Katzenstreu im Test bei den Taubertalpersern – Boxengold® Premium Ecostreu

Wir haben, denke ich, echt schon super lange kein Katzenstreu getestet – wobei getestet schon, nur euch noch nicht vorgestellt.

Heute stellen wir euch einmal das ökologische Boxengold vor.

Das sagt der Hersteller zu Boxengold® Premium Ecostreu

Boxengold® Premium Ecostreu Katzen ist nachhaltig produziert, wirtschaftlich im Verbrauch und ideal für das Wohlbefinden Ihres Haustiers. Unsere Öko-Katzenstreu ist sehr saugfähig, sehr gut klumpend und geruchsbindend, hemmt die Bakterienentwicklung, ist nahezu staubfrei, hypoallergen und duftet darüber hinaus auch noch fein nach Fichtenholz.

Gute Gründe für unsere natürliche Öko-Katzenstreu

Ökologisch, sinnvoll und nachhaltig Gutes für sich und seine Katze tun – mit der umweltfreundlichen Katzenstreu von Boxengold®.

Staubfrei und hypoallergen

Durch die Vielfach-Siebung und ein innovatives Entstaubungsverfahren ist die Boxengold® Öko-Streu für Katzen ideal für Allergiker und Tierhalterinnen mit Atemwegserkrankungen geeignet.

Boxengold Katzenstreu Klumpend und geruchsbindend

Dank thermischer Spezialtrocknung und schonender Zerkleinerung ist unsere Öko-Katzenstreu nahezu frei von Keimen. Die Holzfasern binden außerdem hochwirksam Feuchtigkeit und Geruch.

Nachhaltig und ökologisch

Wir von Boxengold® produzieren unsere umweltfreundliche Katzenstreu aus 100% reiner, unbehandelter Fichte, welche in kontrollierter, privater Waldwirtschaft in Siebenbürgen wächst und vor Ort komplett verarbeitet wird.

 Saugstark und sparsam

Durch die hohe Riesel- und Saugfähigkeit unserer Öko-Streu für Katzen reduziert sich der Bedarf an Nachstreu. So können wir Ihnen ein optimales Preis-Leistungsverhältnis bieten.

Boxengold® Premium Ecostreu – von Natur aus umweltfreundliche Katzenstreu

Die Boxengold® Premium Ecostreu Katzen ist ein reines Naturprodukt. Sie wird aus 100% Fichtenholz durch ein innovatives Verfahren zu Streu und Pellets verarbeitet, die sowohl den gehobenen Ansprüchen von Kurzhaar- als auch Langhaarkatzen gerecht werden.

Damit bildet die Öko-Streu eine optimale Grundlage für das Wohlbefinden der Katzen und sorgt dank einer einfachen Handhabung und Pflege der Katzentoilette und auch für zufriedene Halterinnen und Halter.

Unsere Streu bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • saugt den Urin schnell auf
  • klumpt gut und schnell
  • keine Geruchsbelästigung
  • leicht zu entfernen
  • wenig Nachstreuen
  • kaum Staub
  • nachhaltig angelegt

Der Hersteller gibt für sein Katzenstreu folgende Empfehlung

Nutzen Sie alle Vorteile von Boxengold® Premium Ecostreu Katze: Sie nimmt Feuchtigkeit und Gerüche vollständig auf und bindet diese zuverlässig. Die verklumpte Öko-Katzenstreu kann mühelos und effizient abgesammelt und entsorgt werden.

1) Einstreuen

Füllen Sie 5–6 cm Boxengold® Premium Ecostreu in die Katzentoilette ein.

2) Säubern

Entfernen Sie feste Ausscheidungen Ihrer Katze oder Klumpen ein- bis zweimal täglich mit einer Schaufel und füllen Sie die entsprechende Menge Öko-Streu wieder auf.

3) Grundreinigung

Säubern Sie zur Grundreinigung die Katzentoilette einmal im Monat mit dem Boxengold® Liquid Cleaner. Mischen Sie den Cleaner im Verhältnis 1:30, oder bei stärkerer Verschmutzung 1:20 mit Wasser und reinigen Sie die Katzentoilette damit. Sie können den Cleaner in einer Sprühflasche anwenden und lassen die Lösung je nach Grad der Verschmutzung 10 bis 30 Minuten einwirken, bevor Sie sie abwischen.

Boxengold Katzenstreu Größenvergleich4) Entsorgung

Boxengold® Premium Ecostreu ist vollständig biologisch abbaubar.

Aufgrund von Bakterien, die Toxoplasmose auslösen können, ist es jedoch in Deutschland verboten, Katzenstreu privat zu kompostieren.

Nutzen Sie die regionalen Entsorgungsmöglichkeiten, die Ihnen ihr Landkreis anbietet, um die Öko-Streu für Katzen fachgerecht zu entsorgen (zum Beispiel über Ihre Restmülltonne).

Das sagen die Taubertalperser zu Boxengold®

Ich muss nun hier wohl ein klein wenig ausholen.

Ich werde echt nicht jünger, auch wenn ich es so nicht wahrhaben möchte. Aber mittlerweile bin ich echt angenervt von den schweren Bentonitsäcken. Einmal die Säcke schleppen und dann auch wieder die Entsorgung. Alles nicht so leicht und warum sollte man es sich nicht einfacher machen.

Boxengold Katzenstreu im TestDieses Streu hat aufgrund seiner Beschaffenheit tatsächlich ein ausgesprochen geringes Eigengewicht und ist sehr gut und leicht zu transportieren. Auch hat es einen sehr angenehmen Eigengeruch und beim Befüllen der Katzentoilette ist die Staubentwicklung verschwindend gering bis gar nicht merkbar.

Es wird auch der Urin sehr schnell aufgesogen und lässt sich aus der Katzentoilette sehr schön entfernen, wobei ich mir die Klumpen einen Tick kompakter gewünscht hätte.

Was auch ganz wichtig ist, dass es mit diesem Streu keine negative Geruchsentwicklung gibt. Wir hatten die Katzentoilette mit Boxengold einige Tage im Wohnzimmer stehen, um u.a. die Geruchsbindung zu überprüfen und das Ergebnis war ausgesprochen positiv. Die Klumpenbildung war sehr gut aber hier der Tipp – etwas zuwarten und nicht gleich entfernen. Pflanzliches Streu braucht immer etwas länger bis es richtig fest wird.

Auch – was mich etwas überrascht hat, war die Akzeptanz, die durchaus gut war. Außer halt bei Dividi aber ich fürchte einen Kater mit 14 Jahren werde ich auch nicht mehr ändern 😊

Es gab leider einen Minus-Punkt, aber dies ist bei Langhaarkatzen leider immer ein Thema – das Raustragen des Streus aus der Toilette.

Ich denke das Foto spricht für sich, aber es waren tatsächlich nur die Langhaarkatzen – bei Kurzhaarkatzen ergibt sich diese Problematik nicht. Und gegen das “raustragen” des Streus gibt es ja die tolle Erfindung von Katzenklovorleger, die absolut effektiv arbeiten.

Katzenstreu außerhalb der ToiletteWas ich aber jetzt mal ausgesprochen positiv hervorheben möchte ist die klare Aussage des Unternehmens

Aufgrund von Bakterien, die Toxoplasmose auslösen können, ist es jedoch in Deutschland verboten, Katzenstreu privat zu kompostieren.

Es gibt leider sehr viele Hersteller, die auf ihre Katzenstreuverpackung draufschreiben „kompostierbar“ oder „vollständig kompostierbar“.

Ja, rein technisch ist es das.

Allerdings nicht im normalen Kompost von Lieschen Müller, sondern den großen Kompostieranlagen die eine weitaus höhere und vor allem über Monate hinweg konstante Temperatur von 50°Grad und bei Spitzen bis zu 70° Grad Celsius erreichen.

Und wenn man noch im Hinterkopf hat, dass Toxoplasmose Gondi Viren abgetötet werden durch Einfrieren über ein paar Tage oder das Erhitzen von über 67° Grad – erklärt dies auch warum auch industrielle Kompostieranlagen nicht wirklich scharf auf Katzenstreu sind.

Also bitte das benutzte Katzenstreu IMMER in die Restmülltonne!

Erhältlich ist dieses Katzenstreu bei Amazon* oder auch direkt auf der Webseite des Herstellers




Hat dir dieser Beitrag gefallen und du möchtest auch in der Zukunft keine tollen Tipps zur Katzenhaltung oder interessante Produktempfehlungen verpassen?
Abonniere einfach unseren Blog und erhalte die neuesten Beiträge einfach direkt in den Mailfach.

Gerne darfst du auch unsere Beiträge mit anderen Katzenliebhabern teilen.Partnerlinks

14 Gedanken zu „Katzenstreu im Test bei den Taubertalpersern – Boxengold® Premium Ecostreu

  • 12. Oktober 2022 um 09:29 Uhr
    Permalink

    Ich habe Kurzhaarkatzen und eine xxl Klomatte und trotzdem findet sich überall in der Wohnung Katzenstreu. Mittlerweile sind wir Staubsaugermäßig besser ausgestattet als manch ein Vertreter ;)
    Mir ist beim Katzenstreu vor allem wichtig das es nicht riecht und ordentlich klumpt. Falls es das Streu in den regulären Handel schafft teste ich es gerne, ansonsten bleib ich bei meinem Silikatstreu.

    Antwort
  • 11. November 2022 um 14:07 Uhr
    Permalink

    Hallo,

    ich bin begeistert von diesem Katzenstreu, auch wenn es sich leider in der Wohnung mal mehr mal weniger verteilt. Dennoch, es ist ein angenehmerHolzgeruchg Geruch, die Toilette riecht auch nach drei Wochen nicht im Geringsten und lässt sich leicht säubern. Hole die Klumpen zwei-dreimal täglich heraus. Staubfrei ist es auch.
    Was nun nicht so toll ist, dass ich es nachbestellenwollte,heute und es nicht vorrätig ist, bei den wenigen Händlern, (2) über die man es beziehen kann. Nun, stehe ich da und weiss nicht, welche überbrückende Alternative ich nehmen kann.
    Wäre schön, wenn ich einen Tipp diesbetgl. bekommen könnte.
    Danke

    Antwort
    • 11. November 2022 um 17:46 Uhr
      Permalink

      Guck dir mal das Katzenstreu von PetsDeli an – das wird bei einigen meiner Katzen sehr geliebt. Hab ich hier in meinem Blog auch mal vorgestellt.

      Antwort
  • 20. November 2022 um 13:58 Uhr
    Permalink

    Hallo und Danke,
    habe es bestellt, ist aber bei weitem nicht so gut, wie das Boxengoldstreu, weil es nicht so gut klumpt, und beim aufnehmen auch teilweise zerfällt, obwohl ich zuwarte, bis ich es herausnehme.
    Das Säubern und Aussieben gestaltet sich daher schwieriger, auch weil bei einer . Katzenschaufel mit kleinen Löchern, die Katzenstreu die okay ist nicht durchfällt und bei einer Katzenschaufel mit größeren ” Löchern” gehen die zerbröselten “Klumpen” durch usw..

    Das Streu wird von den Katzen angenommen, der Holzgeruch ist okay, Geruchsbindung auch.Mir gefiel der Boxengolderuch allerdings besser da intensiver. Der Verbrauch war beim Boxengold geringer.
    Also im Großen und Ganzen kann man Pets Deli nehmen, aber wie gesagt, Boxengold gefällt mir um einiges besser.
    Habe schon so viele Katzenstreusorten ausprobiert und war glücklich, endlich für mich, sowie für die Katzen natürlich, Passendes gefunden zu haben.

    Wollte nachfragen bei Boxengold ob es nur vorübergehend nicht lieferbar ist, aber die Webseite ist ist zur Zeit, wegen Wartungsarbeiten, nicht erreichbar.
    Der Händler über den ich das Streu bisher bezogen habe, schrieb mir auf Anfrage, das ” Boxengold” sagt, dass es nicht mehr lieferbar wäre.
    Würde gerne selbst dort anrufen, habe aber keine Tel. Nr.. Hast du die Telefonnumer?

    Ich möchte mich an dieser Stelle noch bedanken für die vielen guten, informationsreichen Tipps und Tests!

    MfG
    R.S.

    Antwort
    • 20. November 2022 um 20:26 Uhr
      Permalink

      Es könnte sein, dass ich demnächst weitere Streuarten vorstelle. Worauf liegt dein persönlicher Fokus?

      Antwort
  • 20. November 2022 um 21:10 Uhr
    Permalink

    Hallo,
    pflanzl. Ökostreu, so wie Boxengold oder eben auch Pets Deli, keine Pellets.

    Danke und mit MfG
    Regina

    Antwort
  • 25. November 2022 um 13:35 Uhr
    Permalink

    Schönen Freitag!

    Ich bin seit Tagen auf der Suche nach vernünftigem Katzenstreu. Es ist wirklich zum Mäusemelken! Überall finden sich doch einige Erfahrungsberichte, dass dieses oder jenes Streu nicht gut klumpt oder dergleichen. Jetzt dachte ich so: “Jo, das hier bestell ich denn doch mal.” Und naja, die Seite ist immer noch in Wartungsarbeiten und Amazon hat das Streu auch nicht vorrätig .
    Ich frage mich allen ernstes, wieso die Hersteller es nicht hinbekommen, ihre Versprechen auch einzuhalten. Über Staub und die auseinander fallenden Klumpen kann ich noch hinwegsehen, aber Geruch und das Heraustragen sind wirklich ätzend.
    Ich muss aber auch sagen: Findet ihr nicht, dass alle holzbasierenden Streus “alle” gleich aussehen? Kann das nicht sogar sein, dass das 2 bis 3 Hersteller nur produzieren und die Vertriebe babsen einfach ihren Namen drauf?! (Würde zumindest die schlechte -und teilweise schlechter werdende – Qualität erklären .) Wir hatten beispielsweise mal CosyCat probiert. Ich konnte die neueren Kommentare durchaus nachvollziehen und würde es nie wieder kaufen. Dennoch ist das Streu größtenteils positiv bewertet – danach kann man also nicht gehen.

    An der Stelle würde ich es begrüßen, wenn es eine Hitliste für Katzenstreu gäbe.

    Antwort
    • 26. November 2022 um 10:39 Uhr
      Permalink

      Eine Hitliste zu führen ist nicht nur unheimlich aufwendig sondern spiegelt auch nicht unbedingt die Erfahrungen anderer wider, da es auf verschiedene Faktoren ankommt. Speziell was den Punkt “Staub” anbelangt. Hier ist z.B. enorm entscheidend wo diese Packung auf der Palette im Handel gelegen hat. War sie ganz oben, staubt sie weniger als eine Packung die ganz unten lag da durch Vibrationen und der damit verbundenen Reibung und Druck durch die anderen Packungen hier es zu einer weitaus größeren Staubbildung kommt. Aber auch die Fördergebiete (bei Bentonit) und ein Wechsel dessen kann zu Schwankungen führen.
      Ich hatte mal zumindest eine Liste mit Katzenstreutests angefangen gehabt aber ich hatte den Eindruck, dass das Interesse daran nicht allzu groß ist.

      Antwort
      • 26. November 2022 um 11:32 Uhr
        Permalink

        Ok, das mit dem Aufwand hätte ich nicht gedacht. Aber ich empfinde Ihre Erfahrung dennoch als hilfreich, weil Sie so einige Testobjekte zu Hause haben – Dividi zählen wir mal nicht. Und immerhin ist das ja Ihr Blog und Ihre Erfahrung mit XY.
        Ja gut, da muss ich Ihnen recht geben! Über den Transport etc. hat natürlich der Händler keine Handhabe bzw. keinen Einfluss.
        Ist das die allgemeine Übersicht? Die habe ich stichpunktartig abgearbeitet. Ich bin natürlich aber auch wählerisch (also wirklich auf der Suche nach einem guten Streu) und nur eine Person im Internet.

        Antwort
  • 26. November 2022 um 13:45 Uhr
    Permalink

    Hallo,
    habe bei Boxengold angerufen. Haben wohl Schwierigkeiten gehabt mit einem Maschinenschaden,
    auch wurde evtl. Insolvenz erwähnt. ” Versuchen das Ruder aber rumzureißen”. Ich soll mich nochmal in 14 Tagen melden. Hatte Boxengold 1 mal bestellt und war wirklich mehr als zufrieden, also sehr gut. Klumpen zerfallen nicht, leichtes säubern, kein Stauben und und und. Ich war rundum begeistert, umso mehr enttäuscht über die o.g. Situation. Freute mich eeeendlich ein Katzenstreu gefunden zu haben, dass all meinen Vorstellungen entspricht. Hoffe, dass sich o.g. Siutation zum Besten entwickelt.
    Nun, bin ich auch seit Tagen auf der Suche nach einem “Ersatzstreu” hatte Pets Deli bestellt, dies zerbröselt mir zu sehr, ist nicht so mein Fall….

    Antwort
  • 26. November 2022 um 15:28 Uhr
    Permalink

    Danke für die Info, Regina! Ich bin dann mal gespannt, wie sich das entwickelt ‍️ . Ich hatte die Tage das Weizenstreu von Felicity bestellt. Derzeit reicht es mir, wenn es besser ist als das jetzige.

    Antwort
  • 27. November 2022 um 14:15 Uhr
    Permalink

    Hallo Merle,
    wie ist denn die Beschaffenheit, sprich, klumpt es gut usw.usw…, weil ich schwanke zwischen dem Felcity Weizenstreu und dem “nature pure” aus “Nadelholz”. Das Boxengold ist ja aus Fichtenholz und wie gesagt, da war ich mehr als zufrieden mit.
    “Pets Deli” wird übrigens immer “katastrophaler, umso länger ich es im Gebrauch habe, d.h. bröselt immer mehr, setzt sich am Boden ab, bin nur am Durchsieben und habe innerhalb von 8 Tagen, das Starterpaket fast aufgebraucht. 2 Pakete zur Erstbefüllung und das 1 zum Nachstreuen. Also auch noch teuer, Wenns gut wäre okay, aber so.
    Inzwischen überlegen sich meine Katzen, ob sie aufs Klo gehen oder nicht. Und sie sind nun wirklich keine “Mäkeler” ansonsten. Das nur mal zur Info.

    Antwort
    • 4. Dezember 2022 um 13:34 Uhr
      Permalink

      Einen schönen 2. Advent!

      Auch wenn das hier total fehl am Platz ist: ich mag das Weizenstreu von Felicity. Und möchte das nur kurz vorstellen:

      + kaum Eigengeruch (nach Getreide)
      + Körnung (rutscht schnell durch meine Schaufel)
      + kaum Staubentwicklung
      + Klumpenbildung

      – wird gut vom Kater rausgetragen
      – klumpt spät bzw. allmählich

      Die Urinklumpen gelangen bis auf den Boden (trotz 8 cm Füllhöhe), lassen sich aber sehr gut lösen und zerfallen nicht in tausend Staubpartikel. Das ist so, weil sich das Streu getreidetypisch verhält: es wird leicht gummiartig und hält daher super zusammen. Dadurch sieht das Klo insgesamt aus wie am ersten Tag. (Gut, ist auch nicht schwer, weil es noch nicht lange in Benutzung ist.)

      Ich hoffe, das hilft etwas.

      Antwort
  • 27. November 2022 um 18:56 Uhr
    Permalink

    N’abend! Ich gebe dir Bescheid sobald ich es testen konnte. Kann also schon bis nächste Woche dauern – je nachdem wie (schnell) sich der Staub, das Heraustragen etc. zeigt.
    Das Gefühl habe ich beim Cat’ Best auch, kann aber genauso gut Einbildung sein. Oder es sind vielleicht die vorher-gewesenen Urinklümpchen . Denn die zerfallen beim Hersusnehmen ja und alle Krümel einzusammeln schaff ich mit meiner Schaufel nicht. Und dann vielleicht beim Trocknen… zerpulvern die .

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert