Lachen ist gesund…

oder auch „Lachen ist die beste Medizin“ – mal ehlich, wir kennen doch wohl alle diese Sprüche.

Lachen ist gesund

AWurfNach diesen Weisheiten müssen wir Tierhalter ja besonders gesund sein. Eine Umfrage eines großen Tierfutterherstellers hat ergeben das wir Tierhalter wesentlich mehr lachen als Personen ohne Haustiere und zwar 10:7

85% der befragten Tierbesitzer erklärten auch das das Leben mit ihrem Haustier sie glücklich macht, 76% fühlen sich durch ihre Vierbeiner besonders ausgeglichen und ein Drittel sagt, das ihr Tier sie schon mal über eine Lebenskrise hinweg geholfen hat.

Weiters ergab die Umfrage das 55% der Katzen- und Hundebesitzer mit ihrem Tier schmusen, weitere 37% zumindest gelegentlich. Dabei ist der Frauenanteil doppelt so hoch wie der, der Männer. Das auch die Haustiere in Sachen Freizeitgestaltung ein Wort mitsprechen versteht sich wohl von selbst. So gaben 20% der Tierhalter an, mehr Freizeit mit ihrem Vierbeiner als mit ihrn Freunden zu verbringen außerdem sparen sie alle lieber an sich, bevor sie an ihren Haustieren sparen.

Japanische Studie: Süße Tierbilder erhöhen die Leistungsfähigkeit

Da passt auch sehr gut eine Studie der Wissenschaftler der Hiroshima Universiät ins Bild, die herausfanden das süße Tierbilder deutlich die Leistungsfähigkeit erhöhen.

Im Rahmen der Studie mussten die Teilnehmer unterschiedliche Aufgaben lösen, die ihre Fingerfertigkeit sowie ihre visuelle Auffassungsgabe forderten. Dabei testeten die japanischen Wissenschaftler das Verhalten der Studienteilnehmer bevor und nachdem sie Bilder von Welpen und Kitten beziehungsweise erwachsenen Tieren, schmackhaften Speisen oder auch neutralen Gegenständen betrachtet hatten.

Es zeigte sich: Die possierlichen Tierbabybilder bewirkten eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit bei Arbeiten, die ein sorgfältiges Verhalten erforderten. Die Forscher halten es für wahrscheinlich, dass der Grund dafür in einer engeren Fokussierung auf die Aufgaben liegt.

Interessant ist in dem Zusammenhang auch eine Studie von statista aus dem Jahre 2012.

Beziehung von Menschen und Haustieren

62% der Befragten gaben in dieser Studie an das die Haustiere das Gefühl von Einsamkeit vertreiben können. 58% somd davon überzeugt das in Krisensituationen ihre Lieblinge ihnen Trost spenden können und 53% glauben fest daran das Heimtiere das Familienleben fördern.