Katzenfutter im Test: Tundra Katzenfutter – Taubertalperser

Die Taubertalperser haben das Katzennassfutter Tundra getestet

Das sagt der Hersteller:

Tundra-TaubertalperserTundra Nassfutter für Katzen zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Fleisch in Lebensmittelqualität und natürliche Rezepturen aus. Tundra Katzenfutter ist getreidefrei und wird ohne Soja und Kartoffeln hergestellt. Auch auf Zusatzstoffe wird bei der Produktion von Tundra Katzenfutter verzichtet.

Die Vorteile von Tundra Nassfutter:

– Getreidefreies Katzenfutter

– Natürliche und artgerechte Rezepturen

– Verwendung von Fleisch in Lebensmittelqualität

Tundra hat es sich zum Ziel gesetzt, Ihren Liebling besonders artgerecht zu ernähren. Eine hohe Qualität und der Verzicht auf Getreide wie Mais, Reis oder Weizen sind hierbei selbstverständlich. Auch auf die Verwendung von Rind, Soja und Kartoffeln wird verzichtet. Das verwendete Fleisch hat bei diesem Premiumfutter Lebensmittelqualität.

Folgende Sorten sind erhältlich:

Lamm-Wild-TaubertalperserTundra – Nassfutter – Cat Lamm und Wild (getreidefrei)

Zusammensetzung: Fleisch (min. 31 % Wildfleisch, min. 31 % Lammfleisch) und tierische Nebenerzeugnisse (Wild: Herz, Leber, Lunge, Lammpansen, Lammherz, Lammleber), Karotte (3 %), Süßkartoffel (3 %), Sanddorn (2 %), Mineralstoffe, Löwenzahn (0,1 %).

Analyse der Inhaltsstoffe: Rohprotein 10,20 %, Rohfett 5,60 %, Rohasche 2,1 %, Rohfaser 0,50 %, Feuchtigkeit 80,00 %.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E., Taurin 1.500 mg/kg, Zink (Zinksulfat, Monohydrat) 15 mg/kg, Mangan (Mangan-II-sulfat, Monohydrat) 3 mg/kg, Jod (Calciumjodat,wasserfrei) 0,75 mg/kg.

Tundra – Nassfutter – Cat Huhn Pur (getreidefrei)

Zusammensetzung: Fleisch (min. 60 % Hühnerfleisch) und tierische Nebenerzeugnisse (10 % Hühnerherzen, Hühnerleber, Hühnermagen), Cranberry (5 %), Mineralstoffe, Kresse (0,1 %).

Analyse der Inhaltsstoffe: Rohprotein 10,40 %, Rohfett 5,80 %, Rohasche 2,3 %, Rohfaser 0,40 %, Feuchtigkeit 80,00 %.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E., Taurin 1.500 mg/kg, Zink (Zinksulfat, Monohydrat) 15 mg/kg, Mangan (Mangan-II-sulfat, Monohydrat) 3 mg/kg, Jod (Calciumjodat,wasserfrei) 0,75 mg/kg.

Tundra – Nassfutter – Cat Wildkaninchen und Huhn (getreidefrei)

Zusammensetzung: Fleisch (min. 45% Hühnerfleisch, min. 20% Kaninchenfleisch) und tierische Nebenerzeugnisse (Hühnerherzen, Hühnerleber, Hühnermagen, Kaninchenherzen, Kaninchenleber, Kaninchenmägen), Blaubeere (3%), Hagebutte (2%), Mineralstoffe.

Analyse der Inhaltsstoffe: Rohprotein 10,30 %, Rohfett 5,70 %, Rohasche 2,5 %, Rohfaser 0,40 %, Feuchtigkeit 80,00 %.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E., Taurin 1.500 mg/kg, Zink (Zinksulfat, Monohydrat) 15 mg/kg, Mangan (Mangan-II-sulfat, Monohydrat) 3 mg/kg, Jod (Calciumjodat,wasserfrei) 0,75 mg/kg.

Tundra – Nassfutter – Cat Ente, Pute und Fasan (getreidefrei)

Zusammensetzung: Fleisch (min. 35 % Putenfleisch, min. 20 % Entenfleisch, min. 10 % Fasanfleisch) und tierische Nebenerzeugnisse (Putenherzen, Putenleber, Putenmägen, Entenherzen, Entenmägen, Fasanherzen, Fasanmägen), Kürbis (3 %), Heidelbeere (2 %), Mineralstoffe.

Analyse der Inhaltsstoff: Rohprotein 10,40 %, Rohfett 5,80 %, Rohasche 2,30 %, Rohfaser 0,40 %, Feuchtigkeit 80,00 %.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E., Taurin 1.500 mg/kg, Zink (Zinksulfat, Monohydrat) 15 mg/kg, Mangan (Mangan-II-sulfat, Monohydrat) 3 mg/kg, Jod (Calciumjodat,wasserfrei) 0,75 mg/kg.

Pute-pur-TaubertalperserTundra – Nassfutter – Cat Pute Pur (getreidefrei)

Zusammensetzung: Fleisch (min. 65% Putenfleisch) und tierische Nebenerzeugnisse (Putenherzen, Putenleber, Putenmägen), Sanddorn (2%), Cranberry (2%), Blaubeere (2%), Mineralstoffe.

Analyse der Inhaltsstoffe: Rohprotein 10,40 %, Rohfett 5,90 %, Rohasche 2,5 %, Rohfaser 0,40 %, Feuchtigkeit 80,00 %.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E., Taurin 1.500 mg/kg, Zink (Zinksulfat, Monohydrat) 15 mg/kg, Mangan (Mangan-II-sulfat, Monohydrat) 3 mg/kg, Jod (Calciumjodat,wasserfrei) 0,75 mg/kg.

Lachs-Ente-TaubertalperserTundra – Nassfutter – Cat Lachs und Ente (getreidefrei)

Zusammensetzung: Fleisch (min. 25 % Hühnerfleisch, min. 20 % Entenfleisch) und tierische Nebenerzeugnisse (Hühnerherzen, Hühnerleber, Hühnermagen, Entenherzen, Entenmägen), Fisch (min. 20 % Lachs), Karotten (5 %), Mineralstoffe, Minze (0,1 %), Petersilie (0,1 %).

Analyse der Inhaltsstoffe: Rohprotein 10,20 %, Rohfett 5,50 %, Rohasche 2,30 %, Rohfaser 0,40 %, Feuchtigkeit 80,00 %.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 I.E., Taurin 1.500 mg/kg, Zink(Zinksulfat,Monohydrat) 15 mg/kg, Mangan (Mangan-II-sulfat, Monohydrat) 3 mg/kg, Jod (Calciumjodat,wasserfrei) 0,75 mg/kg

Das sagen die Taubertalperser

Gwenni-Tundra-TaubertalperserWir dachten ja wirklich, wir hätten schon alle hochwertigen Futtersorten getestet. Aber da hatten wir uns eindeutig geirrt – Tundra Katzennassfutter muss man definitiv auch dazu zählen.

Abgesehen davon, dass es ohne Getreide oder Pseudogetreide auskommt ist hier eine relativ gute Deklaration vorhanden.

Der Ballaststoffanteil mit 5% liegt im Toleranzbereich, Rohascheanteil könnte ein wenig geringer sein aber ist tolerierbar wenn man die Zusammensetzung näher betrachtet.

Der Geruch ist absolut okay nur die Akzeptanz könnte ein klein wenig besser sein.

Erhältlich ist es im gut sortierten Fachhandel oder online z.B. bei Pets Premium

21_PunkteFuttertest_01


Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu „Katzenfutter im Test: Tundra Katzenfutter – Taubertalperser

  • 17. April 2020 um 21:49
    Permalink

    Hallo ,
    ich habe heute zum ersten mal das Nassfutter Tundra an meine 7 Fellnasen verfüttert .
    Das Futter kam sehr gut bei allen an.
    Habe bei euch mal wieder in die Test gesehen , und zu meiner Freude hat das Futter bei euch ja auch sehr gut abgescnitten.
    Auf einer anderen Testseite wurde es allerdings mit mangelhaft bewertet aufgrund viel zu hoher Phosfatwerte .
    Nun bin ich ziemlich verunsichsichert . Es ist ja aiuch kein günstiges Futter und ich möchte meinen Tieren auf keinen Fall damit schaden .
    Was soll ich davon halten ?
    Liebe Grüße
    Annette Fischer

    Antwort
    • 17. April 2020 um 21:55
      Permalink

      Phosphate sind in jedem Futter vorhanden. Die Frage ist ob es sich um organische Phosphate oder anorganische handelt. Hier handelt es sich um organische Phosphate natürlichen Ursprungs die ebeno natürlichen Schwankungen unterliegen. Haltungsform, Fütterung des „Fleischlieferanten“ all dies spielt eine entscheidene Rolle.

      Ich kenne den Test, den sie ansprechen und meine persönliche Meinung dazu habe ich in mehreren Beiträgen dazu bereits geäußerst :-)

      Liebe Grüße

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.