Katzenstreu im Test: Feliton Light – Taubertalperser

Feliton Light – Ein Katzenstreu das wir uns unlängst aus dem Futterhaus mitgenommen haben. Okay ich muss gestehen mich sprach sofort die blaue Verpackung und das Wörtchen light an.
Aber hey, ich kannte es noch nicht und so war es eine gute Gelegenheit dies mitzunehmen, zu testen und euch hier vorzustellen.

Vielleicht kennt es ja der eine oder andere noch nicht und ist für Tipps dankbar 😊

Feliton light, Katzenstreu, Taubertalperser, unabhängiger KatzenblogDas sagt der Hersteller zu Feliton Light

feliton Light ist eine besonders leichte Klumpstreu aus 100 % Naturton. Dieser hat ein bis zu 40 % niedrigeres Gewicht als herkömmlicher Bentonit und sorgt so für eine angenehme Handhabung des Produkts: feliton Light lässt sich durch sein geringes Gewicht leichter tragen, auch die Entnahme benutzter Streu ist einfacher.

feliton Light hat eine sehr hohe Saugfähigkeit von 330 % und ist besonders ergiebig. Die feinkörnige Katzenstreu ist staubarm und erzeugt schnell feste, flache Klumpen, die sich einfach und rückstandsfrei aus der Katzentoilette entnehmen lassen. Der Zusatz von Babypuderduft sorgt für einen angenehmen Geruch.

Durch das wesentlich geringere Gewicht bei gleichem Ladevolumen wird beim Transport mit dem Lkw zudem der CO₂-Ausstoß verringert.

  • 40% leichter als herkömmliches Streu
  • 100% reiner Naturton
  • sehr saugfähig
  • feste Klumpen
  • feine Körnung

Feliton light, Katzenstreu, Taubertalperser, unabhängiger KatzenblogDas sagen die Taubertalperser zu Feliton light

Ich muss ja gestehen, wenn ich lese „leichter“ stelle ich mir weiß der Geier was vor. Leicht wie eine Feder kommt mir da mal in den Sinn oder eher Wolken etc. Bei Katzenstreu setzt das Wort „leicht“ andere Maßstäbe.

Ja es ist wirklich leichter aber der Gewichtsunterschied war für mich nun nicht so wirklich gravierend.

Obwohl 12 Liter Katzenstreu nur 7 Kilo sind. Also eigentlich schon ganz schön viel wenn man so darüber nachdenkt.
Die Verpackung ist äußerst stabil und auch die Griffe schneiden nicht so extrem in die Hände beim Tragen. Also doch ein gewaltiger Pluspunkt. Leider sind manche Verpackungen von Katzenstreu ja äußerst ungeschickt um es mal höflich zu formulieren, da hat man dann schon mal schmerzende Hände.

Feliton light, Katzenstreu, Taubertalperser, unabhängiger KatzenblogAls positiv ist auch die kleine Körnung zu erwähnen und der geringe Verbrauch dank der guten Saugleistung.

Allerdings bin ich hier etwas zwiegespalten, es saugt war sehr gut und schnell aber schon fast ein wenig zu schnell so das sich schnell ein Klumpen bildet und das „mehr“ an Flüssigkeit wie ein Bächlein weiterrinnt wie man auf dem einen Foto gut sehen kann.

Hier sind schon fast „Toilettunfälle“ vorprogrammiert.

Die Katzen haben es allerdings sehr gut angenommen und kaum etwas von diesem Streu „rausgetragen“

Erhältlich ist dieses Katzenstreu im Futterhaus



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.