Shanghai (4) – Märkte und Heimtiere in Shanghai – Taubertalperser

Ihr habt schon das eine oder andere von meiner Shanghai-Reise lesen dürfen und heute entführ ich euch hier zu diversen Märkten die es zu Hauf in Shanghai gibt.

Und für uns Westeuropäer doch eine interessante Erfahrung. Beginnen möchte ich mit dem Fake-Mark unweit der Zhonghua Rd.

Shanghai, Taubertalperser, Märkte, FakemarketIn diesen Markt stolperte ich rein zufälligerweise und es war gar nicht so geplant gewesen, er ist sicher kein besonders schöner und toller Markt, ich bin sogar eher davon überzeugt, dass es hier weitaus bessere gibt.

Aber einkaufen ist hier egal auf welchen Fake-Markt ein Risikospiel. Bei manchen erkennt man es auf den ersten Blick, das es sich hier um kein Originalprodukt handelt, bei anderen eher erst auf den 2. Blick aber selbst wenn uns dies egal ist bleibt die bange Frage „Bekomm ich dies durch den Zoll?“

Hier in diesem Market überwog die Techniksparte und so konnte man hier alles kaufen angefangen von Wasserkocher bis hin zum ausgeklügelten Karaoke-System.

Aufgefallen, dass es ein Fake-Market war, ist es mir anhand eines Hello Kitty-Weckers, den ich mir unter normalen Umständen vielleicht gekauft hätte aber anhand des Schriftzuges war für mich die Fälschung schon augenscheinlich.

Für mich sind solche Märkte aber ehrlicherweise absolut nichts. Und so habe ich diesen Markt recht schnell wieder verlassen um bei strahlendem Sonnenschein weiter an kleinen chinesischen Läden entlangzulaufen.

Lebensmittelmärkte und Imbiss in Shanghai

Shanghai, Essen, Taubertalperser, ReisenDiese waren weitaus interessanter und es reihte sich neben zahlreichen Lebensmittelläden auch der eine oder andere Imbissverkäufer ein. Und ein gutes Indiz für leckeres Essen sind immer entsprechende Menschenmassen die davor angestellt sind.

Fast überall in Shanghai stolpert man auch über diese Tea-Soja-Eier, Dumplings oder auch Buns. Aber auch Fleischspieße mit Oktopus (und die waren super frisch), Hühnchen usw. bekommt man oft zu kaufen.

Sehr begehrt sind in Shanghai auch Joghurt to go und diverse Fruchtsäfte.

Der Hygienezustand mancher Imbissbuden war nun nicht so wirklich berauschend und so habe ich bei dem einen oder anderen doch meine Experimentierfreude außen vor gelassen und lieber nur fotografiert J

Shanghai, Taubertalperser, Märkte, LebensmittelmarktFaszinierend fand ich auch die Markthallte mit all ihren Händlern und super frischen Produkten. Okay, der WKD hätte hier auch den absoluten Horror bekommen aber es sah alles sehr appetitlich und ansprechend aus und das Fleisch ….. nun seht selber auf den Fotos, abgesehen davon das es hier keine Kühlung gab – die optische Qualität war echt 1A.

Kennt ihr in den diversen Märkten die „Marktschreier“ die versuchen ihren Gemüsehobel an den Mann respektive Frau zu bekommen?

Die gibt’s auch in Shanghai und ich empfand es als überaus amüsant dies ganze mir mal in einer anderen Sprache anzusehen.

Abends gibt es übrigens in einer Seitenstraße der Nijang Lu eine „Fress-Meile“ und es roch teilweise fantastisch und auch das Brot direkt beim Feuer gebacken – sehr, sehr genial.

Aber kommen wir doch zu dem Thema, dass mich und vor allem euch wohl am meisten interessieren wird.

Der Markt für Planzen und Heimtiere in Shanghai

Shanghai, Taubertalperser, Märkte, BlumenmarktEtwas, was ich unbedingt sehen wollte war einer dieser Pflanzen- und Heimtiermärkte in Shanghai. Klar als Tierliebhaberin interessiert mich dies natürlich brennend.
Ich lies mich mit dem Taxi zur Jiang Yin Lu  / Xizang Lu bringen und schon sah ich die ersten Blumenläden. Also Blumenbinden, schöne Blumengestecke machen können sie in Shanghai eindeutig.

Unscheinbar zwischen zwei Häusern hindurch ging es dann in das Innere dieses Marktes – kleine verwinkelte Wege führten an noch viel kleineren Läden vorbei und teilweise unterschieden sie sich, abgesehen von der Größe und Sauberkeit, nicht viel von unseren europäischen Märkten.

Wenn, ja, wenn da nicht das Tierangebot gewesen wäre.

Hier musste man als Tierfreund doch ganz schön mit sich kämpfen – während wir in Deutschland darum kämpfen Tiere nicht frühzeitig von ihren Müttern zu trennen, den Verkauf generell Großteils in den Läden verbieten wollen werden dort noch in winzigen Behausungen Streifenhörnchen, Mäuse, Hamster etc. angeboten.

Shanghai, Taubertalperser, Märkte, TiermarktAber auch in den Verkaufsaquarien war ein extremer Überbesatz zu erkennen. Glücklich waren da wohl nur die Verkäufer wenn sie wieder Umsatz gemacht hatten.

Ganz furchtbar waren für mich anzusehen die Käfige mit den Hunde- und Katzenwelpen. Teilweise noch keine 6 Wochen alt waren sie in einem Käfig ohne Rückzugs- und Kuschelmöglichkeit. Der Gitterboden war sicherlich nicht so förderlich für ihre kleinen Pfötchen hatte aber für den Verkäufer den Vorteil das die Exkremente da direkt durchfielen und er einfach nur die Schale darunter reinigen musste.

Ich sag aber nicht nur „normale“ Hauskatzen sondern auch Rassekatzen wie Exotic Shorthair, Folds und BKHs. Über den Pflegezustand der Tiere will ich mich erst gar nicht äußern und eigentlich war es traurig anzusehen wie diese Tiere dort ihr Dasein fristeten.

Heimtiere und ihre Haltung in Shanghai

Aber auch hier in Shanghai fängt allmählich ein Umdenken in Bezug auf Heimtierhaltung an und man sieht enorme Unterschiede zwischen den verschiedenen Sozialschichten in Shanghai.

Shanghai, Taubertalperser, Märkte, HeimtiermarktWährend der ärmere Teil der Bevölkerung eher ignorant den Haustieren gegenüber steht und sie für sie nur „Mittel zum Zweck sind“ wie z.B. Mäusejäger etc. ist bei der Mittelschicht ein Haustier schon vergleichbar wie bei uns in Deutschland. Es wird gehegt und gepflegt.

Viele Ladenbesitzer haben Katzen in einem super gepflegten Zustand und während nebenan ein kleines Kätzchen im Laden in einem Käfig rumturnt und darauf wartet von einer lieben Person gekauft zu werden,  sonnt sich im Schuhladen auf einen Kartonstapel eine Katze genüsslich und genießt ihr umsorgtes Leben.

Aber auch in einem Schmuckladen durfte ich eine wunderschöne gepflegte halblanghaarige Schönheit bewundern die gerade sichtlich ihre Streicheleinheiten, die ihr zuteilwurden.

Und der schmächtige langbeinige rote Kater im Tierladen mit einem unglaublichen Stolz und Selbstbewusstsein, wusste genau wie er sich perfekt für ein Foto in Szene setzen konnte.

Shanghai, Taubertalperser, Märkte, FakemarketUnd dann haben wir da noch die Oberschicht für die Hunde ein Statusobjekt darstellt. Hier werden dann die Hunde entsprechend ausstaffiert, geschmückt und naja ich formulier es mal so – es wäre toll wenn man in Shanghai in Bezug auf Heimtierhaltung ein Mittelding finden würden und nicht von einem Extrem ins andere fallen würden.

Es gibt im Übrigen in Shanghai ein überaus engagiertes Rescue-Team, das sich um herrenlose, streunende Katzen kümmert, kastrieren lässt und auch wenn notwendig medizinisch versorgt.

So langsam aber sicher ist der Tierschutz auch in China angekommen, es ist sicher noch ein weiter Weg zur Perfektion aber mal ehrlich davon sind wir hier in Deutschland auch noch weit entfernt.

Hier habe ich noch ein paar Fotos für euch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.