Produktvorstellung der Taubertalperser – Transportbox Kreta ECO

Probeliegen in der neue Transportbox Kreta ECO

Neue Katze zieht ein? Man muss zum Tierarzt und schnell stellt man fest „Huch, wir brauchen ja eine Transportmöglichkeit für die Katze“.

Aber auch schlechte Erfahrungen mit der „alten“ Transportbox und dem damit verbundenen Drama, die Katze da hineinzubekommen sind ein guter Zeitpunkt über eine Veränderung nachzudenken.

Bei der enorm großen Auswahl an Angeboten fällt einem tatsächlich die Auswahl ausgesprochen schwer. Und da fällt einem tatsächlich die Wahl ausgesprochen schwer bei der Vielzahl an Angeboten.

Mein aktuelles Lieblingsstichwort Nachhaltigkeit.

Wir durften uns die Tage die Transportbox Kreta ECO näher ansehen, die ihren Zusatz ECO dem Umstand verdankt, dass sie aus recycelten Materialien besteht. Wir haben in unserem Beitrag über die Katzentoilette Lea ausführlich über dieses Thema philosophiert, dass ich hier nicht näher darauf eingehen möchte.

Katzentransportkorb KRETA EcoDas sagt der Hersteller zu Transportbox Kreta ECO

Transportbox mit Belüftungsschlitzen und praktischen Tragegriffen

Transportbox mit stabiler Metalltür und Tragegriffen. Die Box ist ausgestattet mit Belüftungsschlitzen für eine gute Luftzirkulation und ein angenehmes Reisen für Ihren Liebling. Die Transportbox ist mit einem Gewicht von bis zu 8kg belastbar.

  • Belüftungsschlitze für eine gute Luftzirkulation
  • mit stabiler Metalltür
  • mit Tragegriff
  • bis zu 8 kg belastbar (bis zu 6kg die kleinere Version)
  • Farbe: blau / grau
  • Maße: ca. 58 x 38 x 38 cm / 46x31x32

Katzentransportkorb KRETA EcoDas sagen die Taubertalperser zur Transportbox Kreta ECO

Ich bin hier der Meinung, dass man bei der Produktbeschreibung mehr auf den Aspekt der Nachhaltigkeit hätte eingehen können.

Es ist leider nicht selbstverständlich, dass Produkte aus Recyclingmaterial hergestellt werden. Auch wenn es bei vielen Dingen ausgesprochen wünschenswert wäre. Warum und wieso habe ich bereits im letzten Beitrag zur Katzentoilette Lea beschrieben.

Wir haben schon sehr viele Transportkörbe hier gehabt und haben auch unterschiedlichste im Einsatz, da Katzen einfach individuell sind. Während eine Katze am liebsten in der Sturdybag sitzt und die Welt beobachtet, zieht die andere eher solche Transportkörbe wie diese hier vor.

Die Transportbox lies sich sehr schnell zusammenbauen, nichts klemmte und man musste keinen Kraftakt aufwenden um die Klammern an ihre Position zu bringen. Auch der Tragegriff liegt sehr gut in der Hand. Was mir aufgefallen war, dass die Schlitze für die Autosicherheitsgurte nicht so sauber gearbeitet wurden.

Dies habe ich auch dem Hersteller mitgeteilt und er leitet dies entsprechend weiter. Aber, hier muss man tatsächlich mal die Kirche im Dorf lassen – sie sind nicht scharfkantig, selber schnell bereinigt und bei dem Kostenfaktor kann man mal wirklich ein, zwei Augen zudrücken. Die kleine Transportbox kostet im Handel 15,99 Euro und die große Box, so wie wir sie im Test hatten 21,99 Euro.

Dank der Luftschlitze rundherum kann eine sehr gute Luftzirkulation erfolgen. Im Winter (oder bei stürmischen Wetter) empfehle ich aber gerne einen „Überzieher“ aus Stoff. Da gibt es verschiedene Anbieter.

Wie sie bei uns angekommen ist? Nun ich lass an dieser Stelle am besten Bilder für sich sprechen – erspart mir einen Haufen Arbeit 😊

Transportkorb mit Katze sitzend, TaubertalperserDividi, Taubertalperser, Transportkorb

Ein paar allgemeine Tipps im Umgang Katzen & Transportboxen

Katzen lieben Höhlen und Kartons und doch haben sie ein Problem mit den Transportboxen.

Das dies durch den Umstand bedingt ist, dass sie meist schlechte Erfahrungen damit gemacht haben wird, hier von den Haltern meist großzügig ausgeblendet und ignoriert, wenn man diverse Beiträge in Newsgroups und Foren so liest.

Dabei ist es simpel. Ehrlich.

Interessanterweise funktioniert dies bei Katzen ähnlich wie bei Hunden – die Macht der positiven Bestärkung.

Stellt die Transportbox in der Wohnung auf, lasst die Türe offen oder entfernt sie komplett und beachtet sie nicht weiter. Eine Kuscheldecke hinein, eventuell noch ein Lieblingsspielzeug fertig 😊

Ja nach Katze und ihren Erfahrungen wird sie diese hartnäckig ignorieren, sogar einige Tage aber Katzen sind wie sie sind – unheimlich neugierig 😊 Sobald ihr seht sie geht in die Transportbox legt ihr Leckerchen rein, lobt sie, schenkt ihr Aufmerksamkeit.

Sie legt sich darin hin? Wie genial. Lasst sie dies weiter einige Zeit tun. Bis ihr das Gefühl habt sie ist tatsächlich entspannt. Dann könnt ihr damit beginnen die Türe zu schließen …. Zuerst nur wenige Minuten (Katze beobachten!) dann ein wenig länger …..und sobald ihr die Türe wieder öffnet belohnt sie. Mit Leckerchen, mit extra Kuscheleinheiten – je nachdem was eure Katze besonders mag.

Und sobald ihr merkt und erkennt, dass eure Katze dies schon total entspannt hinbekommt könnt ihr mit dem „Autofahr-Training“ beginnen. In meinem Beitrag Wenn die Transportbox Kummer macht,  habe ich das näher beschrieben.

Bezugsquelle der Transportbox Kreta ECO

Diese Transportbox könnt ihr entweder online im Shop von Zoo&Co kaufen oder in der örtlichen Zoo&Co Filiale

*******************************************************************************

Uns wurde diese Katzentransportbox kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinen Einfluss auf meine persönliche ungefilterte Meinung. Und unsere Katzen sind sowieso unbestechlich – außer es gibt leckeres Futter :-) Oder Leckerlis, alternativ beides :-)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.