Zu Besuch im Cafe Katzentempel in München

Wie es sich für eine Katzenliebhaberin nun mal so gehört haben wir bei unserem Kurztrip nach München auch das Katzencafé „Katzentempel“ besucht. War also ein sogenannter Pflichttermin für uns.

Das Café Katzentempel

Guckst du rein, guck ich raus
Guckst du rein, guck ich raus

Der „Katzentempel“ liegt mitten in München-Schwabing in der Türkenstrasse 29. Vorzugsweise fährt man dort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin, da die Parkmöglichkeiten dort doch sehr beschränkt sind. Aber mit der U6 bis zur Universität, rein in die Schellingstraße und die zweite Querstraße links abgebogen und schon ist man da. Und dann die paar Meter laufen, sollte für alle kein großartiges Hindernis sein.

Die Öffnungszeiten

Nun zu den Öffnungszeiten, die sind

Dienstag – Freitag: 11:00 bis 20:00 Uhr
Samstags: 10:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag und Feiertags: 10:00 bis 18:00 Uhr

Die Speisekarte

KatzentempelWas mir persönlich nicht so gut gefällt, aber das ist nun mal auch ein Thema des Katzentempels, es gibt hier nur vegane/vegetarische Gerichte. Aber dies dient teilweise auch dem Schutz der Katzen, Besucher sollen einfach nicht in Versuchung kommen, die Katzen von ihren Speisen abzugeben.

Die Tempelkatzen

Die Katzen, hach ja, die sind nicht nur herzallerliebst, sie sind auch alle sehr menschenbezogen, haben absolut keine Scheu vor den Gästen und so kann es schon passieren, das man auf einmal eine Katze auf dem Schoß sitzen hat oder sie neben einen auf dem Tisch Platz nimmt. Meine Fototasche, die natürlich nach unseren Katzen riecht war bei ihnen auch heißbegehrt und rasch hatten alle Katzentempel-Katzen sie genauestens beschnüffelt und inspiziert.

Das Lokalambiente

KatzentempelDas Ambiente an sich ist sehr gemütlich und auch die Bedienung ist super nett und man fühlt sich hier schnell sehr wohl und fast wie ins heimische Wohnzimmer versetzt. Das die Tempelkatzen alles haben, was eine glückliche Katze so braucht sei nur mal am Rande erwähnt.
Wenn man also im Urlaub in München seine Stubentiger vermisst und seine Finger in weiches Fell vergraben möchte ist man im Katzentempel sicher am richtigen Ort.

Übrigens, selbst in den Toiletten findet man das Thema „Katzen“ wieder :-)


Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.