Katzenfutter im Test: Naturo Cat Mousse – Taubertalperser

Hach ja, wir haben echt viel zu viel zum Testen. Nur so kann ich euch erklären warum dieser Beitrag erst jetzt veröffentlicht wird und nicht schon viel früher. Das Futter selber habe ich nämlich schon bei der Faszination Heimtier mitgenommen.

Und eigentlich ist es auf den ersten Blick absolut kein Futter was ich meinen Katzen täglich vorsetzen würde, dies muss ich echt gleich mal vorweg festhalten.

Aber manchmal geht es mir, wie alle anderen Katzenhaltern auch „Es sah bei der Präsentation aber soooo lecker aus“.

Folgende Sorten von Naturo haben wir hier getestet

Naturo Taubertalperser KatzenfutterNaturo Cat Huhn Mousse 85 g

100% natürliches und getreidefreies Nassfutter für ausgewachsene Katzen mit 80% Huhn & Rind. Ohne künstliche Farb-, Konservierungs- oder Geschmacksstoffe und frei von Getreide welches Allergien auslösen kann. Naturo getreidefreie Katzenfutter enthalten zusätzliches Taurin für eine optimale Herzfunktion und Sehkraft. Angereichert mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Ölen für eine gesunde Haut und glänzendes Fell.

Zusammensetzung: Huhn 50%, Rind 20%, Hühnerbrühe 10%, Mineralien, Lachsöl, Sonnenblumenöl.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10.5%, Rohfaser 0.5%, Rohfett 8%, Rohasche 3.5%, Feuchtigkeit 75%       

Naturo Taubertalperser KatzenfutterNaturo Cat Truthahn Mousse 85 g

100% natürliches und getreidefreies Nassfutter für ausgewachsene Katzen mit 80% Truthahn, Huhn & Rind. Ohne künstliche Farb-, Konservierungs- oder Geschmacksstoffe und frei von Getreide welches Allergien auslösen kann. Naturo getreidefreie Katzenfutter enthalten zusätzliches Taurin für eine optimale Herzfunktion und Sehkraft. Angereichert mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Ölen für eine gesunde Haut und glänzendes Fell.

Zusammensetzung: Truthahn 26%, Huhn 24%, Rind 20%, Hühnerbrühe 10%, Mineralien, Lachsöl, Sonnenblumenöl.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10.5%, Rohfaser 0.5%, Rohfett 8%, Rohasche 3.5%, Feuchtigkeit 75%

Naturo Katzenfutter TaubertalperserNaturo Cat Lachs Mousse 85 g

100% natürliches und getreidefreies Nassfutter für ausgewachsene Katzen mit 80% Lachs, Huhn & Rind. Ohne künstliche Farb-, Konservierungs- oder Geschmacksstoffe und frei von Getreide welches Allergien auslösen kann. Naturo getreidefreie Katzenfutter enthalten zusätzliches Taurin für eine optimale Herzfunktion und Sehkraft. Angereichert mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Ölen für eine gesunde Haut und glänzendes Fell.

Zusammensetzung: Lachs 26%, Huhn 24%, Rind 20%, Hühnerbrühe 10%, Mineralien, Lachsöl, Sonnenblumenöl.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10.5%, Rohfaser 0.5%, Rohfett 10%, Rohasche 3.5%, Feuchtigkeit 75%

Naturo Katzenfutter TaubertalperserNaturo Cat Thunfisch Mousse 85 g

100% natürliches und getreidefreies Nassfutter für ausgewachsene Katzen mit 80% Thunfisch, Huhn & Rind. Ohne künstliche Farb-, Konservierungs- oder Geschmacksstoffe und frei von Getreide welches Allergien auslösen kann. Naturo getreidefreie Katzenfutter enthalten zusätzliches Taurin für eine optimale Herzfunktion und Sehkraft. Angereichert mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Ölen für eine gesunde Haut und glänzendes Fell.

Zusammensetzung: Thunfisch 26%, Huhn 24%, Rind 20%, Hühnerbrühe 10%, Mineralien, Lachsöl, Sonnenblumenöl.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 10.5%, Rohfaser 0.5%, Rohfett 10%, Rohasche 3.5%, Feuchtigkeit 75%

Das sagen die Taubertalperser

Naturo Katzenfutter TaubertalperserWie ich schon eingangs erwähnt habe ist dies kein Futter, dass ich meinen Katzen vorsetzen würde. Nicht weil ich ihnen nichts Gutes gönnen würde oder etwas das so appetitlich aussieht ABER mit ist diese Deklaration absolut zu schwammig.

Der Geruch und die Akzeptanz waren ganz in Ordnung und hier konnte ich leider nicht meckern aber ansonsten finde ich, gibt es weit besseres Katzenfutter im Handel als das man auf dieses hier zurückgreifen müsste.

Erhältlich ist es bei Zoo-Dreams.de, einem Anbieter den ich bis dato noch gar nicht so auf dem Radar hatte.

 



Ein Gedanke zu „Katzenfutter im Test: Naturo Cat Mousse – Taubertalperser

  • 16. Februar 2018 um 15:45
    Permalink

    Hallo, seit einiger Zeit beziehe ich deinen Blog und bin sehr begeistert über die vielen hilfreichen Berichte.
    Ich selber habe mal für sieben Jahre Maine Coon gezüchtet. Damals hat eine schwere Pilzinfektion unter meinen Tieren, ein schwerer Verkehrsunfall, damit verbunden eine Umschulung und durch dies alles ausgelöst finanzielle Schwierigkeiten meinen Zuchtträumen ein Ende gesetzt. Ich hatte gute Freunde, die mich unterstützten und während meines Krankenhausaufenthaltes meine Tiere versorgten, – 6 Wochen lang, jeden Tag in die nächste Stadt fuhren mit dem Wissen, dass ich nichts hatte außer ein Dankeschön -. Als ich aufhörte mit der Zucht hatte ich 14 erwachsene Tiere. Mein Problem war, dass ich sehr schlecht meine Tiere abgeben konnte. Eine wichtige Voraussetzung beim Züchten. Dazu habe ich ein paar Tiere zurück genommen und auch nicht alle vermittelt. Der letzte Kater ( Rücknahme) starb genau vor drei Jahren vor meine Füssen. Er hatte zwar einen Tumor war aber bis zum letzten Moment fit. Er war ein Traum von einem Wesen (wie könnte es bei unseren Schätzen anders sein) und wurde gute 16 Jahre.
    Jetzt komme ich erst zu meiner eigentlichen Frage: Seit 3,5 Jahren habe ich eine Katze, optisch und charakterlich einer Britisch Kurzhaar sehr ähnlich. Sie war 12 Jahre alt, als sie mir ins Wohnzimmer als Pflegekatze reingesetzt wurde. Sah nicht gerade gut aus. Die ersten Hilfen, die ich geben konnte, waren regelmäßiges kämmen und vor allem mit Macrogol ihr zu helfen fast täglich aufs Klo zu gehen und nicht nur einmal in der Woche. Mittlerweile kriegt sie unter jede Mahlzeit gemahlene Flohsamenschalen gemischt und es geht ihr gut. Nach drei Monaten wurde der Pflegevertrag gekündigt, 30 EUR waren zu viel im Monat, und ich könnte sie ins Tierheim bringen. Trotz eigener finanzieller Probleme kam das natürlich nicht in Frage. Ich habe mich an die Frau gewendet, die Baby vermitteln sollte und sie half mir in dem sie bei Tierarztleistungen in Vorleistung ging und ich in kleinen Raten abzahlen konnte. Mittlerweile sind wir befreundet, was eine sehr schöne Sache ist, bei einem Problem, das mit Tränen angefangen hat. Baby bekam ihre Zähne saniert. Die Blutabnahme brachte eine chronische Niereninsuffizienz, schlechte Leberwerte und einen nicht eingestellten Diabetes. Mit Hilfe der SUC Therapie von Heel sind die Nierenwerte bedeutend besser geworden.
    Und endlich komme ich zu meiner Frage bzw. meinem Vorschlag: Es gibt eine ausgesprochen tolle Seite einer Diabetespraxis für Katzen in München: http://katzendiabetes.info/index.php. Ich weiß nicht wie viele Katzenbesitzer dieses Problem haben, aber ich denke es werden immer mehr. Und die meisten werden mit eher schädlichem Diätfutter abgespeist. Mit der richtigen Ernährung kann Diabetes bei Katzen ganz verschwinden, bei manchen Menschen übrigens auch, aber es ist leichter eine Katze in den Griff zu kriegen als sich selber. Ich spreche aus Erfahrung! Ich möchte nicht wissen wie viele Katzen eingeschläfert werden, weil die Menschen nicht in der Lage sind Blutzuckerteste durchzuführen und zu spritzen. Allerdings habe ich auch keinen Tierarzt, der Teste für wichtig findet und mir zeigt wie es geht. Leider schaffe ich dies nicht, obwohl spritzen an sich kein Problem ist.
    Auf der angesprochenen Seite gibt es einen NFE Rechner. Hier kann man mit Hilfe der Inhaltsangabe auf der Futterdose ausrechnen welcher Wert erreicht wird. Der NFE Rechner zeigt indirekt den Kohlehydratwert eines Futters an. Es gibt einige Sorten, die man ohne schlechtes Gewissen geben kann und nicht das Gefühl hat seine Katze mit einer schrecklichen Diät zu Quälen. Nur kein Getreide hilft nicht. Ganz abgesehen, auch Kartoffeln und Gemüse sind Kohlenhydrate. Bei einer Katze sollte der Kohlenhydratanteil nicht mehr als 4 Prozent sein. Leider scheint dies, was ich nach vielem Rechnen feststellen musste, auch bei Dosen, auf denen nur Fleisch steht nicht zu stimmen.
    Bei der ersten Blutabnahme waren die Werte sehr schlecht. Die Ärztin beachtete zwar die Nierenwerte, aber nicht die Zuckerwerte. Als ehemalige Krankenschwester fand ich das sehr unbefriedigend. Ich rief bei Heel an, gab alle Blutwerte der dortigen Tierärztin durch, die mir ein Therapieschema gab. Bei der Kontrolle waren alle Werte wesentlich verbessert. Ein weitere Anruf bei Heel brachte eine leichte Veränderung der Therapie. Baby ist jetzt fast 15 Jahre es geht ihr recht gut. Sie ist eine große Knutschkugel und eine richtige Menschenkatze. Sie schläft zwar viel, aber warum auch nicht.
    Mögliches Futter gibt es von feringa, Catz, Leonardo, ropocat, taffy, christopherus. Allerdings muss bei jeder Sorte nachgerechnet werden.
    Es wäre schön, wenn dieser NFE Gehalt mit angegeben werden könnte. Ich weiß, dass dies ein bedeutender Mehraufwand wäre für die schon tolle Arbeit und wäre bereit die Berechnungen durch zu führen.

    Sorry für meine umschweifigen Erzählungen, aber darüber beschweren oder amüsieren sich auch diejenigen die mir zu hören müssen.

    Vielen Dank für diese interessante Seite.

    Ganz liebe Grüße vom Niederrhein

    Gerlind

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.