln wenn ich die Toiletten z.B. einer Grundreinigung unterziehe und komplett neu befülle.
So ein Sack mit Bentonit wiegt ja schon einiges und wie schon erwähnt, man wird leider nicht jünger ;-)

Das Streu ist, nein man kann es weder fein- noch grobkörnig nennen – es hat eine irgendwie andere Form, was bei meinen Katzen doch zu einer gewissen Irritation führte. Es brauchte einige Tage bis sie es angenommen haben.

Cats Best Sensitiv, Katzenstreu, Öko-Streu, unabhängiger Katzenstreutest, Taubertalperser, KatzenblogAuch Katzen sind „Gewohnheitstiere“ und wenn sie es diese Art von Streu nicht kennen, kann die Umstellung nicht nur vom Katzenfutter zu Problemen führen.

Selbst bei uns hier obwohl sie ja unterschiedliche Streusorten durch meine diversen Testreihen gewohnt sind. Aus diesem Grund empfehle ich gerne ein weiteres Klo während der Umstellungsphase aufzustellen, gefüllt mit dem neuen Katzenstreu.

Und nicht verzweifeln wenn es die ersten Tage nicht genutzt wird. Es dauert ;-) Katzen halt J

Aber dann, als sie es akzeptiert und angenommen haben war ich doch positiv überrascht über die Klumpenbildung. Mit dem hatte ich wahrlich nicht gerechnet. Weniger überrascht war ich davon, was meine Langhaarkatzen so aus dem Klo noch rausgetragen hatten aber damit hatte ich tatsächlich gerechnet.

Okay, dafür gibt es aber Stausauger, Klomatten etc. die hier Abhilfe schaffen und ich hatte schon weitaus schlimmere Katzenstreus hier im Test, die ich dann im ganzen Haus verteilt über mehrere Etagen gefunden habe.

Fazit: Eine interessante Alternative neben dem Catsan Natural zu meinem heißgeliebten Bentonitstreu und vor allem weitaus leichter.

Pro Tipp: Bei diesem Streu ist tatsächlich der LitterLifter ein wunderbares Instrument um Klumpen etc. rauszufischen.

Erhältlich ist dieses Streu bei Zooplus, Amazon, Zooroyal, Fressnapf* etc.




* Ich nutze Partnerlinks (Was sind Partnerlinks?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.