Taubertalperser – Mit bloggen wird man reich!

Tolles Titelbild, oder? Zumindest habe ich damit sicher mal eure Aufmerksamkeit :-)

Ihr denkt das man mit einem Blog reich wird?

Sorry, diesen Glauben muss ich euch jetzt direkt mal so nehmen.

Denn dies ist absolut nicht der Fall. Zumindest nicht wenn man so wie ich den Blog führt. Falls ihr aber über entsprechende seriöse Infos verfügt wie das mit dem reich werden noch klappt, immer her damit :-)

Aber wir sind die Taubertalperser, wir sind nicht käuflich und wir sind auch unabhängig. Wir werden weder von der Petfood-, Pharma-Industrie noch von Zubehörfirmen unterstützt, so dass wir davon unseren Lebensunterhalt bestreiten könnten.

Und das ist auch okay so, dies bewahrt uns nicht nur unsere Objektivität, auch wenn dies nicht immer leicht ist. Aber bewahrt uns auch unsere Unabhängigkeit. Und das ist gut so!

Wenn ich über ein Futter X nicht schreiben möchte, dann ist das so. Wenn ich ein Buch absolut käse finde, dann stell ich es nicht vor. Punkt.

Ohne wenn und Aber.

Denn wir sind wie bereits erwähnt, weder käuflich noch bestechlich, aber wir sind unabhängig.

Diese Unabhängigkeit muss aber trotzdem finanziert werden. Und wenn der Blog als Einnahmequelle schon nichts taugt, dann hat meinen einen ganz normalen 0815-Job, der einem ermöglicht das Leben finanziert zu bekommen 😊

Geldscheine, Euros, viele GeldscheineWerbeeinnahmen durch Partnerlinks

Früher einmal war das eine echt gute Einnahmequelle. Wobei gut ist relativ. Mittlerweile ist es aber so, dass diese Einnahmen gerade mal die Unkosten decken wie Server- und Domainhosting.

3% von 11 Euro sind nun mal nur 33 Cent.

Bei manchen Produkten bekommt man ein wenig mehr, aber durchschnittlich kann man von 4% ausgehen. Also ihr könnt euch schon mal ausrechnen wieviel da über einen Link gekauft werden muss damit es sich richtig rechnet – ach versteuert muss es auch werden, aber ich denke ihr wisst das schon, oder? 😊

Und weil man ja viel schwätzen kann hab ich hier mal einen Screen für euch, damit ihr seht was man da wirklich verdient :-)

Linkauswertung – Verdienst durch Affilinet

Motivation für diesen Blog

Die Motivation oder der Grund für diesen Blog ist euch zu informieren. Euch neue Produkte zu zeigen, aufzuklären und Informationen an die Hand zu geben mit denen ihr euer Leben und das eurer Fellnasen verbessern könnt. Aber euch auch vor der einen oder anderen Kaufentscheidung zu bewahren. Weil die einfach schlecht ist, für eure Katzen oder euren Geldbeutel :-) Ich denke ihr seid auch nicht der Feind eures Geldes und geht auch dafür hart arbeiten :-)

Ich hoffe dies gelingt uns und wir ziehen aus den positiven Resonanzen, die wir hin- und wieder erhalten auch unsere immer wiederkehrende Motivation weiterzumachen.

Es gibt noch so viele Themen und so viele Ideen in meinem Kopf.

Aber da ist noch immer das mit dem Geldverdienen …

Perserkatze LaptopNichts ist umsonst im Leben

Auch wir haben natürlich Kosten für das tägliche Leben und die werden durch einen normalen Job finanziert. Das heißt Dosenöffnerin geht morgens arbeiten und wenn sie wieder heimkommt am Abend sind die Katzen und der Blog dran. Okay natürlich auch essen und schlafen 😊
Ich glaube ihr merkt schon das bei uns im Haus das Wort Zeitmanagement ganz wichtig ist und großgeschrieben wird.

Es ist meine „Freizeit“, in der ich mich meinem Blog widme.

Meine Freizeit neben meinen Katzen, einem anstrengenden Fulltime-Job, Ehemann, Haushalt und Garten.

Ich denke es sollte einem jeden klar sein, dass ich hier die gemeinsame Zeit mit meinen Liebsten genieße ……

Und es sollte verständlich sein, dass man mich nicht anrufen braucht, mir meine kostbare karge Freizeit zu nehmen um eine kostenlose(!) Futterberatung von mir zu bekommen. Wenn ich Zeit habe, was Mangelware ist, werde ich die eine oder andere Mail beantworten aber nur wenn ich Zeit habe. Aber auf Telefonanrufe reagiere ich absolut allergisch. Genausowenig wie ich mich von irgendeinen Unternehmen kaufen lasse, lasse ich mir von anderen diktieren wann ich “helfen muss”.

Helfen nicht um jeden Preis

Nein, sorry ich helfe nun nicht einer jeden Katze um jeden Preis. In meinem Blog finden sich umfassende Informationen zur Ernährung der Katze, unzählige (weit über 300) Katzenfuttertests und vieles zum Thema Katze an sich.

Da tut es tatsächlich nicht not mich anzurufen und zu fragen was man der Katze Minki füttern soll. Im Zweifelsfalle, weil die Katze krank ist oder sonst was, den Tierarzt fragen. Ganz einfach.

Ich werde meine spärliche Freizeit nicht auch noch beschneiden, um telefonischen kostenlosen Support zu geben, weil Minki Durchfall hat oder Futter XY nicht verträgt. Und wenn ich dann am Telefon erwähne das ich keine Zeit habe dann ist dem so und dann braucht man nicht fragen ob ich nicht 5 Minuten Zeit habe. Nein weil es erfahrungsgemäß nicht mit 5 Minuten getan ist. Um herauszufinden welches Futter für Katze X das bessere wäre braucht man wesentlich mehr Informationen als ihren Namen :-)

Wer eine umfassende Futterberatung möchte soll doch bitte den Weg zum Tierernährungsberater oder ähnlichen nicht scheuen. Und ja, die verlangen Geld 😊 Die wollen überraschenderweise nämlich auch leben und ihren Lebensunterhalt verdienen.

War mir aus aktuellen Gründen ein Bedürfnis dies einmal zu erwähnen 😊

In diesem Sinne,

habt ein schönes entspanntes Wochenende und danke fürs Lesen 😊




4 Gedanken zu „Taubertalperser – Mit bloggen wird man reich!

  • 4. Dezember 2021 um 15:40
    Permalink

    Liebe Andrea, Das hast du ganz wunderbar geschrieben, und auch ansonsten bin ich dir dankbar für die vielen Tipps und Tests die du durchführst. Was die finanzielle Seite angeht, weiß ich als Züchterin, dass man vieles mit und durch das Züchten lernt, aber mit Sicherheit nicht reich davon wird. Auch wenn das viele anders sehen.
    In diesem Sinne wünsche ich dir ein schönes zweites Adventswochenende. Liebe Grüße Anna

    Antwort
  • 7. Dezember 2021 um 11:24
    Permalink

    Es gibt allen Ernstes Leute, die einfach anrufen und eine Futterberatung wollen? Wie dreist kann man denn bitte sein?

    Von meiner Seite mal ein ganz herzliches Dankeschön für die vielen, informativen Futtertests. Ich habe durch deinen Blog viel über Katzenernährung gelernt und tolles Futter gefunden, dass sogar meinen Mäkel-Katzen schmeckt. Und ich finde es echt super, wie viel Zeit und Mühe du in diesen Blog investierst.

    Antwort
    • 7. Dezember 2021 um 11:36
      Permalink

      Ja und dies leider nicht nur einmal. Sie sind dann auch meist total verwundert das ich “jetzt” keine Zeit habe.

      Antwort
  • 30. Dezember 2021 um 17:45
    Permalink

    Liebe Andrea,

    auch ich möchte Dir auf diesem Wege ganz herzlich danken für die Zeit und Mühe, die Du in Deine Webseite investierst. Wie oft habe ich schon Deine Katzenfuttertests zu Rate gezogen, wenn mir im Netz oder im stationären Handel mal wieder ein neues oder mir unbekanntes Futter über den Weg gelaufen ist. Ohne Deine sehr hilfreichen Tests hätte ich bestimmt so manches Mal ins Klo gegriffen.
    Und auch sonst finde ich auf Deiner Webseite immer wieder so viel Informatives. Danke dafür.

    Beim Lesen dieses Artikels hab ich zunehmend etwas Angst bekommen ;-) Du hast Dich förmlich in Rage geschrieben, was mit jeder Zeile regelrecht spürbar ist. Aber: absolut nachvollziehbar! Ungefragt anrufen und Dir Zeit stehlen, geht gar nicht.

    Liebe Grüße, Carmen

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert