Tierschutz: Hängt sie höher, die Hexe muss brennen …..

Manches Mal wenn ich so durch Facebook streife und mir so manche Beiträge ansehe muss ich entweder schmunzeln oder bin fassungslos und entsetzt.

Tierschutz ist eine enorm wichtige Sache und geht uns alle etwas an und der Tierschutz beginnt nicht in Spanien, Griechenland oder Italien sondern direkt vor unserer Haustüre.

Aber auch mal direkt dahinter …..

So erschüttert derzeit ein Fall von „Tierquälerei“ die Facebook-Gemeinde und diverse Tierschützer fühlen sich doch glatt berufen „Terror“ zu machen. Sei es beim Amtsveterinär, diversen Tierschutzorganisationen oder auch direkt die „Hexe“ anzurufen und mit wüsten Schimpfwörtern zu bombardieren.

Ich fühle mich aktuell gerade wie in einer Zeitschleife gefangen.

So einen ähnlichen Fall gab es bereits vor drei Jahren und der war absolut ekelhaft. Da haben sich Personen über eine andere Person erhoben nur weil sie nicht so lebte wie die „Damen“ es für angebracht hielten.

Petitionen wurden ins Leben gerufen, der Arbeitgeber der Dame angerufen, Amtstierarzt natürlich sowieso und vieles mehr und es war echt furchtbar. Die Initiatoren zogen durch diverse Facebook-Gruppen, teilten dort ihre Petition und machten Stimmung gegen diese Dame. Die Vorwürfe, die Forderungen wurden immer abstruser je größer die Kreise wurden die diese Petition zog.

Aber der Dame die Hand geboten um zu helfen hat keiner – wozu auch, hinterm Bildschirm ist Tierschutz ja so leicht da braucht man sich nicht bewegen und sich anstrengen.

Ergebnis der Aktion, die Dame hatte massive Probleme inkl. Depressionen, der eingeschaltete Amtstierarzt war zufrieden und der Arbeitgeber stand Gott sei Dank hinter seiner Mitarbeiterin. Nicht auszudenken wenn die Dame aufgrund blinden Aktionismus auch noch ihren Job verloren hätte.

Vor zwei Jahren ein ähnlicher Fall allerdings da mit einer Züchterin die angeblich einen potenten Zuchtkater verkauft hat der zuvor in Kellerhaltung lebte. Müßig zu erwähnen das an der damaligen Geschichte auch nichts dran war außer das verletzte Ego eines Kontrahenten/Züchters/Mitbewerber …

Was denkt sich bei solchen Aktionen eigentlich jemand? Manche schießen da gerne mal mächtig übers Ziel hinaus. Und nur weil sie eventuell Momentaufnahmen sehen und nicht das Gesamtbild ……

Warum ich dies nun so schreibe?

Nun selbstverständlich hat man mir auch die aktuelle Geschichte herangetragen die gerade durch Facebook geistert. Selbstverständlich haben mich einige schon gefragt was dahinter steckt, ob dies wahr sei oder was ich davon halte.

Aber solange ich keine ausreichenden Antworten auf meine Fragen habe, so lange ich noch nicht alle Fakten weiß,  werde ich mich nicht dazu äußern.

Sollte die Geschichte wahr sein so ist es auf jeden Fall zu verurteilen und es sollte schleunigst ein Weg gefunden werden um allen Beteiligten vor allem den Tieren zu helfen.

Sollte aber die Geschichte nicht so ganz den Tatsachen entsprechen, könnte es sein, dass sich manche doch ein wenig wärmer als sonst so üblich im Winter anziehen sollten denn das Internet ist kein rechtsfreier Raum und wenn ich mir manche Kommentare so durchlese, sorry nein das geht gar nicht unter zivilisierten Menschen und bis dato dachte ich ernsthaft wir können uns dazu zählen.

Aber bis dahin, bis ich alle Informationen zusammen habe die ich benötige, werde ich das tun was ich sonst auch mache, recherchieren, analysieren und Fakten zusammentragen und beobachten wie manch wildgewordener Mob nach Opfern geifert.

Allerdings bin ich heute auf etwas Witziges gestoßen, absurd würde ja eigentlich besser passen aber ich finde es äußerst amüsant :-)

Verschwörungstheoretiker olé

Taubertalperser, Jerrys, Katzenhöhle, Mythen, Verschwörung

Besonders witzig finde ich eine Verschwörungstheorie weil ich eine Katzenhöhle leihweise zur Verfügung gestellt bekommen habe von der Dame.

Ernsthaft Leute, lasst diese Verschwörung stecken – es ist belegbar seit wann es meinen Blog gibt, es ist belegbar das ich Kontakt hatte mit dem Hersteller, der mir keine baugleiche Höhle zur Verfügung stellen wollte/konnte (kann man ja ihm nicht verdenken) und es ist deutlich geschrieben „warum“ dieser Test erfolgte.

Und es bringt einem kein Test etwas mit einer „ähnlichen“ Höhle sondern wenn, dann sollte es schon die baugleiche sein – setze ich nun im Übrigen voraus, dass dies auch Verschwörungstheoretiker verstehen :-)

Hätte ich allerdings gewusst, dass manche daraus diese abstruse Verschwörungstheorie konstruieren – hätte ich meinen Blog so wie er ist schon 2013 ins Leben gerufen und nicht erst 2015 ;-) Sorry vielmals :-) 

Aber damit man nicht glaubt man hätte hier eine super Verschwörung aufgedeckt – schon andere hegten ihre Zweifel an der Geschichte wie man hier und hier nachlesen kann :-)


Ein Gedanke zu „Tierschutz: Hängt sie höher, die Hexe muss brennen …..

  • 12. Dezember 2018 um 23:00
    Permalink

    danke für deine neutrale Berichtestattung, oder erwähnung oder? ich weiß nicht wie ich es richtig beschreiben kann. ich bin entsetze aber ich habe auch glaube daran das es nicht so stimmt. ich wünsche mir, das die Hexenjagd einfach aufhört, Jedes mal die gleichen die angreifen, sollen doch alle vor ihren Türen kehren.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.