Vienna City Marathon 2012

Letztes Wochenende waren wir in Wien beim Vienna City Marathon, der am Sonntag von statten ging.

VM 2012 – Der schnellste Marathon, den es in Wien je gab!

Mit 36.157 gemeldeten Läufern stand der erste Rekord schon fest – so viele Teilnehmer gab es in Wien noch nie aber immerhin erwartete die Läufer auch eine sehr attraktive Laufstrecke.

Blick von der Reichsbrücke auf das Starterfeld
Blick von der Reichsbrücke auf das Starterfeld

Durch wundervolle Alleen, vorbei an prachtvollen Gebäuden, die an längst vergangene Zeiten erinnern wie Schloß Schönbrunn, durch eine der größten Einkaufsstraßen Österreichs führte die Strecke direkt auf den Heldenplatz wo die Läufer über einen roten Teppich dem Ziel entgegenliefen und durch Cheerleader und einem begeisterten Publikum empfangen wurden.

Der spätere Gewinner mit der Nummer 7 in einer Läufergruppe
Der spätere Gewinner mit der Nummer 7 in einer Läufergruppe

Einen weiteren Rekord stellte der Kenjaner  Henry Sugut auf, der die Marathonstrecke von 42,2 km in der absoluten Rekordzeit von  2:06:58h lief.

Die Äthiopierin Fata Tola domninierte bei den Frauen mit einer Zeit von 2:26:39h den Marathon.

Aber auch beim Halbmarathon mit 11.557 Finishern gab es ein Highlight.
Die Marathon Weltrekordhalterin Paula Radcliffe und der Ausnahmeläufer Haile Gebrselassie, der seit 1996 an der Weltspitze mitläuft, lieferten sich ein spannendes „Catch me if you can“ Rennen.

Weltrekordhalterin Paula Radcliffe im roten Trikot
Weltrekordhalterin Paula Radcliffe im roten Trikot

Paula Radcliffe startete mit einem Vorsprung von 7:52 Min. vor Haile Gebrselassie auf der Halbmarathondistanz von 21,1km. Durch eine Bronchitis geschwächt musste Sie sich aber bereits bei km 15,5 von Haile Gebrselassie überholen lassen und beendete den Halbmarathon 11:11 Min. hinter dem Kenianer.

Haile Gebrselassie im orangen Trikot
Haile Gebrselassie im orangen Trikot

Haile Gebrselassie bewies mit einer Zeit von 60:52 Min., dass er trotz seines Alters (39) nach wie vor zur Weltspitze gehört.
Im Vorfeld des Vienna City Marathon fand die Sports World in der Wiener Messe statt wo namhafte Aussteller alles rund um den Laufsport präsentierten. Auf einer großen Bühne konnten interessierte Zuschauer Präsentationen über diverse Laufurlaube sehen aber auch interessante Interviews wurden geführt.

Übergabe des Straßenschildes an Haile
Übergabe des Straßenschildes an Haile

Ein besonderes Highlight war die Übergabe eines Straßenschildes an Haile Gebrselassie, zu dessen Ehren ein Streckenabschnitt im Wiener Prater benannt wurde und kurz danach mit einigen Lauffreunden auch entsprechend eingeweiht wurde.

Wenn man für seinen Mann mitfiebert

Mein Mann, der an diesem Tag seinen ersten Halbmarathon lief, hat die Distanz von 21 Kilometern in einer Zeit von unter zwei Stunden geschafft, was eine beachtliche Leistung ist. Und ich bin furchtbar stolz auf ihn.

Mein Mann bei Kilometer 9,2 am Schwedenplatz
Mein Mann bei Kilometer 9,2 am Schwedenplatz

Spannend war es natürlich für mich auch immer die Frage „Schaffe ich es ihn bei seinem Lauf zu fotografieren? Werde ich ihn überhaupt bei diesen vielen Menschen entdecken?“

Aber wie ihr seht hat es ganz gut geklappt :-)

Man kann wirklich behaupten es war ein sehr schönes Erlebniss bei diesem Marathon dabei gewesen zu sein und wir werden nächstes Jahr sicher auch wieder kommen.

Aber dann in einem Hotel in unmittelbarer Nähe der Startzone und mit einem hoffentlich besseren Wetter :-)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.