Der Katzenschlaf

Der Katzenschlaf

Katzen schlafen viel und ausgiebig, das ist allgemein bekannt. Böse Zungen behaupten sogar, daß Katzen überhaupt nur aufstehen um zu Fressen oder um mal woanders schlafen zu können. Nun ich kann es durchaus bestätigen. Tatsächlich schlafen Katzen gar nicht so lange wie es manchmal den Anschein hat. Die meiste Zeit dösen sie nur mit ganz oder halb geschlossenen Augen.

Man erkennt dies sehr gut daran, daß die Ohren sich recht häufig bewegen, wenn irgendwoher ein Geräusch kommt. Ebenso ist die Katze ruck zuck auf den Beinen, wenn irgendwas ihre Interesse erweckt (ich bemerk das immer wieder wenn ich denke meine Katzen schlafen und ich dann in die Küche gehe, es kommt dann sogar manchmal vor das die Katze die eben noch gerade selig dösend auf den Sofa lag, gleichzeitig mit mir in der Küche ankam)

AufnahmestopDie Tiefschlafphase einer Katze ist meistens ziemlich kurz und oft sieht man die Katze zittern oder sich leicht bewegen. Ich stelle mir immer vor das sie dann von wilden Abenteuern träumen. Ob „träumen“ wirklich der Grund für das Zittern ist, weiß ich jedoch nicht sicher.

Auf jeden Fall sollte man eine schlafende Katze in Ruhe lassen und nicht wecken. Auch wenn die Katze nur döst, störe ich sie eigentlich nicht. Die meisten Katzen reagieren auch recht unwirsch darauf, wenn man sie stört und mit ihnen schmusen oder spielen will.
Xantara Katzenfutter

Merken