Katzenfutter im Test: Leonardo Pulled Beef   – Taubertalperser

Diesen Herbst ist so einiges los am Katzenfuttermarkt:-) Ein Anbieter nach dem anderen kommt mit einem neuen Futter oder Produktlinie auf den Markt.

Was einerseits super toll ist bringt mich dann doch hin- und wieder ins Schwitzen.

So schnell wie da „Neues“ aus dem Ärmel geschüttelt wird komm ich kaum hinterher mit meinen Futtertests. Ihr wisst ja, man wächst bekanntlich mit seinen Herausforderungen. Challenge accept :-)

Heute stell ich euch die neue Produktlinie „Pulled Beef“ von Leonardo vor, die wir nun hier schon getestet haben.

Das sagt der Leonardo zu Pulled Beef

LEONARDO® + extra pulled Beef – das ist saftiges Pâté, kombiniert mit gezupftem Rindfleisch.

Ob bei einem Barbecue mit Pulled Meat oder einem Pulled Beef Burger im Restaurant – in Erinnerung bleiben immer das einzigartige „Kauerlebnis“ und der besondere Geschmack des gezupften Fleisches.

Mit dem neuen „LEONARDO® Pulled Beef“ kommen jetzt auch Katzen in genau diesen Genuss!
Jede Portion wird schonend gegart und mit Lachsöl verfeinert. Lachsöl liefert mehrfach ungesättigte Fettsäuren für ein besonders seidiges Fell.

LEONARDO® Qualitätsversprechen:

  • Hergestellt in Deutschland
  • Garantiert aus besten Zutaten
  • Beste Schmackhaftigkeit und Verträglichkeit
  • Fleischerzeugnisse nur von lebensmitteltauglichen Tieren

Darauf wird bei der Herstellung besonders geachtet:

  • Keine Tierversuche
  • Keine Sojaeiweiß
  • Kein Zucker
  • Keine künstlichen Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe

Folgende Sorten von Leonardo Pulled Beef haben wir getestet

Leonardo Pulled Beef Chicken, Taubertalperser, Katzenblog, KatzenfuttertestLEONARDO® Chicken + extra pulled Beef

Zusammensetzung: Hühnerfleisch, -leber, -herz, -muskelmagen (40 %); Fleischbrühe (33,8 %); Rindfleisch, gezupft (14 %); Rinderlunge (11 %); Eierschalen, getrocknet (0,5 %); Mineralstoffe (0,5 %); Lachsöl (0,2 %)

Analytische Bestandteile: Protein 12 %; Fettgehalt 4,5 %; Rohasche 1,9 %; Rohfaser 0,3 %; Feuchtigkeit 79 %

Zusatzstoffe je KG/Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E.; Vitamin E (als Alpha-Tocopherolacetat) 50 mg; Taurin 1.000 mg; Mangan (als Mangan(II)sulfat) 2 mg; Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 20 mg; Iod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,2 mg

NFE in TM:  10,95% / NFE-Wert (berechnet) 2,30%

Preis 16,71 € / Kilo

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, KatzenfuttertestLEONARDO® Duck + extra pulled Beef

Zusammensetzung: Entenfleisch, -herz, -leber, -muskelmagen (34,5 %); Fleischbrühe (34,3 %); Rindfleisch, gezupft (14 %); Hühnerleber (8,5 %); Rinderlunge (7,5 %); Eierschalen, getrocknet (0,5 %); Mineralstoffe (0,5 %); Lachsöl (0,2 %)

Analytische Bestandteile: Protein 12 %; Fettgehalt 4,5 %; Rohasche 1,9 %; Rohfaser 0,3 %; Feuchtigkeit 79 %

Zusatzstoffe je KG / Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E.; Vitamin E (als Alpha-Tocopherolacetat) 50 mg; Taurin 1.000 mg; Mangan (als Mangan(II)sulfat) 2 mg; Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 20 mg; Iod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,2 mg

NFE in TM:  10,95% / NFE-Wert (berechnet) 2,30%

Preis 16,71 € / Kilo

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, KatzenfuttertestLEONARDO® Turkey + extra pulled Beef

Zusammensetzung: Truthahnfleisch, -herz, -leber, -muskelmagen (34,5 %); Fleischbrühe (34,3 %); Rindfleisch, gezupft (14 %); Hühnerleber (8,5 %); Rinderlunge (7,5 %); Eierschalen, getrocknet (0,5 %); Mineralstoffe (0,5 %); Lachsöl (0,2 %)

Analytische Bestandteile: Protein 12 %; Fettgehalt 4,5%; Rohasche 1,9 %; Rohfaser 0,3 %; Feuchtigkeit 79 %

Zusatzstoffe je KG / Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E.; Vitamin E (als Alpha-Tocopherolacetat) 50 mg; Taurin 1.000 mg; Mangan (als Mangan(II)sulfat) 2 mg; Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 20 mg; Iod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,2 mg

NFE in TM:  10,95% / NFE-Wert (berechnet) 2,30%

Preis 16,71 € / Kilo

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, KatzenfuttertestLEONARDO® Beef + extra pulled Beef

Zusammensetzung: Rindfleisch, -herz, -lunge (35,5 %, davon 14 % Rindfleisch, gezupft); Fleischbrühe (34,3 %); Hühnerfleisch, -leber, -muskelmagen (29 %); Eierschalen, getrocknet (0,5 %); Mineralstoffe (0,5 %); Lachsöl (0,2 %)

Analytische Bestandteile: Protein 12 %; Fettgehalt 5 %; Rohasche 1,9 %; Rohfaser 0,3 %; Feuchtigkeit 79 %

Zusatzstoffe je KG / Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E.; Vitamin E (als Alpha-Tocopherolacetat) 50 mg; Taurin 1.000 mg; Mangan (als Mangan(II)sulfat) 2 mg; Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 20 mg; Iod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,2 mg

NFE in TM:   8,57% / NFE-Wert (berechnet) 1,80%

Preis   16,71 € / Kilo

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, KatzenfuttertestLEONARDO® Lamb + extra pulled Beef

Zusammensetzung: Hühnerfleisch, -leber, -muskelmagen (34,5 %); Fleischbrühe (34,3 %); Lammfleisch, -herz, -leber, -lunge (16 %); Rindfleisch, gezupft (14 %); Eierschalen, getrocknet (0,5 %); Mineralstoffe (0,5 %); Lachsöl (0,2 %)

Analytische Bestandteile: Protein 12 %; Fettgehalt 5 %; Rohasche 1,9 %; Rohfaser 0,3 %; Feuchtigkeit 79 %

Zusatzstoffe je KG / Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E.; Vitamin E (als Alpha-Tocopherolacetat) 50 mg; Taurin 1.000 mg; Mangan (als Mangan(II)sulfat) 2 mg; Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 20 mg; Iod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,2 mg

NFE in TM:   8,57% / NFE-Wert (berechnet) 1,80%

Preis   16,71 € / Kilo

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenfuttertest
„Darf ich schon probieren?“  – Nein, Dividi :-)

Fütterungsempfehlung

4 kg – 2-4 Beutel je nach Alter, Rasse und Aktivität

Inverkehrbringer

Bewital Petfood

Herstellernummer

DE05554104313

Das sagen die Taubertalperser zu Leonardo Pulled Beef

Meine erste Aussage als ich die Beutelchen gesehen habe war tatsächlich die Frage ob dies für meine Katzen oder eher für mich sei. Das Produktbild ist ja mal äußerst vielversprechend und man bekommt doch tatsächlich Appetit. Zumal ich diesen Sommer wieder mal so einen ausgesprochen schmackhaften und leckeren Burger mit Pulled Pork gegessen hatte, so dass die Erinnerung an diesen gleich wieder präsent war.

Aber es ist tatsächlich Futter für die Katzen, also frisch gewagt ist halbgewonnen, oder so ähnlich.

Vor wenigen Jahren hat Bewital begonnen das Katzenfutter umzustellen, aufzuwerten und zu verbessern was ihnen zweifelsohne gelungen ist und nun kommt wieder eine neue, vielversprechende Produktreihe heraus – Pulled Beef.

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenfuttertest
„Darf ich jetzt probieren?“ – Nein, Dividi du darfst noch immer nicht :-)

Nun dass wir das gleich testen mussten versteht sich von selbst, sind doch Dividi und seine Mädels Leonardo-Fans und bis jetzt konnte ich noch jede mäkelnde Katze mit Leonardo umstellen. Wenn ich für euch auf Messen unterwegs bin und mein Mann die Versorgung der Katzen übernimmt gibt’s bei uns hier den Leitsatz

„Wenn futtertechnisch gar nichts geht, Leonardo geht immer“

Deklaration

Okay und jetzt wird es echt fies für Futterhersteller, die ausschließlich Fleisch in ihre Dosen oder Beutel packen. Und auch für uns als Konsument wird dies nicht wirklich besser oder leichter verständlich. Ganz im Gegenteil. Es sorgt aktuell noch für einiges an Verwirrung bei so manchen Katzenhaltern.

Früher stand auf solchem Futter prozentual verschiedene Fleischsorten, der Verbraucher hat sich die zusammenaddiert und kam so auf den entsprechenden Fleischanteil.

Soweit, so gut – ja nee, ist es leider nicht.

Früher gab es aber immer eine gewisse Diskrepanz, man hatte z.b. 65% Fleischanteil, Eierschalen, Mineralstoffe, Lachsöl und eventuell noch 4% Ballaststoffe aber auf 100% fehlte da noch etwas und das war für manche nicht ganz so einfach nachzuvollziehen.

Nun wird es ein wenig besser, denn es gibt nun eine europäische Gesetzesänderung die dazu verpflichtet den Feuchtigkeitsanteil des Futters in den Inhaltsstoffen gesondert auszuweisen.

Die beim garen entstandene Flüssigkeit (Brühe) wurde ins Feedmaterialsregister aufgenommen und muss nun separat deklariert werden.

Leonardo Pulled Beef im Katzennapf, TaubertalperserHach ja, es könnte ja echt alles so einfach sein – für alle.

Wenn da nicht schlaue Köpfe wären, die manches wieder umändern.

Rindfleisch hat einen anderen Feuchtigkeitsgehalt als Pute oder Schwein usw. hier gibt es entsprechende Varianzen, die auch von der Fütterung abhängig sein können.

Laut der Albert-Schweizer-Stiftung stecken in einem Kilogramm Rindfleisch rund 700 Gram Wasser. Bei Hähnchenbrust sind es 746 Gramm und bei Kalbfleisch 670 Gramm.

Und nun wird es für uns Konsumenten echt schwierig. 99% Fleischanteil kann nun nicht mehr in einer Futterdose enthalten sein (außer man wirbt noch mit veralteten Etiketten – auch hier gibt es eine entsprechende Übergangsfrist) da man das Prozesswasser (Brühe) eben gesondert angeben muss oder man versucht zu verschleiern wie mein tieferstehendes Beispiel sehr gut zeigt.

Hühnerfleisch 97 % (bestehend aus Muskelfleisch vom Huhn, Hühnerbrühe, Hühnerleber)

Wir wissen zwar das Muskelfleisch und Geflügelleber enthalten ist, und wir wissen das die Reihenfolge prozentual absteigend ist ABER eigentlich wissen wir nun nicht genau wieviel Fleisch tatsächlich enthalten ist. Und NEIN es sind nicht 97% Hühnerfleisch enthalten.

Dies stellt in meinen Augen für Unternehmen, die früh schon entsprechend ihre Deklaration anpassen und versuchen alles richtig und korrekt zu machen doch einen gewissen Wettbewerbsnachteil dar.

Da nimmt es Leonardo mit seiner Deklaration super genau und lässt den Endverbraucher nicht im dunklen tappen, sondern zeigt klipp und klar auf

„Seht her wir haben 34,3% Fleischbrühe im Produkt“

Genau aus diesem Grund ist es wichtig genau zu schauen!

Wie sieht der Feuchtigkeitsgehalt des Futters aus? Wird er genau aufgeführt oder wie in meinem oben angeführten Beispiel „verschleiert“?

Wie gesagt, es könnte ja alles so einfach sein.

Ich würde mir wünschen, das die Konsumenten auch die Hersteller „belohnen“ die offen mit ihrer Deklaration umgehen. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Leonardo Pulled Beef, Taubertalperser, Katzenblog, Katzenfuttertest
„Ja Dividi, nun darfst du probieren! Aber beeil dich bevor Zwetschke das mitbekommt.“ :-)
NFE-Gehalt

Ihr habt es ja bereits gesehen, der NFE-Gehalt ist absolut im Rahmen.

Akzeptanz

Ja was soll ich sagen …. Leonardo halt. Meine Katzen haben bis jetzt alle hochwertigen Sorten, die wir von Leonardo getestet haben geliebt. Das ist hier eindeutig nicht anders.

Es gibt hier keine Akzeptanzprobleme und auch im Katzenklo fand ich keine negativen Überraschungen.

Auch für mich gab es keine unliebsamen Dufterlebnisse als ich die Beutelchen aufmachte.

Preis/Leistungsverhältnis

Ich habe mir mal die umsetzbare Energie bei diesem Futter ausgerechnet und die stimmt sehr gut mit der Fütterungsempfehlung überein.  Dies ist natürlich auch abhängig vom Gewicht, Größe und Aktivität eurer Katze. Dividi unser Kater würde mit etwa 3 dieser Beutelchen am Tag auskommen (rein rechnerisch) was Fütterungskosten von etwa 4 Euro/Tag bedeuten würde.

Okay, damit scheidet das Futter, auch wenn es ohne Frage sehr gut ist als Alleinfutter und/oder Dauerfutter wohl für uns aus.  Bei 5 Katzen würde dies schon eine ganze Menge bedeuten, abgesehen vom Aufwand jedes Mal unzählige Beutelchen aufzureißen :-) Aber als Goodie oder als kleiner Nachschlag zum normalen Futter ist dies ohne Frage absolut toll.

Bewertung

Hier exemplarisch ein paar Punkte, die ich bei diesem Futter hervorheben möchte.

+  Verwendung von Lachsöl

+ Verwendung von hochwertigen Muskelfleisch

+ natürliche Calciumquelle

– Leider nur in 70g Beutel erhältlich

– Die Fütterungsempfehlung könnte verbraucherfreundlicher sein.

Erhältlich

Aktuell ist es bei ….. erhältlich aber ich bin überzeugt das es demnächst in noch viel mehr Stores dieses neue Futter von Leonardo geben wird.

21_Katzenfutterterst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.