Katzenfutter im Test: Liebesgut – Bio Nassfutter

Die Taubertalperser hatten das Katzenfutter von Liebesgut in ihrem Napf und vor ihren kritischen Näschen gehabt.

Das sagt der Hersteller:

Liebesgut - TaubertalperserWir von der Liebesgut-Manufaktur haben es zu unserer Aufgabe gemacht, ein vollwertiges, gesundes und natürliches, Bio-Hundefutter zu entwicklen, mit dem Sie Ihrem Liebling für seine Treue und Liebe etwas zurück geben können.

Deshalb lautet unser Versprechen an Sie:

höchste biologische Lebensmittelqualität, knakig frisches Gemüse und hochwertigstes Fleisch aus 100% Lebensmittelqualität, werden sorgfälltig ausgewählt und schonend zu userem gesunden Futter veredelt.

Liebesgut ist Qualität die jedem gut tut…

Was wir denken…

Wir denken Tierfutter sollte aus guten, gesunden und biologisch angebauten Zutaten hergestellt werden.

Nebenerzeugnisse sollten in Tierfutter nicht verwendet werden. Unsere Zutaten bestehen deshalb aus bestem Fleisch, biologisch angebautem Obst und Gemüse sowie hochwertigen Samen und Ölen.

Wir wissen, dass die Gesundheit unserer Haustiere über die Nahrung verbessert werden kann. Mit dem Verzicht auf Konservierungsmittel aller Art leistet Liebesgut einen wertvollen Beitrag zu einer gesunden Darmflora und einem starken Immunsystem.

Wir sind überzeugt, dass unsere Natur bestmöglich geschützt werden muss. Unsere Produkte stammen deshalb aus regionalen Betrieben und unsere Dosen sind 100% recycelbar.

Folgende Sorten sind erhältlich

HuhnLiebesgut-BIO Huhn

Zutaten: 20% Hühner-Muskelfleisch, 20% Hühnerherz, 20% Hühnermägen, 20% Hühnerleber, 8% Hühnerlunge, 5% Amaranth, 5% Erbsen, 1,5% Leinöl, 0,4% Eierschale, Petersilie, Katzenminze, Natursteinsalz, Taurin 1000mg pro/Kg

Inhaltsstoffe: Protein 8,5%, Fettgehalt 7,5%, Rohfaser 0,3%, Rohasche 0,9%, Feuchtigkeit 81,4%, Calcium 0,13%, Phosphor 0,11%

Liebesgut-BIFischO Fisch

Zutaten: 89,4%% Fisch, 5% Hirse, 5% Karotte, 1,5% Lachsöl, 0,4% Eierschale, Petersilie, Katzenminze, Natursteinsalz, Taurin 1000mg pro/Kg

Inhaltsstoffe: Protein 8,6%, Fettgehalt 7,5%, Rohfaser 0,3%, Rohasche 0,9%, Feuchtigkeit 81,4%, Calcium 0,13%, Phosphor 0,11%

Liebesgut-BIO Ente

Zutaten: 20% Enten-Muskelfleisch, 20% Entenherz, 20% Entenmagen, 20% Entenleber, 8% Entenlunge, 5% Zuchini, 5% Buchweizen, 1,5% Leinöl, 0,4% Eierschale, Petersilie, Katzenminze, Natursteinsalz, Taurin 1000mg pro/Kg

IMG_6525Inhaltsstoffe: Protein 9,8%, Fettgehalt 4,6%, Rohfaser 0,8%, Rohasche 1,1%, Feuchtigkeit 81,4%, Calcium 0,16%, Phosphor 0,13%

Das sagen die Taubertalperser

Okay, wir waren sehr gespannt – der Werbespruch „Liebesgut ist Qualität die jedem gut tut…“ klang schon sehr verlockend. Bioqualität ebenso also wollten wir doch mal uns dieses Futter näher ansehen und haben uns das rasch mal bestellt um es hier für euch zu testen.

IMG_6539Die Dosen sind in einer netten Aufmachung und eigentlich sehr dezent gehalten. Als positiv ist auf jeden Fall die gute Deklaration zu werten. Hier weiß man genau was enthalten ist. Aber hier kommen wir schon zum negativen – es sind viel zu viele Ballaststoffe enthalten 5% Zuchini und 5% Buchweizen … sorry das ist absolut zu viel und man merkt das der Hersteller eigentlich eher aus dem Hundebereich kommt. Was ja prinzipiell nicht schlecht ist, nur bei den Ballaststoffen – da sollte man nachbessern.

Positiv zu bewerten ist auch der geringe Rohascheanteil und der Geruch des Produktes. Die Konsistenz ist absolut locker, also weder Pate noch Stückchen ich hoffe man erkennt es sehr gut und die Feuchtigkeit ist auch super.

Die Akzeptanz bei den Katzen war in Ordnung, könnte ein wenig besser sein aber okay, jeden Tag ist man auch nicht gleich motiviert Neues zu testen.

17_PunkteFuttertest_01


Merken

Ein Gedanke zu „Katzenfutter im Test: Liebesgut – Bio Nassfutter

  • 8. Februar 2017 um 10:34
    Permalink

    Dieser ganze Mist im Futter, verstehe die Hersteller nicht, sieht auch nicht gerade sehr ansprechend aus, also weitersuchen. Reines Futter ohne Zusätze, ohne zusätzl. Jod, bleiben u.a. Sandras Schmankerl, leider nicht so sehr beliebt, höchstens Rind.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.